Mittwoch, 27. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

11. Dezember 2014

ASH 2014: JAK-Inhibition erfolgversprechend bei Polycythaemia vera und essenzieller Thrombozythaemie

Polycythaemia vera (PV) und essenzielle Thrombozythaemie (ET) sind myeloproliferative Erkrankungen, die zunächst relativ indolent verlaufen, aber langfristig erhebliche Risiken bergen: für thrombotische Ereignisse, Blutungen und die Entwicklung einer Myelofibrose oder gar einer Leukämie. Moderne Therapien mit JAK-Inhibitoren scheinen bei beiden Krankheitsbildern die Kardinalsymptome erheblich zu lindern.

Anzeige:
Pfizer Daurismo AB0825288
Pfizer Daurismo AB0825288

ASH 2014: Brentuximab Vedotin nach ASCT verlängert progressionsfreies Überleben beim Hodgkin-Lymphom

Die frühe Konsolidierung mit Brentuximab Vedotin (Adcetris®) nach autologer Stammzelltransplantation (ASCT) verbessert signifikant das progressionsfrei Überleben (PFS) von Patienten mit rezidiviertem/refraktärem Hodgkinlymphom (rrHL), die ein hohes Rezidivrisiko nach ASCT aufweisen. Diesen klinischen Vorteil einer Erhaltungstherapie nach ASCT beim Hodgkin-Lymphom zeigt erstmals die Phase-III-AETHERA-Studie, deren Interimsanalyse Craig Moskowitz vom MSKCC...

ASH 2014: Nivolumab zeigte hohe Gesamtansprechrate von 87% bei rezidiviertem oder refraktärem Hodgkin-Lymphom

Bristol-Myers Squibb gab vergangene Woche die positiven Ergebnisse für eine Patientenkohorte aus der noch laufenden Phase-Ib-Studie CheckMate -039 bekannt, in welcher der PD-1-Immun-Checkpoint-Inhibitor Nivolumab bei Patienten mit rezidivierten oder refraktären malignen hämatologischen Erkrankungen (n = 23) geprüft wird. Die Ergebnisse zeigen bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem klassischem Hodgkin-Lymphom (HL) ein hohes Ansprechen, mit einer...

BNHO: GKV-Versorgungsstärkungsgesetz schwächt neuen Versorgungssektor - Geplante Neuregelung zum § 116b bringt keinen Fortschritt

Der Gesetzgeber plant mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz erneut Änderungen für die ambulante spezialfachärztliche Versorgung. Die niedergelassenen Krebsspezialisten befürchten bei einer nochmaligen Änderung des § 116b SGB V ein ordnungspolitisches Chaos, wenn Krankenhäuser mit Alt-Genehmigung unter dauerhaften Bestandsschutz gestellt werden. Offenbar setzt die Politik in diesem sowohl für niedergelassene als auch für...

ASH 2014: Phase III-Daten zeigen für Turoctocog alfa langfristige Reduktion von Blutungen bei Menschen mit Hämophilie A

Novo Nordisk hat im Rahmen des 56. Kongresses der American Society of Hematology (ASH) neue Daten der Phase-III-Studie GuardianTM 2 vorgestellt. Menschen mit Hämophilie A, die während der initialen Behandlung mit dem rekombinanten Faktor VIII (rFVIII) NovoEight® (Turoctocog alfa) die höchsten jährlichen Blutungsraten aufwiesen, zeigten der Studie zufolge die größte Reduktion an Blutungen im Verlauf der Behandlung (1).

BAZ2A-Expression als Gradmesser für die Bösartigkeit von Prostatakrebs entdeckt

Ein Protein, das die epigenetischen Merkmale der Tumorzellen beeinflusst, steht in direktem Zusammenhang mit der Bösartigkeit von Prostatakrebs. Dies hat nun ein Team von Wissenschaftlern aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum, der Universität Zürich, dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, der Universität Heidelberg und weiteren Institutionen an über 7.700 Tumor-Gewebeproben nachgewiesen. Ein Nachweis des Biomarkers könnte in Zukunft die...

10. Dezember 2014

ASH 2014: JAK-Inhibitor bessert Symptome bei Polycythaemia vera

Der JAK1/2-Inhibitor Ruxolitinib (Jakavi®) ist nicht nur bei der Myelofibrose (für die er bereits seit über zwei Jahren zugelassen ist), sondern auch bei der Polycythaemia vera einer herkömmlichen Therapie überlegen, wie die bereits beim ASCO-Kongress im Sommer vorgestellten ersten Ergebnisse der RESPONSE-Studie zeigen. Mittlerweile ist Ruxolitinib in den USA für Patienten mit Polyzythaemie zugelassen, die auf Hydroxyharnstoff nicht ausreichend...

ASH 2014: Was passiert nach dem Absetzen der CML-Therapie?

Die therapiefreie Remission ist derzeit das Ziel in der Behandlung von Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML). Das ist nicht selbstverständlich, denn selbst mit den derzeit wirksamsten Tyrosinkinaseinhibitoren (TKI) lassen sich insbesondere die leukämischen Stammzellen in ihrer Nische im Knochenmark nicht komplett eradizieren. Dennoch gibt es zahlreiche Hinweise darauf, dass ein erheblicher Teil der Patienten, die sich unter diesen Medikamenten für...

Europäische Kommission erteilt Zulassung für Pasireotid zur Behandlung erwachsener Patienten mit unzureichend kontrollierter Akromegalie

Die Ergebnisse von zwei großen, randomisierten, zulassungsrelevanten Phase-III-Studien zeigten für das Multirezeptor-Liganden-Somatostatin-Analogon Pasireotid eine überlegene Wirksamkeit gegenüber Somatostatin-Analoga der ersten Generation (1). Akromegalie ist eine seltene Stoffwechselerkrankung, die durch eine dauerhafte Überproduktion von Wachstumshormon (Growth Hormone, GH) sowie erhöhte Insulin-like Growth Factor-1 (IGF-1)-Spiegel verursacht wird (2)....

Fachtagung "Niemand ist alleine krank - Psychoonkologie und Familie" in Heidelberg

Vom 15. bis 17. Dezember findet die Jahrestagung der "Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft" in Heidelberg statt. Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland beschäftigen sich mit Aspekten und Forschungsergebnissen der psychologischen Betreuung von Krebserkrankten. Ein Schwerpunkt wird die Situation von Kindern und Angehörigen von Krebspatienten sein. Auch wird das 20-jährige Bestehen der WPO gefeiert. Organisiert...

ASH 2014: Aktuelle Ergebnisse der JUMP-Studie zu Ruxolitinib und des MPN Landmark Survey

Aktuelle Daten einer Interimsanalyse der JUMPA-Studie mit dem bislang größten Kollektiv Jakavi® (Ruxolitinib)-behandelter Myelofibrose-Patienten wurden auf der 56. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) in San Francisco vorgestellt. Die Ergebnisse bestätigen das gute Sicherheitsprofil und die Wirksamkeit des JAKB1/2-Hemmers Ruxolitinib (1-8). Wichtige Therapieziele wie die Reduktion der Milzgröße um mehr als...

US-Zulassung für Blinatumomab zur Immuntherapie rezividierter/refraktärer akuter lymphatischer B-Zell-Vorläufer-Leukämie

Die US-amerikanische Arzneimittelzulassungsbehörde (FDA) hat die Zulassung von BLINCYTO™ (Blinatumomab) zur Therapie von Patienten mit Philadelphia-Chromosom-negativer (Ph-) rezidivierter oder refraktärer akuter lymphatischer B-Zell-Vorläufer-Leukämie (ALL) erteilt. Die Indikation wurde durch ein beschleunigtes Zulassungsverfahren genehmigt. Die Beibehaltung der Zulassung dieser Indikation ist abhängig von einer Verifizierung des klinischen Nutzens im...

Projekt "Individualisierte Therapie für Rückfälle von bösartigen Tumoren bei Kindern" durch Genomanalyse

Krebs bei Kindern ist heute meist dauerhaft heilbar. Doch 20% der krebskranken Kinder erleiden nach zunächst erfolgreicher Behandlung einen Rückfall, an dem sie schließlich versterben. Mit dem INFORM-Projekt* wollen Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum und dem Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung diesen Kindern eine zweite Chance eröffnen: Die Grundlage dafür ist die Analyse des gesamten Tumor-Erbguts zum Zeitpunkt...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie