Samstag, 5. Dezember 2020
Navigation öffnen

Karzinome

© Juan Gärtner - Fotolia

Karzinome sind Krebserkrankungen, die vom Epithel ausgehen. Karzinome machen ca. 80% aller bösartige Tumoren aus. Die Einteilung erfolgt über die TNM-Klassifikation und gibt das Stadium eines Tumors an.

Auf journalonko.de bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand wenn es um Therapie aller gängisten Tumoren geht (Chemotherapie, Strahlentherapie, operative Entfernung).

Informieren Sie sich u.a. über folgende Karzinome:
Prostatakarzinom
Schilddrüsenkarzinom
Mammakarzinom
Endometriumkarzinom
Pankreaskarzinom
Kolonkarzinom

Registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie
das gesamte Angebot unserer Plattform

Jetzt registrieren

News

Nicht resezierbares fortgeschrittenes, rezidiviertes oder metastasiertes Plattenepithelkarzinom des Ösophagus: EK-Zulassung für Nivolumab Monotherapie

Nivolumab (Opdivo®) hat als Monotherapie zur Behandlung des nicht resezierbaren fortgeschrittenen, rezidivierten oder metastasierten Plattenepithelkarzinoms des Ösophagus die Zulassung der Europäischen Kommission erhalten. Das Medikament ist die erste in der Europäischen Union zugelassene Immuntherapie für eine Krebserkrankung der Speiseröhre. Die Zulassung beruht auf der Phase-III-Studie ATTRACTION-3, die eine statistisch signifikante und klinisch...

Ramucirumab: Bestätigter Standard in der Zweitlinie des fortgeschrittenen Magenkarzinoms

Auf der virtuellen Jahrestagung 2020 der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und medizinische Onkologie (DGHO) war die Therapie des fortgeschrittenen Magenkarzinoms ein wichtiges Thema, denn diese Patienten haben per se eine schlechte Prognose. Mit Ramucirumab (Cyramza®) (1), einem Antikörper gegen den Rezeptor 2 des Vascular Endothelial Growth Factors (VEGF), hat sich ein neuer Standard für die Zweitlinientherapie etabliert, der diesen Patienten eine...

Update Krebsimmuntherapie: Neuer Standard beim HCC / protektiver Effekt auf ZNS-Metastasen beim ES-SCLC

Das Immunsystem wirkungsvoll unterstützen und körpereigene Abwehrmechanismen gegen Tumorzellen aktivieren – das sind wesentliche Ziele moderner Krebsimmuntherapien. So hat beispielsweise die Zulassung von Atezolizumab (Tecentriq®) in Kombination mit Chemotherapie, die Behandlung von Patienten mit kleinzelligem Lungenkarzinom im fortgeschrittenen Stadium („extensive stage“, ES-SCLC) nach über 20 Jahren des therapeutischen Stillstands...

Urothelkarzinom: Aktuelle und zukünftige Standards der Systemtherapie

Beim metastasierten Urothelkarzinom werden als Erstlinientherapien die Cisplatin-basierte Kombinationstherapie und so diese nicht möglich ist, die Carboplatin-basierte Kombinationstherapie bei PD-L1-negativen und die Immuncheckpoint-Inhibitortherapie bei PD-L1-positiven Patienten empfohlen. Prof. Dr. Günter Niegisch, Düsseldorf, ging bei einem Satellitensymposium auf die Frage ein, welche Patienten denn tatsächlich in der Erstlinientherapie wie behandelt werden.