Dienstag, 29. September 2020
Navigation öffnen

Aktuelle Themen

News

Stark vorbehandeltes NSCLC: Dauerhafte Anti-Tumor-Aktivität in Phase-I-Studie

Die aktualisierten Daten der vollständigen Phase-I-Kohorte der klinischen Studie CodeBreaK 100 wurden im New England Journal of Medicine (NEJM) veröffentlicht. Die Studie evaluiert Sotorasib (vorgeschlagener INN für AMG 510) bei 129 Patienten mit verschiedenen fortgeschrittenen soliden Tumoren. Darüber hinaus wurden die Daten von 59 Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC), über die im NEJM berichtet wird, auf dem diesjährigen...

Fortgeschrittenes Nierenzellkarzinom: Kombination aus Nivolumab und Carbozantinib an den Anfang stellen

In der zulassungsrelevanten Phase-III- Studie CheckMate -9ER hat die Kombination aus Nivolumab mit Cabozantinib signifikante Überlebensvorteile bei Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom gezeigt (1). Studienleiter Toni Choueiri, Boston, präsentierte die Überlegenheit von Nivolumab plus Cabozantinib gegenüber der Standardtherapie Sunitinib in der Erstlinientherapie beim metastasierten Nierenzellkarzinom (RCC)  im Presidential Symposium I des virtuellen...

NSCLC mit PD-L1 ≥ 50%: Cemiplimab firstline verbessert OS und PFS signifikant im Vergleich zu Chemotherapie

In der multizentrischen, open-label, globalen Phase-III-Studie EMPOWER-Lung 1 konnte eine Firstline-Monotherapie mit Cemiplimab bei Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) mit einer PD-L1-Expression in ≥ 50% der Tumorzellen signifikant das Gesamtüberleben (OS) und das progressionsfreie Überleben (PFS) verbessern im Vergleich zu Chemotherapie – und das trotz einer hohen Crossover-Rate.

Fortgeschrittenes HR+, HER2- Mammakarzinom: G-BA bescheinigt Abemaciclib Zusatznutzen in der Zweitlinie

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat Abemaciclib (Verzenios®) in Kombination mit Fulvestrant einen geringen Zusatznutzen nach vorangegangener endokriner Therapie des fortgeschrittenen Hormonrezeptor-positiven (HR+); HER-2-negativen (HER2-) Mammakarzinoms bei postmenopausalen Frauen zuerkannt. Entscheidend hierfür waren Daten der Zulassungsstudie MONARCH 2, in der Abemaciclib plus Fulvestrant im Vergleich zu Placebo und Fulvestrant den Patientinnen eine signifikante...

Artikel

Diagnostik und Therapie des Multiplen Myeloms

Aktuelle Therapieempfehlungen für das Multiple Myelom (MM) wurden anhand neuer Studienergebnisse auf dem Annual Meeting der American Society of Hematology (ASH 2019) und dem Europäischen Hämatologenkongress (EHA 2020) diskutiert. In der Folge wurden die MM-Thesen der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) des Vorjahres auf den aktuellen Stand gebracht. Ziel des interdisziplinären Expertengesprächs war es, auf Basis der publizierten und der auf dem ASH/EHA...

Angioimmunoblastische T-Zell-Lymphome und Anaplastisch-großzellige Lymphome

Das Angioimmunoblastische T-Zell-Lymphom (AITL) und das Anaplastisch-großzellige Lymphom (ALCL) sind Subgruppen des aggressiven neoplastischen peripheren T-Zell-Lymphoms (PTCL). Als Standardtherapie wird nach wie vor CH(E)OP empfohlen, auch wenn beim AITL und ALCL in jüngster Zeit vielversprechende Fortschritte in Diagnose und Therapie gemacht wurden und die WHO-Klassifikation 2017 genauere molekulare Charakterisierungen und bessere Möglichkeiten zur Prognosestellung bei...

Update 2020: Das refraktäre/rezidivierende Hodgkin-Lymphom

Rezidivierende und refraktäre (r/r) Hodgkin-Lymphome (HL) sind selten und treten bei ca. 10% der Patienten über alle Stadien verteilt auf. Das klinische Bild ist durch die Lymphknotenvergrößerung charakterisiert, aber auch andere Organe wie Lunge, Leber, Knochenmark, Knochen und Milz können – v.a. bei einem Rezidiv und in fortgeschrittenen Krankheitsstadien – befallen sein. Für die meisten Patienten im ersten Rezidiv stellt eine Reinduktionstherapie...

Diagnose und Erstlinientherapie beim Hodgkin-Lymphom – welchen Stellenwert hat die Immuntherapie?

Das Hodgkin-Lymphom (HL) ist eine bösartige Erkrankung des Lymphsystems mit einer Inzidenz von 2-3 Fällen pro 100.000 Personen pro Jahr (1). Es ist die häufigste Neoplasie bei jungen Erwachsenen und hat 2 Inzidenzgipfel, einen im dritten Lebensjahrzehnt und einen im Alter über 55 Jahre. Durch eine kombinierte Chemo- und Strahlentherapie können mehr als 90% der Patienten über alle Stadien hinweg geheilt werden. Daher sind aktuelle Ziele der Forschung und...

Videos

  • 0/5 Sternen
    15:38

    Prof. Dr. Arthur Gerl, Facharztpraxis für Hämatologie und Onkologie, München 
    Aktuelle Daten zur Checkpoint-Inhibition beim malignen Melanom 

    0/5 Sternen

    Prof. Dr. Arthur Gerl, Facharztpraxis für Hämatologie und Onkologie, München, Prof. Dr. med. Gustavo Baretton, Universitätsklinikum Dresden, Prof. Dr. med. Sebastian Stintzing, Charité Berlin 
    ASCO-Highlights zur translationalen Medizin 

  • 0/5 Sternen
    16:48

    Prof. Dr. Henning Schulze-Bergkamen, Marien-Hospital Wesel 
    Krebs-Patienten, die an COVID-19 erkranken, haben ein erhöhtes Risiko für Komplikationen und zu versterben 

    0/5 Sternen
    29:20

    Prof. Dr. Arthur Gerl, Facharztpraxis für Hämatologie und Onkologie, München 
    Aktuelle positive Studienergebnisse beim Urothel- und Prostatakarzinom 

  • 0/5 Sternen
    15:24

    Prof. Dr. Stefan Hammerschmidt, Klinikum Chemnitz 
    Translationale Medizin: NGS-Testung als Chance für Patienten mit seltenen Tumoren