Mittwoch, 23. Oktober 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

23. Oktober 2019

Bilanz nach einem halben Jahr Trastuzumab-Biosimilar in Deutschland

Das Trastuzumab-Biosimilar Ogivri® ist für die Behandlung von Patienten mit HER2-positivem Brustkrebs im Frühstadium, metastasiertem Brustkrebs und metastasiertem Magenkrebs indiziert. Der Geschäftsführer der Mylan Germany GmbH, Dr. Maximilian von Wülfing, bilanziert und bezieht sich dabei auf die Krebsregisterdaten des Robert-Koch-Instituts: „Im Laufe ihres Lebens erkrankt jede achte Frau in Deutschland an Brustkrebs. Mylan hat sich zum Ziel...

Anzeige:
Fachinformation

Geteilte Nutzenbewertung für Olaparib Filmtabletten beim BRCAm fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und gBRCAm HER2-negativen fortgeschrittenen Mammakarzinom

Für Olaparib Filmtabletten beim BRCAm fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und gBRCAm HER2-negativen fortgeschrittenen Mammakarzinom liegt eine geteilte Nutzenbewertung vor. Das IQWiG sieht keinen Zusatznutzen für Olaparib Filmtabletten in der Erstlinien-Erhaltungstherapie des BRCA1/2-mutierten Ovarialkarzinoms – klinisch relevante Daten wurden weitgehend nicht berücksichtigt. Für Olaparib Filmtabletten beim lokal fortgeschrittenen oder metastasierten HER2-negativen...

Evaluationsstudie noch bis Ende 2019 für neue urologische Praxen und Kliniken offen

Die DGU setzt sich mit Nachdruck für Patientenorientierung und Digitalisierung ein: In den letzten 3 Jahren haben über 8.000 neu betroffene Männer die Online-Entscheidungshilfe Prostatakrebs genutzt und pro Woche kommen 60 neue hinzu. Durch das interaktive Online-Tool lässt sich das Beratungsgespräch beim nicht metastasierten Prostatakarzinom für den Patienten und seinen Urologen standardisiert vorbereiten und erleichtern. „Mit diesem kostenlosen Angebot...

Fortgeschrittenes HR+, HER2-Mammakarzinom: Abemaciclib verlängert Gesamtüberleben

Brustkrebs ist nach wie vor die häufigste Krebserkrankung bei Frauen; in Deutschland erkranken jährlich etwa 70.000 Frauen. In 5-10% der Fälle werden bei der Diagnosestellung Fernmetastasen nachgewiesen. Inhibitoren der Cyclin-abhängigen Kinasen (cyclin dependent kinases, CDK) 4 und 6 haben zu einer deutlichen Verbesserung der Behandlung von Frauen mit metastasiertem Brustkrebs geführt. Daher sind CDK4/6-Inhibitoren der neue Standard in der endokrin-basierten...

Erstlinientherapie beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom: Paradigmenwechsel durch PARP-Inhibitoren

Als Einleitung eines Paradigmenwechsels bezeichneten Experten die beim europäischen Krebskongress (ESMO) 2019 in Barcelona präsentierten Phase-III-Daten zur PARP-Inhibition in der Erstlinientherapie des fortgeschrittenen Ovarialkarzinoms. So konnte in der PAOLA-Studie die Erhaltungstherapie mit Olaparib + Bevacizumab nach Ansprechen auf die Platin-basierte Erstlinientherapie das progressionsfreie Überleben (PFS) bei Frauen mit einer BRCA-Mutation im Tumorgewebe oder einer...

Interaktion im Tumorgewebe erstmals sichtbar

Interaktion im Tumorgewebe erstmals sichtbar
©decade3d/Fotolia.com

Neutrophile Granulozyten sind beim Bekämpfen von Infektionen erste Klasse, stehen allerdings auch im Verdacht, Krebs zu fördern. Ein Forscherteam  konnte dies erstmals im menschlichen Tumorgewebe nachweisen. „Man wusste bereits, dass Krebspatienten, bei denen viele dieser Fresszellen ins Tumorgewebe gewandert sind, eine geringere Lebenserwartung haben“, so Sven Brandau, Leiter der Abteilung für experimentelle und translationale Forschung. „Deshalb...

Forschungsinitiative: DGU-Reinhard-Nagel-Förderung unterstützt Forschungsanträge

Forschungsinitiative: DGU-Reinhard-Nagel-Förderung unterstützt Forschungsanträge
© Stockfotos-MG - stock.adobe.com

Forschung und Forschungsförderung gehören zu den Schwerpunkten der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU): Dies unterlegen zahlreiche Förderprojekte der Fachgesellschaft, zu denen sie mit der „DGU-Reinhard-Nagel-Förderung für Forschungsanträge“ jetzt eine weitere Initiative hinzugefügt hat. „Das gerade gestartete neue Programm soll urologische Forscher finanziell und durch kompetentes Mentoring darin unterstützen,...

22. Oktober 2019

MM: Zulassungserweiterung des vollhumanen monoklonalen CD38-Antikörpers Daratumumab durch CHMP empfohlen

MM: Zulassungserweiterung des vollhumanen monoklonalen CD38-Antikörpers Daratumumab durch CHMP empfohlen
© David A Litman - stock.adobe.com

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat die Empfehlung für eine Zulassungserweiterung des vollhumanen monoklonalen CD38-Antikörpers Daratumumab von Janssen abgegeben. Die Kombination von Daratumumab mit Lenalidomid und Dexamethason (D-Rd) wird nun auch in der Erstlinientherapie des Multiplen Myeloms (MM) für nicht-transplantationsgeeignete Patienten empfohlen.

Rezidivierte ALL: Positive Ergebnisse von Phase-III-Studien mit Blinatumomab bei pädiatrischen Patienten

Rezidivierte ALL: Positive Ergebnisse von Phase-III-Studien mit Blinatumomab bei pädiatrischen Patienten
© littlebell / Fotolia.com

Die Ergebnisse einer vorab festgelegten Zwischenanalyse einer offenen, randomisierten, kontrollierten, globalen, multizentrischen Phase-III-Studie (20120215) zeigten, dass der primäre Endpunkt des ereignisfreien Überlebens erreicht wurde. Die Studie untersuchte die Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit von Blinatumomab (BLINCYTO®) im Vergleich zur konventionellen Konsolidierungs-Chemotherapie bei pädiatrischen Patienten mit Hochrisiko B-Zell akuter...

21. Oktober 2019

„Kein Zusatznutzen“ trotz lebensverlängernder Wirkung – Dieser G-BA-Beschluss wird Krebspatienten nicht gerecht

Dacomitinib (Vizimpro®) kann die Überlebenszeit von Patienten mit einer bestimmten Form von unheilbarem Lungenkrebs um mehr als 7 Monate verlängern (1). Das Medikament ermöglicht Krebspatienten mit einer ungünstigen Prognose im Median fast 3 Jahre Lebenszeit (1). Darin jedoch erkennt der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) keinen Zusatznutzen für Patienten (2). Dieser Beschluss kann nicht im Sinne der Krebspatienten in Deutschland sein.
 

Biosimilars: Gesundheitsexperten sehen Optimierungsbedarf

Biosimilars: Gesundheitsexperten sehen Optimierungsbedarf
© jd-photodesign - stock.adobe.com

Am 16.08.2019 trat das Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) in Kraft (1). Ziel des Gesetzes ist eine Verbesserung der Qualität und Sicherheit der Arzneimittelversorgung. Gleichzeitig sind jedoch auch Regelungen vorgesehen, die gesetzlichen Krankenkassen mehr Einsparungen ermöglichen sollen. Unter anderem wird festgelegt, den Preiswettbewerb von Biosimilars durch eine automatische Substitution auf Apothekenebene analog zu Generika ab August 2022 zu...

Zusatzweiterbildung zum Ernährungsmediziner: Erste Landesärztekammer verabschiedet erweiterte Weiterbildungsordnung

Eine aktuelle Auswertung von Krankenhaus- und Pflegeheim-Daten zur Ernährungssituation in deutschen Einrichtungen zeigt: In deutschen Krankenhäusern besteht ein deutliches Defizit an ernährungsmedizinischer Fachkompetenz; es fehlt an Ernährungsmedizinern (1). In medizinischen Ausbildungscurricula von Studierenden und Fachärzten werden ernährungsmedizinische Themen bisher nur unzureichend abgedeckt. Die Ärztekammer Bremen hat nun als erste...

Hochauflösender Ultraschall im Operationssaal ermöglicht zielgerichtete Tumorentfernung

Hochauflösender Ultraschall im Operationssaal ermöglicht zielgerichtete Tumorentfernung
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Brustkrebspatientinnen nach der ersten Operation einen zusätzlichen Eingriff ersparen? Dank Ultraschall-unterstütztem Operieren wird das immer häufiger möglich, denn so kann der Operateur besonders exakt erkennen, wo er schneidet – und das erkrankte Gewebe sehr zielgerichtet entfernen. Laut einer aktuellen Studie (1) wird bei rund einem Drittel der Patientinnen eine weitere Operation unnötig. In der Hirnchirurgie können dank des Ultraschalls...

Zurück
  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Diagnose Krebs: Wer hilft bei hoher psychischer Belastung?

Diagnose Krebs: Wer hilft bei hoher psychischer Belastung?
© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

„Sie haben Krebs“ – kaum ein Betroffener wird diesen Satz je vergessen. Von jetzt auf gleich gerät das Leben aus den Fugen. Fragen, Ängste, Traurigkeit, Wut – alles wirbelt durcheinander. Auch die Zeit der Behandlung bis hin zur Nachsorge bringt Belastungen mit sich, die Betroffene an ihre Grenzen bringen können. Nimmt die psychische Belastung überhand oder dauert sie lange an, kann psychotherapeutische Hilfe sinnvoll sein. Der...

Was hilft Kindern mit Krebs und deren Eltern?

Was hilft Kindern mit Krebs und deren Eltern?
© Frantab / Fotolia.com

Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, verändert sich in einem Augenblick das gesamte Leben der Familie – Gefühle, Gedanken, der Alltag. Für die Eltern krebskranker Kinder ist es eine große Belastung, sich in der neuen Lebenssituation mit den Unsicherheiten und Verlustängsten zurechtzufinden. In dieser schwierigen Situation gibt es viele unterstützende Angebote. Das ONKO-Internetportal stellte in seinem Monatsthema eine Auswahl davon vor.

Mit individuell zugeschnittenen Behandlungen länger überleben

Mit individuell zugeschnittenen Behandlungen länger überleben
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Lange Zeit galt die Diagnose Lungenkrebs als sicheres Todesurteil. Dank neuer Diagnostik und personalisierter Behandlungsmethoden haben sich die Aussichten für Betroffene in den letzte fünf Jahren dramatisch verbessert, wie Experten auf dem Kongress der European Respiratory Society (ERS) in Mailand erklärten. Wichtig sei, stets einen Lungenfacharzt in die Behandlung mit einzubeziehen, betont die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP). Patienten...

ESMO 2019
  • PD-L1-positives NSCLC: Pembrolizumab-Monotherapie bei Patienten mit und ohne Hirnmetastasen vergleichbar wirksam
  • Tumormutationslast etabliert sich als prädiktiver Marker für das Ansprechen auf Pembrolizumab bei soliden Tumoren
  • Hohes und langanhaltendes Ansprechen auf Pembrolizumab-Monotherapie bei unterschiedlichen MSI-H-Tumoren
  • Checkpoint-Inhibition in der adjuvanten und metastasierten Situation hat für Patienten mit Melanom das Überleben neu definiert
  • Magenkarzinom/Adenokarzinom des ösophagogastralen Übergangs: Patienten mit MSI-high-Tumoren profitieren besonders von Checkpoint-Inhibition
  • Pembrolizumab + Chemotherapie beim Plattenepithelkarzinom-NSCLC: Überlegenes OS, PFS, ORR und PFS2 gegenüber alleiniger Chemotherapie
  • Frühes TNBC: signifikant verbesserte pCR-Rate durch neoadjuvante Therapie mit Pembrolizumab + Chemotherapie
  • HNSCC: Pembrolizumab-Monotherapie und kombiniert mit Platin-basierter Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • PD-L1-positives Magenkarzinom und AEG: Vergleichbare Lebensqualität unter Pembrolizumab-Monotherapie und Chemotherapie
  • Pembrolizumab-Monotherapie beim vorbehandelten mTNBC: Klarer Trend zu verbessertem Überleben mit zunehmender PD-L1-Expression