Dienstag, 2. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

01. März 2021

r/r DLBCL und r/r MCL: Axicabtagen-Ciloleucel und autologe Anti-CD19-transduzierte CD3+ Zellen versprechen langfristige Remissionen

r/r DLBCL und r/r MCL: Axicabtagen-Ciloleucel und autologe Anti-CD19-transduzierte CD3+ Zellen versprechen langfristige Remissionen
© SENTELLO - stock.adobe.com

Durch die Zulassung der CAR-T-Zelltherapie z.B. mit Axicabtagen-Ciloleucel (Yescarta®) zur Behandlung des refraktären/rezidivierten großzelligen B-Zell-Lymphoms (r/rDLBCL) hat sich die Chance der Patienten auf eine Langzeitremission signifikant verbessert. Neue Perspektiven für Patienten mit refraktärem/rezidiviertem Mantelzell-Lymphom (r/r MCL) eröffnen sich durch die bedingte Zulassung von Tecartus® (autologe Anti-CD19-transduzierte...

PARP-Inhibition beim fortgeschrittenen gBRCA1/2-mutierten Mammakarzinom

PARP-Inhibition beim fortgeschrittenen gBRCA1/2-mutierten Mammakarzinom
© SciePro - stock.adobe.com

In der aktuell veröffentlichten Leitlinie der Kommission Mamma der AGO erhielt die zielgerichtete Therapie mit dem PARP-Inhibitor Talazoparib (Talzenna®)(A) den höchstmöglichen Empfehlungsgrad („++“) für PatientInnen mit fortgeschrittenem HER2- Mammakarzinom und einer BRCA-Keimbahnmutation (1). Talazoparib steht seit Juni 2020 für die zielgerichtete Therapie von PatientInnen mit einem HR+/HER2- oder triple-negativen, lokal...

RCC: Positives CHMP-Votum für Nivolumab in Kombination mit Cabozantinib

RCC: Positives CHMP-Votum für Nivolumab in Kombination mit Cabozantinib
© ReaLiia - stock.adobe.com

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat die Zulassung von Nivolumab (Opdivo®) in Kombination mit Cabozantinib für die Erstlinienbehandlung von Erwachsenen mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom (RCC) empfohlen. Die Europäische Kommission (EK), die für die Zulassung von Arzneimitteln in der EuropäischenUnion (EU) zuständig ist, wird die Empfehlung des CHMP nun überprüfen.

25. Februar 2021

Prostatakarzinom: Nutzen PSMA-bindender Wirkstoffe für Diagnostik und Therapie

Prostatakarzinom: Nutzen PSMA-bindender Wirkstoffe für Diagnostik und Therapie
©Sebastian Kaulitzki / Fotolia.de

PSMA-bindende Wirkstoffe docken spezifisch an Prostatakrebszellen an. Gekoppelt an diagnostische oder therapeutische Radionuklide können sie die Diagnostik und die Behandlung von Prostatakrebs verbessern. Wissenschaftler vom DKTK Partnerstandort Freiburg untersuchten zusammen mit Wissenschaftlern vom Max-Planck-Institut für medizinische Forschung nun erstmal mithilfe der STED-Mikroskopie, wie diese Wirkstoffe von der Zelle aufgenommen und intrazellulär verteilt werden.

Verbreitung von Krebszellen: Verflüssigung des Tumorgewebes durch bewegliche Zellen

Verbreitung von Krebszellen: Verflüssigung des Tumorgewebes durch bewegliche Zellen
©tostphoto - stock.adobe.com

Wissenschaftlern ist ein Durchbruch in der Forschung zur Verbreitung von Krebszellen gelungen. Die Biophysiker um Prof. Dr. Josef Alfons Käs, Steffen Grosser und Jürgen Lippoldt konnten in Experimenten erstmals nachweisen, wie sich Zellen verformen, um sich in dichten Tumorgeweben zu bewegen und sich zwischen ihren Nachbarzellen „durchzuquetschen“. Die Forscher stellten fest, dass bewegliche Zellen gemeinsam das Tumorgewebe verflüssigen.

Fortgeschrittenes Urothelkarzinom: Überlebensvorteil mit Enfortumab Vedotin in Phase-III-Studie

Fortgeschrittenes Urothelkarzinom: Überlebensvorteil mit Enfortumab Vedotin in Phase-III-Studie
©SciePro - stock.adobe.com

In der Phase-III-Studie EV-301 wurde Enfortumab Vedotin bei erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom, die zuvor eine platinhaltige Chemotherapie und einen PD-1/PD-L1-Inhibitor erhalten hatten, mit einer Chemotherapie verglichen. Zum Zeitpunkt der geplanten Zwischenauswertung lebten die Patienten unter Behandlung mit Enfortumab Vedotin im Median 3,9 Monate länger als die Patienten unter Behandlung mit Chemotherapie. Das mediane...

aRCC: Tivozanib ist effektiver in 3./4. Therapielinie im Vergleich zu Sorafenib

aRCC: Tivozanib ist effektiver in 3./4. Therapielinie im Vergleich zu Sorafenib
© SciePro - stock.adobe.com

Tivozanib ist ein hoch selektiver VEGFR-Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI), der in der randomisierten, offenen Phase-III-Studie TIVO-3 bei 350 Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom (aRCC) und  ≥ 2 Vortherapien gegen Sorafenib geprüft wurde. Der primäre Endpunkt, eine signifikante Verlängerung des progressionsfreien Überlebens (PFS), wurde erreicht: Die Patienten lebten median 5,6 vs. 3,9 Monate ohne Krankheitsprogress (HR=0,73; 95%-KI: 0,56-0,94;...

24. Februar 2021

Apalutamid bei metastasierter hormonsensitiver Erkrankung

Apalutamid bei metastasierter hormonsensitiver Erkrankung
© cherryandbees - stock.adobe.com

In der Phase-III-Studie TITAN wurde die Therapie mit Apalutamid bei Patienten mit metastasiertem kastrationssensitiven Prostatakarzinom gegen Placebo geprüft. Beim ASCO-GU wurden aktuell die finalen Daten präsentiert (1). Mit nunmehr nahezu 4 Jahren Nachbeobachtungszeit konnte die signifikante Überlebensverlängerung durch Apalutamid zusätzlich zur Androgendeprivationstherapie (ADT) bestätigt werden.

Multiples Myelom: Neue Therapieoption Isatuximab jetzt verfügbar

Seit Februar 2021 steht mit Isatuximab (Sarclisa®) eine neue Therapieoption für Patienten mit rezidiviertem und refraktärem Multiplem Myelom (RRMM) in Deutschland zur Verfügung. Isatuximab ist ein neuer Anti-CD38-Antikörper, der in Kombination mit Pomalidomid und Dexamethason (Pd) zur Behandlung des RRMM bei Erwachsenen zugelassen ist, die mindestens zwei vorausgegangene Therapien, darunter Lenalidomid und einen Proteasom-Inhibitor (PI), erhalten haben und...

Adjuvante Therapie mit Nivolumab beim Urothelkarzinom

Adjuvante Therapie mit Nivolumab beim Urothelkarzinom
© CLIPAREA.com - stock.adobe.com

Die radikale Resektion ist der Therapiestandard für Patienten mit muskelinvasivem Urothelkarzinom (MIUC). Eine adjuvante Therapie wurde bisher nicht regelhaft empfohlen. In der randomisierten, doppelblinden Phase-III-Studie CheckMate 274 erhielten nun insgesamt 699 Hochrisiko-Patienten nach radikaler Resektion eine adjuvante Therapie mit Nivolumab oder Placebo. Primärer Endpunkt war das krankheitsfreie Überleben (DFS). Beim digitalen ASCO-GU 2021 wurden die ersten Ergebnisse...

Erstlinientherapie mit Lenvatinib + Pembrolizumab beim RCC

Erstlinientherapie mit Lenvatinib + Pembrolizumab beim RCC
© SciePro - stock.adobe.com

In der dreiarmigen, randomisierten, offenen Phase-III-Studie CLEAR wurde die Kombination von Lenvatinib (20 mg, qd) + Pembrolizumab (200 mg, q3w) oder Lenvatinib (18 mg, qd) + Everolimus (5mg, qd) versus die Sunitinib-Monotherapie (50 mg, d1-28, q6w) in der Erstlinientherapie beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom (aRCC) untersucht (1). Primärer Studienendpunkt war das progressionsfreie Überleben (PFS). 1.069 therapienaive Patienten mit klarzelligem aRCC und einem Karnofsky...

Zurück
  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheitsversorgung auf dem Land – weite Wege, lange Wartezeiten

Gesundheitsversorgung auf dem Land – weite Wege, lange Wartezeiten
Krebsinformationsdienst, DKFZ

Eine repräsentative Umfrage* vom Dezember 2017 hat gezeigt: Die medizinische Versorgung in ländlichen Regionen weist aus Sicht vieler Befragter Defizite auf. Bemängelt wurden lange Wartezeiten auf Arzttermine, weite Wege und weniger Informationsmöglichkeiten. Auch für Krebspatienten und ihre Angehörigen kann diese Situation belastend sein. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ersetzt keinen Arzttermin, er bietet aber Antworten auf...

Eine Welt ohne Krebs schaffen

Eine Welt ohne Krebs schaffen
© transurfer - stock.adobe.com

Am 4. Februar fand zum 20. Mal der Welt-Krebstag statt. Das Motto der Union for International Cancer Control /UICC) ist “Create a future without cancer. The time to act is now.”: Eine Welt ohne Krebs schaffen – jetzt handeln. An diesem Tag stehen Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen im Mittelpunkt. Der Berufsverband der Frauenärzte greift das Motto auf und informiert über hochwirksame Strategien, die jede Frau persönlich im Rahmen von...

Selbsthilfe bei Lungenkrebs: Betroffene helfen Betroffenen

Krebspatienten fühlen sich oft überfordert – auch Patienten mit Lungenkrebs. Kaum ist die Diagnose gestellt, beginnen die ersten Therapien: Operationen oder viele Zyklen Chemotherapie fordern und verändern nicht nur den Körper, sondern auch das gesamte Leben mit einem Schlag. Die Psyche kommt so schnell kaum hinterher: Die meisten Betroffenen begreifen erst nach und nach, dass sich das Leben ab jetzt drastisch ändert und nie mehr so sein wird wie zuvor.

8. Krebsaktionstag – Gemeinsam gegen Krebs

8. Krebsaktionstag – Gemeinsam gegen Krebs
© Olivier Le Moal / Fotolia.com

Der Krebsaktionstag findet alle zwei Jahre am letzten Kongresstag des Deutschen Krebskongresses in Berlin statt und wird von der Stiftung Deutsche Krebshilfe, der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. und der Berliner Krebsgesellschaft e. V. organisiert. Krebsexperten treffen, Wissen erweitern, Selbsthilfegruppen kennenlernen: Der 8. Krebsaktionstag bietet Ihnen aktuellste Informationen rund um das Thema Krebs. Betroffene, Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen, an der...