Mittwoch, 27. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

19. September 2012

Darmkrebs-Früherkennung bei familiärem Risiko: Nutzen und Schaden eines Screenings für unter 55-Jährige unklar

Ob Menschen, die jünger als 55 Jahre sind und in deren Familien bereits ein Mitglied an Darmkrebs erkrankt ist, von einer Früherkennungsuntersuchung profitieren können, ist derzeit Gegenstand einer Untersuchung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Die vorläufigen Ergebnisse hat das Institut am 19. September 2012 veröffentlicht. Demnach bleiben Nutzen und Schaden eines solchen Screenings unklar, weil...

Pasireotid: Gemeinsamer Bundesausschuss veröffentlicht vorläufige frühe Nutzenbewertung

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 17. September 2012 die Ergebnisse der frühen Nutzenbewertung – drei Monate nach Markteinführung des Somatostatin-Analogons Pasireotid (Signifor®) – nach neuer Methodik entsprechend der Verfahrensordnung für Orphan-Medikamente veröffentlicht (1). Pasireotid ist das derzeit einzige verfügbare zugelassene Arzneimittel zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit der seltenen Erkrankung Morbus...

Deutsche Krebshilfe fördert Projekte der Freiburger Klinik für Tumorbiologie

Die Freiburger Klinik für Tumorbiologie gehört als eine von bundesweit sieben Institutionen dem neu gegründeten „Kompetenznetz Komplementärmedizin in der Onkologie“ (KOKON) an. Zwei von sieben Projekten, die über drei Jahre laufen und mit einer Fördersumme von 2,5 Millionen durch die Deutsche Krebshilfe finanziert werden, werden von Professoren der Klinik für Tumorbiologie geleitet. Ziel ist der Aufbau einer Informationszentrale für...

18. September 2012

Molekulare Diagnostik als Basis für die personalisierte Therapie beim Lungenkrebs unverzichtbar

Beim Lungenkrebs rücken personalisierte Therapieansätze, die auf dem molekularen Verständnis der Tumoren basieren, zunehmend in den Fokus von Forschung und Klinik. „Nur der personalisierte Einsatz der neuen zielgerichteten Therapeutika wird einen Durchbruch für Lungenkrebspatienten bringen“, sagte Professor Dr. Jürgen Wolf, Köln, auf einer Fachmedienveranstaltung von Pfizer Oncology Deutschland (1). Voraussetzung dafür sei jedoch eine...

Technische Hilfsmittel machen Fluoreszenz von Krebszellen sichtbar

Bei der Herstellung des roten Blutfarbstoffs (Häm) entsteht für kurze Zeit das fluoreszierende Zwischenprodukt Protoporphyrin IX (PpIX) im menschlichen Körper. Sobald jedoch das Enzym Ferrochelatase (FECH) das Leuchtmolekül in Häm umwandelt, verliert dies seine Strahlkraft. In Tumorgewebe ist das Enzym FECH weniger aktiv. Deshalb kann sich das fluoreszierende PpIX dort anreichern. Ein idealer Anknüpfungspunkt für eine neue Form der Krebsdiagnostik,...

nutritionDay am 08. November 2012: Lebensqualität und Ernährungsstatus der Patienten verbessern

Der nächste nutritionDay in Krankenhäusern findet am 08. November 2012 statt. „Der nutritionDay bietet die Chance, die Aufmerksamkeit für das Thema Ernährung zu erhöhen und die Versorgung der Patienten nachhaltig zu verbessern“, so Prof. Christian Löser, Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel. Gut 25 % aller Patienten sind zum Zeitpunkt der stationären Krankenhausaufnahme mangelernährt. Im Verlauf des Aufenthaltes verschlechtert sich ihr...

17. September 2012

WTZ am Universitätsklinikum Essen: Größtes Tumorzentrum in Deutschland

Im April 2009 wurde das Westdeutsche Tumorzentrum Essen (WTZ), ein sogenanntes Comprehensive Cancer Center nach amerikanischem Vorbild, als onkologisches Spitzenzentrum in Deutschland anerkannt. Heute ist das WTZ Deutschlands größtes Tumorzentrum – Tendenz weiter steigend. Interdisziplinarität und die Arbeit in Netzwerken sind die entscheidenden Erfolgskriterien für die Behandlung von Krebspatienten. Mit einem umfangreichen Tumorregister, der Zentralisierung...

EU-Zulassung für Ruxolitinib: Erste medikamentöse Therapie für Patienten mit Myelofibrose

Die europäische Kommission hat den JAKA1/2-Inhibitor Jakavi® (Ruxolitinib) als erste medikamentöse Therapie zugelassen zur Behandlung von krankheitsbedingter Splenomegalie oder Symptomen bei Erwachsenen mit primärer Myelofibrose (auch bekannt als chronische idiopatische Myelofibrose), Post-Polycythaemia-vera-Myelofibrose oder Post-Essentieller-Thrombozythämie-Myelofibrose (3). Basis für die Zulassung sind die signifikanten Ergebnisse...

12. September 2012

Veränderter Anwendungsbereich von Vinorelbin

Seit kurzem stehen für die Behandlung von Patienten mit nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom (NSCLC) deutlich mehr Therapieoptionen zur Verfügung. Entsprechend dem neuen Zulassungstext kann Vinorelbin zur "Behandlung des nicht kleinzelligen Bronchialkarzinoms (Stadium 3 oder 4)" eingesetzt werden. Dies bedeutet, dass Navelbine® Oral sowohl in jeder Kombination mit anderen antineoplastischen Therapeutika als auch mit Strahlentherapie zum Einsatz kommen kann, soweit sich...

Neue Operationstechnik: Speicheldrüsentransplantation bei Tumorpatienten

Wenn im Mund zu wenig Speichel fließt, ist das unangenehm und problematisch. „Ohne eine ausreichende Speichelproduktion sind Mund und Rachen stets trocken und infektionsanfällig. Die Zunge brennt und klebt am Gaumen, das Geschmacksempfinden ist stark reduziert und auch das Essen macht keine Freude mehr.“ So beschreibt Professor Rudolf Hagen, Direktor der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, plastische und ästhetische Operationen...

Forscher entdecken Schlüsselelement für Entstehung des Burkitt-Lymphoms

Das Burkitt-Lymphom ist ein bösartiger, rasch wachsender Tumor, der aus einer Unterart der weißen Blutzellen, den B-Lymphozyten des Immunsystems, entsteht und häufig innere Organe sowie das Zentrale Nervensystem befällt. Jetzt haben Dr. Sandrine Sander und Prof. Klaus Rajewsky vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch ein neues Schlüsselelement identifiziert, das die Immunzellen zu bösartigen Lymphomzellen umfunktioniert.

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie