Montag, 25. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

27. September 2012

Anzeige:
Pfizer Daurismo AB0825288
Pfizer Daurismo AB0825288

Schleimpilz-Adernetzwerke geben Hinweise für die Krebstherapie

Schleimpilze gibt es überall in der Natur. Diese auf den ersten Blick primitiv wirkenden Einzeller verfügen über eine hochentwickelte Strategie, um Nahrung und Umweltinformationen zu transportieren. Dabei nutzen sie ein verzweigtes Adernetzwerk. Wie sich solch ein Netzwerk bildet, haben Wissenschaftler der Universitäten Bremen und des Mechanobiology Institute Singapore in einem jetzt veröffentlichten Beitrag für die renommierte Fachzeitschrift...

Strahlenempfindliche Tumoren: Vorhandensein von Papillomaviren beeinflusst Therapieerfolg

Humane Papillomaviren (HPV) können u.a. Krebserkrankungen in Gebärmutterhals und im Mund-Rachen-Bereich hervorrufen. Im Rahmen ihrer Habilitation zeigte die Heidelberger Strahlentherapeutin Privatdozentin Dr. med. Katja Lindel, dass diese Tumoren deutlich empfindlicher auf eine Strahlentherapie reagieren als gleiche Tumoren, in denen keine Viren nachweisbar sind. Diese Erkenntnisse könnten zukünftig für eine individuell angepasste Behandlung genutzt werden....

26. September 2012

HCC: CHEMOSAT-System ermöglicht intrahepatisch hochdosierte Chemotherapie

Im Rahmen eines Satellitensymposiums auf der diesjährigen Jahrestagung der Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe (CIRSE) in Lissabon tauschten sich deutsche und italienische Ärzte über ihre Erfahrungen mit der zweiten Generation des Hepatic CHEMOSAT® Delivery Systems zur Behandlung von Leberkrebs aus. Die Diskussion konzentrierte sich vornehmlich auf die Möglichkeit, mit CHEMOSAT hochdosierte Chemotherapeutika direkt in die...

Rauchverbot contra Krebs: Verbesserter Nichtraucherschutz zeigt erste Erfolge

Jährlich sterben in der Bundesrepublik etwa 3 300 Menschen an den Folgen des Passivrauchens, 10% davon an Lungenkrebs. Experten der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT) gehen davon aus, dass Zigarettenqualm die häufigste Ursache für Lungenkrebs bei Nichtrauchern ist. Ob und wie verbesserter Nichtraucherschutz zur Krebsvorbeugung beigetragen hat, diskutieren Experten im Rahmen der 21. Jahrestagung der DGT vom 27. bis 29. September 2012 in Karlsruhe....

24. September 2012

Neues Diagnoseverfahren bei malignem Melanom verlängert das krankheitsfreie Überleben

Bei Patienten mit primären Melanomen, dem sogenannten „schwarzen Hautkrebs“, können mittels eines neuen Diagnoseverfahrens Metastasen besser erkannt werden. Dies kann die Prognose für den weiteren Krankheitsverlauf deutlich verbessern. So lautet das Ergebnis einer Studie der Hautklinik am Universitätsklinikum Essen, die im September bereits im renommierten Fachmagazin JAMA: The Journal of the American Medical Association veröffentlich wurde (1) und...

B-Zell-Lymphom: MYC-positive Subpopulationen von Keimzentrums-B-Zellen bergen hohes Risiko

Das MYC-Gen reguliert in vielen Zellen des Körpers den Zellzyklus, also die Zellvermehrung. Bei vielen B-Zell-Lymphomen ist MYC übermäßig aktiv, da es fehlerhaft an eine andere Stelle im Erbgut verschoben wurde (chromosomale Translokation). Das jedoch stellte die Wissenschaft bisher vor Rätsel, denn Translokationen von MYC können nur in solchen Zellen stattfinden, in denen das Gen aktiv ist. „In den B-Zellen der Keimzentren, aus denen die meisten...

21. September 2012

Octreotid und Everolimus - Stellenwert in der NET-Therapie nach den ENETS-Guidelines

Die European Neuroendocrine Tumor Society (ENETS) empfiehlt bei jedem Patienten mit Neuroendokrinen Tumoren (NET) zu prüfen, ob der Primärtumor vollständig entfernt wurde und dadurch die Prognose verbessert werden kann. Die chirurgische Resektion mit kurativer Intention ist der Standard. Ist eine Operation nicht möglich, empfehlen die Guidelines je nach Tumorlokalisation eine medikamentöse Behandlung mit einer Biotherapie (z.B. Octreotid LAR) oder einer zielgerichteten Therapie (z.B....

Malignes Melanom: Kombination aus Ipilimumab und Fotemustin effektiv bei Patienten mit und ohne Hirnmetastasen

Ipilimumab verbessert das Überleben von Patienten mit metastasiertem Melanom. Viele dieser Patienten entwickeln Hirnmetastasen. Eine Chemotherapie-induzierte Freisetzung von Tumorantigenen könnte die Antitumoraktivität von Ipilimumab erhöhen. Die Effektivität einer Kombination aus Ipilimumab und Fotemustin bestätigt nun eine prospektive Phase-II-Studie (open-label, einarmige Phase-II-Studie). Eingeschlossen waren Patienten mit fortgeschrittenem, nicht...

Bortezomib beim Multiplen Myelom: Bessere Verträglichkeit bei subkutaner Gabe - periphere Neuropathien deutlich reduziert

Der Proteasom-Inhibitor Bortezomib (Velcade®) erhielt von der European Medicines Agency (EMA) mit Wirkung zum 20.September 2012 die Zulassung für die subkutane Anwendung beim multiplen Myelom. Das positive Votum beruht auf Ergebnissen einer Studie (1), die zeigte, dass die subkutane Gabe besser verträglich und dabei genauso wirksam wie die intravenöse Gabe von Bortezomib ist. Durch die subkutane Anwendung konnte vor allem die Rate der peripheren...

Verbessertes Management von Tumordurchbruchschmerzen: Fentanyl-Buccaltabletten lindern Schmerzspitzen schnell und effektiv

Die Mehrzahl der Tumorpatienten leidet unter plötzlich einsetzenden Durchbruchschmerzen (DBS). Eine effektive Kontrolle der DBS erfordert den Einsatz eines stark wirksamen Opioids mit sehr schnellem Eintritt und kurzer Dauer der Wirkung. Wenn der chronische Grundschmerz mit retardierten Opioiden gut eingestellt ist, können DBS mit Fentanyl-Buccaltabletten (Effentora®) schnell und effektiv gelindert werden. Die Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit...

20. September 2012

EHA 2012: Seltene Lymphome im Fokus - Bendamustin trägt entscheidend zur Therapieoptimierung bei

Auf dem Gebiet der lymphoproliferativen Erkrankungen wurden in den letzten Jahren enorme Fortschritte in der Therapie erzielt. Durch eine den Patienten-Charakteristika individuell angepasste Behandlung können immer mehr valide Behandlungskonzepte zur Lebensverlängerung bzw. zur Verlängerung der progressionsfreien Zeit, bei Erhalt der Lebensqualität angeboten werden. Als First-Line-Standardtherapie bei indolenten Lymphomen gilt heute die Immunochemotherapie. Zu ihrer...

Darmkrebs: Multimedialer Kommunikationsratgeber für Pflegende und Ärzte

Das Info-Portal darmkrebszentrale erweitert sein multimediales Angebot um einen Fachbereich für Pflegende und Ärzte. Im Fokus steht dort ein Filmprojekt, in dem Pflegende schwierige Situationen aus ihrem Alltag mit Krebspatienten thematisieren. Je ein Vertreter aus Pflege und Psychoonkologie sowie ein Betroffener diskutieren anschließend über die Probleme, die im Film angesprochen werden. Diese Kombination aus Erfahrungsbericht und Expertendiskussion bietet...

Therapeutische Oligonukleotide auf dem Weg in die Anwendung

„Um völlig neuartige Therapieansätze medizinisch nutzbar zu machen, brauchen Forscher einen langen Atem. Das war bei den monoklonalen Antikörpern so und ist heute bei den therapeutischen Oligonukleotiden nicht anders. Doch wichtige Fortschritte bei der Erprobung dieser außergewöhnlichen Substanzen bringen ihren breiteren Einsatz etwa gegen Stoffwechsel- und Viruskrankheiten nun in Reichweite“. Das erklärte Professor Gunther Hartmann vom...

Boehringer Ingelheim beantragt europäische Zulassung für ErbB-Family-Blocker Afatinib

Boehringer Ingelheim hat für seine Eigenentwicklung Afatinib* die Zulassung zur Therapie von Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) und positivem EGFR-Mutationsstatus beantragt. Boehringer Ingelheim teilte heute mit, dass das Unternehmen bei der European Medicines Agency (EMA) den Antrag auf Zulassung von Afatinib, den ersten irreversiblen ErbB-Family-Blocker, gestellt hat. Die beantragte Indikation ist die Therapie des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) mit...

Brustkrebs in Schwangerschaft und Stillzeit

Brustkrebs wird bei Frauen, die schwanger sind oder stillen, oftmals nicht frühzeitig genug entdeckt. Das hat mehrere Ursachen: Durch die Schwangerschaft und das Stillen verändert sich die Brust; Milchstau kann während der Stillzeit immer wieder zu kleinen Knötchen führen, die sich von selbst wieder auflösen. Auf der anderen Seite liegt das Zentrum der Aufmerksamkeit in Schwangerschaft und mehr noch in der Stillzeit mehr auf dem Baby, das alle Kraft und...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie