Sonntag, 24. März 2019
Navigation öffnen

Login

Bitte beachten Sie:
Wenn Sie bereits über Zugangsdaten für www.journalonko.de verfügen, können Sie sich ohne Registrierung mit den selben Zugangsdaten hier anmelden!

Passwort vergessen?  | Registrieren
Lade Facebook-Login

News

Neutropenie: Langwirksame Biosimilar-Alternative für onkologische Supportivtherapie

Filgrastim ist indiziert für die Verkürzung der Dauer der Neutropenie und für die Verringerung der Inzidenz der Chemotherapie-induzierten Neutropenie, zwei der schwersten Nebenwirkungen der Chemotherapie (2), sowie der Mobilisierung peripherer Blutstammzellen (3). Seit 10 Jahren leistet Filgrastim einen wichtigen Beitrag in der onkologischen Supportivtherapie und ist heute das meistverwendete kurzwirksame G-CSF (Granulozyten-Kolonie-stimulierender Faktor) in Deutschland (4)....

Cannabinoide in der Palliation: Herausforderungen und Empfehlungen

Welche Kriterien für die Indikation einer Cannabinoid-Therapie in der Palliation ausschlaggebend sind, darüber wird nicht nur in der Fachwelt diskutiert. Aufgrund der geringen Evidenzlage scheint eine eindeutige Empfehlung heute nicht möglich, doch kann aufgrund der gültigen Kriterien eine solche überhaupt generiert werden? Der praktische Nutzen für Patienten scheint gemäß Erfahrungswerten dennoch zu überwiegen. Daher ist der Einsatz einer...

Rezidiviertes Ovarialkarzinom: Erhaltungstherapie mit Niraparib auch bei älteren Patientinnen wirksam

Die Daten zur Erhaltungstherapie mit Niraparib bei älteren Patientinnen mit rezidiviertem Ovarialkarzinom aus der Zulassungsstudie AGO-OVAR 2.22/ENGOT-OV16/NOVA wurden veröffentlicht (1). Wirksamkeit und Verträglichkeit von Niraparib bei Patientinnen ≥ 70 Jahren sind demnach ähnlich wie bei jüngeren Patientinnen. Die Erhaltungstherapie mit Niraparib kann somit auch bei älteren Patientinnen mit einem platinsensiblen Ovarialkarzinomrezidiv eine...

mUC: Atezolizumub auch bei vorbehandelten Patienten wirksam

Die Primäranalyse der SAUL-Studie bestätigt die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Therapie mit Atezolizumab in einem „Real-World-Setting“ bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom (mUC) (1). Dabei zeigte sich zugleich, dass auch Patienten, die normalerweise von der Teilnahme an klinischen Studien ausgeschlossen werden, von Atezolizumab profitieren können. Die Studienergebnisse von SAUL wurden beim Jahrestreffen der...

Videos

  • 0/5 Sternen
    44:57

    Prof. Dr. med. Axel Hauschild, Kiel 
    Melanom: Update vom ESMO 2018 

    0/5 Sternen
    8:53

    Prof. Dr. med. Eckart Laack, Hamburg 
    Aktuelle Therapieoptionen des ALK-positiven NSCLC 

  • 0/5 Sternen
    9:32

    Prof. Dr. med. Michael Untch, Berlin 
    Gipfelstürmer 2018 - Interview mit Prof. Dr. Untch zu für den klinischen Alltag besonders wichtigen Punkte der aktuellen AGO- und S3-Leitlinie 

    0/5 Sternen
    8:51

    Prof. Dr. med. Christian Jackisch, Offenbach 
    Gipfelstürmer 2018 - Interview mit Prof. Dr. Jackisch über die neuen Wege in der Systemtherapie des Mammakarzinoms. 

  • 0/5 Sternen
    5:03

    Prof. Dr. med. Nadia Harbeck, München 
    Gipfelstürmer 2018 - Interview mit Prof. Dr. Nadia Harbeck über die Highlights aus San Antonio