Dienstag, 19. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Urothelkarzinom

05. Juni 2017

Epacadostat in Kombination mit Pembrolizumab bei Patienten mit vorbehandeltem Urothelkarzinom sicher einsetzbar – Ergebnisse einer Phase-I/II-Studie

Im Rahmen des 53. Jahreskongress der American Society of Clinical Oncology (ASCO) in Chicago/IL, USA, wurden in verschiedenen Sessions Teilergebnisse der offenen Phase I/II-Studie KEYNOTE-037 vorgestellt, die die Sicherheit und Wirksamkeit einer Kombinationstherapie mit dem Checkpoint-Inhibitor Pembrolizumab und Epacadostat, einem Hemmstoff des Enzyms Indolamin 2,3-Dioxygenase 1 (IDO1), evaluiert. IDO1 ist ein Tryptophan-katabolisierendes Enzym, das Immuntoleranz induziert, indem es T-Zellen...

Patienten mit fortgeschrittenem Urothelkarzinom, die nicht für eine Cisplatin-Therapie in Frage kommen, profitieren von Pembrolizumab in der Erstlinie

Erste Daten der Phase-II-Studie KEYNOTE-052, der größten Studie zur Behandlung von therapienaiven Patienten mit fortgeschrittenem Urothelkarzinom, die nicht für eine Platin-basierte Chemotherapie in Frage kommen, zeigen ein klinisch relevantes und langanhaltendes Ansprechen der Patienten auf eine Erstlinienbehandlung mit Pembrolizumab, betonte Prof. Peter H. O’Donnell, Chicago, im Rahmen einer Oral Abstract Session bei der 53. ASCO-Jahrestagung in Chicago/IL, USA (1)....

Vorbehandeltes fortgeschrittenes Urothelkarzinom: Überlebensvorteil und überlegenes Sicherheitsprofil einer Immuntherapie mit Pembrolizumab gegenüber einer Chemotherapie

Patienten mit fortgeschrittenem Urothelkarzinom profitieren nur in beschränktem Maße von einer Zweitlinien-Chemotherapie mit mittleren Gesamtüberlebenszeiten von 7 bis 9 Monaten. Im Rahmen der 53. Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) in Chicago/IL, USA, wurde eine geplante Überlebensanalyse der offenen Phase-III-Studie KEYNOTE-045 vorgestellt, die belegt, dass bei diesen Patienten eine Monotherapie mit Pembrolizumab in der Zweitlinie einer...

  ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie