Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

08. Juni 2018

MPN-Studientreffen: Fokus auf Thrombose-/Blutungsrisiko und Symptomlast

Bereits zum zweiten Mal trafen sich Hämatologen zum Treffen der „German Study Group Myeloproliferative Neoplasms (GSG-MPN)“ zum fachlichen Austausch, dieses Mal – unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Konstanze Döhner – in Ulm. Die Gruppe hat sich 2015 aus den deutschen Studiengruppen für myeloproliferative Erkrankungen, MPN-SAL und MPN-SG, zusammengeschlossen und ein gemeinsames zentrales Register mit angeschlossener Biomaterialbank initiiert. Eine aktuelle...

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 

IMPACT-Studie: Zielgerichtete Therapie bei refraktären soliden Tumoren

Die IMPACT-Studie untersuchte den Einfluss von zielgerichteten Therapien sowie das Langzeit-Follow-up von Patienten mit refraktären Krebserkrankungen auf Grundlage von Phase-I-Studien. Hierbei wurden Patienten unter einer auf ihr molekulares Profil abgestimmten zielgerichteten Therapie (MTT) und Patienten mit nicht-abgestimmter zielgerichteter Therapie (NMT) verglichen. Mit einer abgestimmten zielgerichteten Therapie mit RET- und MEK/RAF-Inhibitoren war das Outcome überlegen: 10,4%...

Nachweis von Lungenkrebs im Frühstadium aus cfDNA

Nachweis von Lungenkrebs im Frühstadium aus cfDNA
© nobeastsofierce / Fotolia.com

Zur Lungenkrebs-Früherkennung war die Eignung der Genomanalyse aus zellfreier DNA im Plasma (cfDNA) bisher nicht sehr gut belegt. Die prospektive, multizentrische Beobachtungsstudie Circulating Cancer Genome Atlas (CCGA, NCT02889978) zeigte nun, dass Lungenkrebs im Frühstadium in cfDNA mit einem genomweiten Sequenzierungsansatz nachweisbar ist. Für die Erkennung von Lungenkrebs mithilfe gezielter Assays muss jedoch die klonale Hämatopoese berücksichtigt werden, um...

T-Zelldifferenzierung mit Human & Mouse 6-Plex T Cell Characterization Kits

LUNARISTM Human & Mouse 6-Plex T Cell Characterization Kits sind validiert für die quantitative Analyse von löslichen Effektormolekülen, die von verschiedenen T-Zellpopulationen ausgeschüttet werden; dazu gehören IFN-γ, IL-2, IL-4, IL-17A, TGF-β1 und Granzyme B. Die genaue und reproduzierbare Abbildung von Biomarkerprofilen ermöglicht das Erkennen abweichender Konzentrationen oder Funktionen differenzierter T-Zellpopulationen und...

07. Juni 2018

Mit Pexidartinib klinische Verbesserung bei Patienten mit tenosynovialem Riesenzelltumor

In der Phase-III-Studie ENLIVEN wurde, basierend auf einer zentralen Bewertung von MRT-Scans nach den RECIST 1.1 Kriterien (Response Evaluation Criteria in Solid Tumors), Version 1.1 (entspricht dem primären Endpunkt), bei Patienten unter oralem Pexidartinib in Woche 25 eine statistisch signifikante Gesamtansprechrate (ORR) von 39%  beobachtet, im Vergleich zu fehlendem Tumoransprechen bei Patienten, die Placebo erhielten (p < 0,0001). Für die Studie rekrutiert wurden...

M0-CRPC: Apalutamid verlängert Metastasen-freies Überleben signifikant

Apalutamid, ein Androgensignalinhibitor der nächsten Generation, hatte in der SPARTAN-Studie bei Patienten mit nicht metastasiertem kastrationsresistenten Prostatakarzinom (M0-CRPC)# das mediane Metastasen-freie Überleben (MFS), den primären Endpunkt, gegenüber Placebo signifikant verlängert (1). Eine aktuelle Auswertung der Studie vom ASCO Anfang Juni in Chicago ergab eine starke Korrellation von MFS und Gesamtüberleben, einem sekundären...

Biomarker-Identifikation beim mCRC mithilfe umfassender Tumorprofilings

Biomarker-Identifikation beim mCRC mithilfe umfassender Tumorprofilings
© CLIPAREA.com / Fotolia.com

In Zukunft werden sich onkologische Therapien zunehmend an genetischen Faktoren orientieren. Die Identifikation relevanter Biomarker in der klinischen Praxis spielt dabei eine wichtige Rolle für die Wahl zielgerichteter Therapien. Eine aktuelle retrospektive molekulare Analyse der FIRE-3-Studien-Proben unterstreicht diesen Trend beim metastasierten Kolorektalkarzinom (mCRC). Die beim diesjährigen Kongress der Amerikanischen Gesellschaft für klinische Onkologie (ASCO)...

SANDPIPER: Taselisib + Fulvestrant verlängert PFS bei ER+, HER2-, PIK3CA-mutiertem mBC

Taselisib, ein wirksamer, selektiver PI3K-Inhibitor, weist erhöhte Aktivität in PIK3CA-mutierten Brustkrebs (BC)-Zelllinien auf und zeigt bestätigtes partielles Ansprechen in PIK3CA-mutiertem BC als Monotherapie oder in Kombination mit Fulvestrant (FULV). In der doppelblinden, Placebo-kontrollierten, randomisierten Phase-III-Studie SANDPIPER (NCT02340221) wurde Taselisib + FULV bei Patienten mit Östrogenrezeptor (ER)-positivem, HER2-negativem, PIK3CA-mutiertem lokal...

Relebactam + Imipenem/Cilastatin bei Infektionen durch Imipenem-unempfindliche Erreger

Mit dem aktuell in der klinischen Entwicklung befindlichen Beta-Laktamase-Inhibitor Relebactam wurde in Kombination mit Imipenem/Cilastatin bei Patienten mit Infektionen durch Imipenem-unempfindliche Erreger ein vergleichbar gutes Gesamtansprechen wie mit Colistin plus Imipenem/Cilastatin erreicht. Darüber hinaus traten mit der Relebactam-Kombination weniger nephrotoxische Nebenwirkungen auf als in der Vergleichsgruppe. Dies zeigen die Ergebnisse der Phase-III-Studie RESTORE IMI 1, die...

ALK-positives NSCLC: Mit Alectinib rund 3 Jahre progressionsfrei

ALK-positives NSCLC: Mit Alectinib rund 3 Jahre progressionsfrei
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Eine First-Line-Therapie mit Alectinib (Alecensa®) geht für Patienten mit ALK-positivem NSCLC mit einem progressionsfreien Überleben (PFS) von fast 3 Jahren einher (1). Das zeigen die auf dem diesjährigen Kongress der American Society of Clinical Oncology (ASCO) vorgestellten Follow-up-Daten der Zulassungsstudie (ALEX) (1). Verglichen mit einer Crizotinib-Therapie bedeutet das ein mehr als dreimal so langes PFS – und zwar unabhängig davon, ob bei...

TAILORx: Adjuvante ET ist ET + Chemotherapie nicht unterlegen

Bei HR-positivem, HER2-negativem, axilliärem Lymphknoten (AN)-negativem Brustkrebs ist der 21 Gene umfassende Expressionsassay Oncotype DX Recurrence Score (RS) prognostisch für Fernrezidive, bei niedrigen Werten (0-10) prognostisch für niedrige Rezidivraten bei alleiniger endokriner Therapie (ET) und bei hohen Werten (≥ 26) prädiktiv für den Nutzen einer Chemotherapie. Die prospektive, randomisierte Phase-III-Studie TAILORx (NCT00310180) verglich eine ET mit ET +...

Überraschende Ergebnisse zur Operation des Zervixkarzinoms in Frühstadien

Die Jahrestagung der Society of Gynecologic Oncology (SGO) – Annual Meeting on Women’s Cancer – ist der weltweit größte Kongress, der sich ausschließlich der gynäkologischen Onkologie widmet. In diesem Jahr fand er vom 24.- 26. März in New Orleans statt. Obwohl es insgesamt eine USA-dominierte Veranstaltung ist, wird der Kongress von Jahr zu Jahr internationaler und auch deutsche Referenten und Teilnehmer werden in das Programm eingebunden. In...

06. Juni 2018

Signifikante Verbesserung des PFS unter Ribociclib und Fulvestrant bei HR+/HER2- fortgeschrittenem Mammakarzinom

Signifikante Verbesserung des PFS unter Ribociclib und Fulvestrant bei HR+/HER2- fortgeschrittenem Mammakarzinom
© Uwe Grötzner / Fotolia.com

Ribociclib in Kombination mit Fulvestrant zeigte eine überlegene Wirksamkeit in der Erst- und Zweitlinientherapie in der gesamten Studienpopulation von postmenopausalen Frauen mit HR+/HER2*- fortgeschrittenem Mammakarzinom. Das mediane progressionsfreie Überleben (PFS) betrug 20,5 Monate vs.12,8 Monate unter Fulvestrant als Monotherapie (1). In der Subgruppe von Patientinnen, die die Kombination in der Erstlinie erhalten hatten, war das PFS noch nicht erreicht und ca. 70% waren...

CARMENA: Sunitinib ist zytoreduktiver Nephrektomie + Sunitinib beim mRCC nicht unterlegen

Die zytoreduktive Nephrektomie (CN) war in den letzten 20 Jahren der Standard in der Behandlung des metastasierten Nierenzellkarzinoms (mRCC), bekräftigt durch randomisierte und groß angelegte retrospektive Studien. Die Wirksamkeit zielgerichteter Therapien stellt diesen Standard nun in Frage. Die randomisierte Phase-III-Studie CARMENA zeigte, dass Sunitinib mono einer CN gefolgt von Sunitinib in der intermediären und Niedrigrisikogruppe nicht unterlegen war.

Phase-I-Langzeitergebnisse für Antikörper-Wirkstoff-Konjugat DS-8201 bei Patienten mit HER2-exprimierenden Brust- und Magenkarzinomen sowie anderen soliden Tumoren

Daiichi Sankyo hat im Rahmen einer Oral Abstract Session auf der Jahrestagung 2018 der American Society of Clinical Oncology (ASCO) in Chicago, IL (Abstract 2501) Langzeitdaten der Phase I zur Sicherheit und Wirksamkeit von DS-8201 vorgestellt. 241 intensiv vorbehandelte Patienten mit HER2-exprimierendem Mamma-, Magen- und anderen soliden Karzinomen haben das in der Entwicklung befindliche, gegen HER2 gerichtete Antikörper-Wirkstoff-Konjugat (ADC) DS-8201 in für die...

Genexpressionstest identifiziert die 70% der Frauen mit frühem Brustkrebs, die nicht von einer Chemotherapie profitieren

Genexpressionstest identifiziert die 70% der Frauen mit frühem Brustkrebs, die nicht von einer Chemotherapie profitieren
© Mopic / Fotolia.com

Für Patientinnen mit Brustkrebs im Frühstadium, die Oncotype DX Breast Recurrence Score® Werte von 11 bis 25 aufweisen, kann nun sehr präzise bestimmt werden, ob sie von einer Chemotherapie profitieren werden oder nicht. Das ist das Ergebnis der Studie „Trial Assigning IndividuaLized Options for Treatment (Rx)“ oder kurz „TAILORx“. Die lange erwarteten Ergebnisse dieser größten Studie zur Behandlung von Brustkrebs zeigen klar,...

Fortgeschrittenes Melanom mit BRAF-Mutation: Kombinationstherapie mit Encorafenib und Binimetinib zeigt hohe Wirksamkeit

Auf dem Annual Meeting der American Society of Clinical Oncology (ASCO) in Chicago wurden aktualisierte Daten der Phase-III-Studie COLUMBUS für die Therapie des fortgeschrittenen Melanoms mit BRAF-Mutation präsentiert (1). Die Ergebnisse zur Kombinationstherapie mit Encorafenib und Binimetinib wurden für das „Best of ASCO“-Programm ausgewählt, wie Pierre Fabre und Array BioPharma heute bekanntgaben. Das mediane Gesamtüberleben (mOS) betrug 33,6 Monate...

Positive Daten zu Kombinationstherapien mit Atezolizumab beim NSCLC

Auf der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) wurden gestern neue Phase-III-Daten zu Kombinationsstrategien mit Atezolizumab (Tecentriq®▼) in der First-Line-Therapie des fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms (NSCLC) vorgestellt. Die zentralen Ergebnisse: In der Studie IMpower150 überlebten Patienten median 4,5 Monate länger, wenn sie Tecentriq® zusätzlich zu einer Kombination aus Bevacizumab...

Patientinnen mit fortgeschrittenem Zervixkarzinom: Dauerhaftes Tumoransprechen auf Immuntherapie bestätigt

Patientinnen mit fortgeschrittenem Zervixkarzinom: Dauerhaftes Tumoransprechen auf Immuntherapie bestätigt
© Alexander Raths / Fotolia.com

Die seit Dezember 2015 laufende Phase-II-Studie KEYNOTE-158 untersucht die Wirksamkeit und Sicherheit des PD-1-Inhibitors Pembrolizumab (KEYTRUDA®) bei Patienten mit 11 verschiedenen fortgeschrittenen soliden Tumoren, die nach Standardtherapien einen Progress erlitten haben. Bei der 54. ASCO-Jahrestagung in Chicago/IL, USA, wurde eine aktuelle Analyse aller 98 eingeschlossenen Patientinnen mit fortgeschrittenem Zervixkarzinom vorgestellt, die die positiven Ergebnisse der...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie