Sonntag, 18. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 

Medizin

15. April 2021

Hämophilie A und B: Studiendaten untermauern Evidenz von Efmoroctocog alfa und Eftrenonacog alfa

H%C3%A4mophilie+A+und+B%3A+Studiendaten+untermauern+Evidenz+von+Efmoroctocog+alfa+und+Eftrenonacog+alfa
© Design Cells - stock.adobe.com

Eine gestörte Blutgerinnung aufgrund eines Mangels an funktionsfähigem Faktor-VIII bzw. Faktor-IX betrifft einen von 5.000 bzw. 20.000 männlichen Neugeborenen (1). Studienergebnisse konnten nun die Wirksamkeit und Sicherheit von Efmoroctocog alfa (Elocta®) und Eftrenonacog alfa (Alprolix®) auch bei der Therapie von zuvor unbehandelter Patienten mit Hämophilie A und B unter Beweis stellen.

Lippen- und Gesichtstumoren: Mit richtiger Diagnostik Operationen vermeiden

Lippen-+und+Gesichtstumoren%3A+Mit+richtiger+Diagnostik+Operationen+vermeiden
© nobeastsofierce - stock.adobe.com

Wenn Tumoren im Gesicht und an den Lippen schnell wachsen und möglicherweise bösartig sein könnten, fällt die Entscheidung zu operieren meist rasch: mit der Konsequenz, dass dann aufwändige plastische Rekonstruktionen nötig werden. Es gibt aber Tumoren, bei denen andere Therapien helfen. Gefragt sind also eine gesicherte Diagnose und ein Abwägen im Sinne des „klug entscheiden“. Wann eine...

Servier stärkt Onkologie-Portfolio durch Einführung eines Bevacizumab-Biosimilars in Deutschland

Das Bevacizumab-Biosimilar Alymsys® erhielt am 26. März 2021 die Zulassung der Europäischen Kommission zur Behandlung verschiedener Tumorentitäten in Europa. Bevacizumab hat sich in der Therapie zahlreicher Tumorentitäten als wirksame Option etabliert (1). Die Zulassung eines Biosimilars eröffnet die Möglichkeit zu einem breiteren Einsatz bei Patienten, die für diese Therapie in Betracht kommen.

Kälteagglutinin-Krankheit: Positive Studienergebnisse zu Sutimlimab

K%C3%A4lteagglutinin-Krankheit%3A+Positive+Studienergebnisse+zu+Sutimlimab
© David A Litman - stock.adobe.com

Das New England Journal of Medicine (NEJM) veröffentlichte am 08.04.2021 die Endergebnisse von Teil A der zulassungsrelevanten offenen, 1-armigen Phase-III-Studie CARDINAL, in der die Sicherheit und Wirksamkeit von Sutimlimab über 26 Wochen bei Patienten mit primärer Kälteagglutinin-Krankheit (CAD) untersucht wurden (1). Sutimlimab, ein in Prüfung befindlicher First-in-class-C1s-Inhibitor, erreichte die primären...

14. April 2021

Maschinelles Lernen: 165 neue Krebsgene identifiziert

Maschinelles+Lernen%3A+165+neue+Krebsgene+identifiziert
© peshkova - stock.adobe.com

Ein neuer Algorithmus sagt Gene vorher, die an der Entstehung von Krebs beteiligt sein können, deren DNA-Sequenz jedoch nicht zwangsläufig verändert ist. Ein Berliner Forschungsteam kombinierte unterschiedlichste Daten, analysierte sie mit Künstlicher Intelligenz und identifizierte so zahlreiche Krebsgene. Für die gezielte Krebstherapie in der personalisierten Medizin sowie für die Entwicklung von Biomarkern...

Ösophagus-Plattenepithelkarzinom: Positive Topline-Ergebnisse zu Nivolumab + Chemotherapie/Ipilimumab

%C3%96sophagus-Plattenepithelkarzinom%3A+Positive+Topline-Ergebnisse+zu+Nivolumab+%2B+Chemotherapie%2FIpilimumab
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Bristol-Myers Squibb hat die Topline-Ergebnisse der Phase-III-Studie CheckMate -648 bekanntgegeben, in der die Behandlung mit Nivolumab (Opdivo®) + Chemotherapie oder Nivolumab + Ipilimumab (Yervoy®) bei Patienten mit inoperablem fortgeschrittenen oder metastasierten Plattenepithelkarzinom der Speiseröhre untersucht wurde. In der Studie zeigte Nivolumab + Chemotherapie einen statistisch signifikanten und klinisch...

AGO State-of-the-Art-Meeting und SABCS – Was ist neu und wichtig beim Mammakarzinom?

AGO+State-of-the-Art-Meeting+und+SABCS+%E2%80%93+Was+ist+neu+und+wichtig+beim+Mammakarzinom%3F
© Matthieu - stock.adobe.com

Die Therapie der Patientinnen mit Mammakarzinom entwickelt sich nicht nur ständig rasant weiter, sie wird auch immer Subgruppen- und Biomarker-spezifischer. Wichtige Neuigkeiten vom San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS) 2020 sowie relevante neue Empfehlungen der Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO) vom März 2021 stellten die Experten Prof. Michael Untch, Berlin, Prof. Nadia Harbeck, München, Prof....

Metastasiertes Urothelkarzinom: FDA erteilt beschleunigte Zulassung für Sacituzumab Govitecan-Hziy

Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA hat eine beschleunigte Zulassung für Sacituzumab Govitecan-Hziy (Trodelvy®) zur Behandlung von Erwachsenen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom (UC), die zuvor eine Platin-haltige Chemotherapie und einen PD-1/PD-L1-Inhibitor erhalten haben, erteilt. Die beschleunigte Zulassung basierte auf den Daten der internationalen, einarmigen Phase-II-Studie...

RRMM: Europäische Kommission erteilt bedingte Zulassung für Selinexor + Dexamethason

Selinexor (NEXPOVIO®) in Kombination mit Dexamethason hat von der Europäischen Kommission die bedingte Zulassung für die Behandlung erwachsener Patienten mit Multiplem Myelom (MM) erhalten, die mind. 4 vorangegangene Therapielinien erhalten haben, deren Krankheit refraktär gegenüber mind. 2 Proteasom-Inhibitoren, 2 immunmodulatorischen Wirkstoffen und einem monoklonalen Anti-CD38-Antikörper ist, und die ein Fortschreiten der...

13. April 2021

Zurück
  ...  
Das könnte Sie auch interessieren
Krebstherapie-Nebenwirkungen wirksam bekämpfen, Patienten unterstützen – Bundesweit gültige Leitlinie verabschiedet
Krebstherapie-Nebenwirkungen+wirksam+bek%C3%A4mpfen%2C+Patienten+unterst%C3%BCtzen+%E2%80%93+Bundesweit+g%C3%BCltige+Leitlinie+verabschiedet
© vitanovski / Fotolia.com

Etwa eine halbe Millionen Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland an Krebs. Für viele ist die Behandlung mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden, die die Lebensqualität der Patienten deutlich beeinträchtigen. Doch längst gibt es wirksame Therapien, um Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen besser in den Griff zu bekommen. Die so genannten unterstützenden oder Supportiven Therapien haben in den...

Gesundheitsversorgung auf dem Land – weite Wege, lange Wartezeiten
Gesundheitsversorgung+auf+dem+Land+%E2%80%93+weite+Wege%2C+lange+Wartezeiten
Krebsinformationsdienst, DKFZ

Eine repräsentative Umfrage* vom Dezember 2017 hat gezeigt: Die medizinische Versorgung in ländlichen Regionen weist aus Sicht vieler Befragter Defizite auf. Bemängelt wurden lange Wartezeiten auf Arzttermine, weite Wege und weniger Informationsmöglichkeiten. Auch für Krebspatienten und ihre Angehörigen kann diese Situation belastend sein. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ersetzt...