Samstag, 6. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Keytruda Pantumor
Keytruda Pantumor

Medizin

28. Mai 2015

Anzeige:
Adakveo
Adakveo
 

Metastasiertes Mammakarzinom: AGO bestätigt Doppelplus-Empfehlung für nab-Paclitaxel

In ihrer Anfang März 2015 aktualisierten Leitlinie bestätigt die Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (AGO) ihre Doppelplus-Empfehlung für den Einsatz von nab-Paclitaxel (Abraxane®) als palliative Chemotherapie nach Anthrazyklin-Vorbehandlung des metastasierten HER2-negativen/HR-positiven Mammakarzinoms (1). Dabei spielt es keine Rolle, ob Anthrazykline in der metastasierten oder adjuvanten Situation gegeben wurden....

26. Mai 2015

Crizotinib beim vorbehandelten ALK*-positiven NSCLC: Längere Tumorkontrolle - verbesserte Lebensqualität

"Bei der Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem vorbehandeltem Anaplastische-Lymphomkinase-(ALK)-positivem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) ist Crizotinib der Referenzstandard", sagte Prof. Jürgen Wolf bei einer Fachpresseveranstaltung (1) von Pfizer Oncology im Rahmen des 121. Kongresses der DGIM in Mannheim. Grundlage für diesen Status ist die Phase-III-Zulassungsstudie PROFILE 1007 (2), in der Crizotinib (Xalkori®) mit den...

Online-Portal soll die Suche nach Krebsstudien erleichtern

Die Deutsche Krebsgesellschaft und das Zertifizierungsinstitut OnkoZert haben gemeinsam das Online-Portal "StudyBox" ins Leben gerufen, um künftig zertifizierten Zentren, niedergelassenen Ärzten und Patienten die Suche nach geeigneten Studien im Bereich der Onkologie zu erleichtern. In der Pilotphase werden in der StudyBox zunächst Studien zum kolorektalen Karzinom erfasst. Zentren können ihre Studien aus dem Bereich Darmkrebs ab sofort dort anmelden. Die...

Positives CHMP-Votum für Nivolumab in der Europäischen Union zur Behandlung des fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom mit plattenepithelialer Histologie bei vorbehandelten Patienten

Bristol-Myers Squibb hat jetzt bekannt gegeben, dass der Ausschuss für Humanarzneimittel (Committee for Medicinal Products for Human Use, CHMP) der europäischen Zulassungsbehörde EMA (European Medicines Agency) für den PD-1-Immun-Checkpoint-Inhibitor Nivolumab ein positives Votum ausgesprochen hat. Es empfiehlt damit die Zulassung zur Behandlung von lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem, nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom mit plattenepithelialer Histologie nach...

CHMP-Empfehlung für PD-1-Antikörper Pembrolizumab zur Behandlung des fortgeschrittenen, nicht-resezierbaren oder bereits metastasierten Melanoms

Das Europäische "Committee for Medicinal Products for Human Use" (CHMP) hat MSD am 22. Mai 2015 eine Zulassungsempfehlung für den PD-1-Antikörper Pembrolizumab ausgesprochen, der sich derzeit im europäischen Zulassungsverfahren befindet. Damit empfiehlt das CHMP, den Wirkstoff zur Behandlung von fortgeschrittenem, nicht-resezierbarem oder bereits metastasiertem schwarzen Hautkrebs (malignes Melanom) sowohl als erste Therapieoption als auch nach Vorbehandlung mit...

20. Mai 2015

AML: Neue Dresdner Therapie-Leitlinie zur Behandlung der Hyperleukozytose

Die Hyperleukozytose (>100.000 Zellen/Mikroliter) kann Komplikationen wie Leukostase, Tumorlyse-Syndrom (TLS) und disseminierte intravasale Koagulation (DIC) auslösen. Da besonders Leukostase eine bei AML häufig auftretende Komplikation darstellt, muss die Hyperleukozytose durch den schnellen Einsatz der richtigen Chemotherapie, durch Blutverdünnung mit Infusionen und durch eine Apherese innerhalb von Stunden unter Kontrolle gebracht werden. "Blood"...

Abwechslung in der Ernährungstherapie: Herzhafte Trinknahrung

Ab sofort gibt es von Fresenius Kabi Deutschland eine vollbilanzierte, hochkalorische Trinknahrung, Fresubin® Soup, in drei herzhaften Geschmacksrichtungen: Tomate, Karotte und Grünes Gemüse. Die verzehrfertige Nahrung schmeckt erwärmt am besten. Die Zubereitung ist direkt im praktischen, mikrowellengeeigneten Becher möglich. Der Spezialist für Ernährungstherapie, Infusionen, Arzneimittel und Medizinprodukte vervollständigt damit sein...

Therapie älterer AML-Patienten ab 65 Jahren: Praktische Erfahrungen mit Decitabin

Seit rund zweieinhalb Jahren steht erwachsenen Patienten ab 65 Jahren mit neu-diagnostizierter de novo oder sekundärer akuter myeloischer Leukämie (AML) gemäß WHO-Klassifikation, für die eine Standard-Induktionstherapie nicht in Frage kommt, mit Decitabin (Dacogen®) von Janssen eine epigenetische Therapieoption zur Verfügung (1). Mittlerweile ist es eine etablierte Substanz bei der Behandlung dieser Patientengruppe. Professor Dr. Karl-Anton...

Erkenntnisse über neues Medikament für die gezielte Therapie bei Neuroblastomen: Dr. Annabelle Zoghbi erhält Maria-Möller-Preis

Annabelle Zoghbi ist mit dem Onkologie-Promotionspreis der Maria-Möller-Stiftung ausgezeichnet worden. Die Medizinerin untersuchte in ihrer Doktorarbeit am Institut für molekulare Tumorbiologie, wie das Medikament iBET auf bestimmte bösartige Tumoren wirkt.
Neuroblastome, Medulloblastome und rhabdoide Tumoren sind Krebsarten, die vor allem bei Kleinkindern auftreten. Zoghbi nahm unter die Lupe, wie iBET – ein neues Medikament, mit dem das Protein BRD4...

Das könnte Sie auch interessieren

AugenBLICKE für seltene Erkrankung Morbus Gaucher

AugenBLICKE für seltene Erkrankung Morbus Gaucher

Am 1. Oktober 2016 ist Internationaler Morbus Gaucher-Tag. Für die Passanten in der Frankfurter Innenstadt und den angrenzenden Stadtteilen wird dies kein gewöhnlicher Einkaufssamstag werden. Denn an diesem Tag wollen Sanofi Genzyme und die Patientenorganisation Gaucher Gesellschaft Deutschland e. V. (GGD) das Augenmerk der Öffentlichkeit auf die seltene Stoffwechselerkrankung Morbus Gaucher [sprich: go-schee] lenken – und zwar mit der Aktion „AugenBLICK für...

Helfen und sich helfen lassen - neues Informationsblatt vom Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsfoschungszentrums

Helfen und sich helfen lassen - neues Informationsblatt vom Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsfoschungszentrums
Alexander Raths / Fotolia.com

Die Diagnose Krebs ist für die meisten Menschen ein Schock. Das gilt auch für Partner, Familienangehörige und Freunde von Krebspatienten. Neben der Sorge und dem Impuls, den anderen zu unterstützen, fühlen sich viele in dieser Situation zunächst unsicher und überfordert. Die Angst, im Miteinander etwas falsch zu machen, ist groß. Zur Unterstützung von Angehörigen und Freunden hat der Krebsinformationsdienst des Deutschen...