Samstag, 15. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Medizin
22. Juni 2017

CheckMate -205-Follow-Up-Daten mit Nivolumab zeigen dauerhaftes Ansprechen bei klassischem rrcHL

Erweiterte Follow-up-Daten der Studie CheckMate -205 zeigen für Nivolumab bei erwachsenen Patienten mit rezidiviertem/refraktären (rr) klassischen Hodgkin-Lymphom (cHL) nach autologer Stammzelltransplantation ein Ansprechen, unabhängig von einer Vortherapie mit Brentuximab Vedotin. Die Ergebnisse der Phase-II-Studie bilden die umfangreichsten Follow-up-Daten zu einem PD1-Inhibitor ab.
Anzeige:
Tukysa
Tukysa
 
Präsentiert wurden die Ergebnisse auf der 14th International Conference on Malignant Lymphoma in Lugano. Die mediane Dauer des Ansprechens (DOR) lag bei 20 Monaten und das mediane progressionsfreie Überleben (PFS) lag bei 18,3 Monaten (95% KI: 11,1-22,4).
(übers. v. AB)

 

Quelle: ICML 2017, BMS


Anzeige:
Kyprolis
Das könnte Sie auch interessieren
Kinder mit Leukämie – eine Herausforderung für die ganze Familie
Kinder+mit+Leuk%C3%A4mie+%E2%80%93+eine+Herausforderung+f%C3%BCr+die+ganze+Familie
© pingpao - stock.adobe.com

Wird bei einem Kind Leukämie diagnostiziert, so hat das für die ganze Familie dramatische Veränderungen zur Folge. Neben den gesundheitlichen Sorgen, tun sich weitere Problemfelder auf: Wie kann der Alltag organisiert werden trotz hoher physischer und emotionaler Belastung? Wie lassen sich Beruf, Betreuung des kranken Kindes in der Klinik und die Fürsorge für die Geschwister vereinbaren und welche finanziellen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"CheckMate -205-Follow-Up-Daten mit Nivolumab zeigen dauerhaftes Ansprechen bei klassischem rrcHL"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.