Mittwoch, 27. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

Beiträge zum Thema: Zusatznutzen

04. Juli 2019

B-Zell-Lymphom: ASCO-Daten der ZUMA-1 und -3-Studie zu Axicabtagen-Ciloleucel

B-Zell-Lymphom: ASCO-Daten der ZUMA-1 und -3-Studie zu Axicabtagen-Ciloleucel
© Luk Cox / Fotolia.com

Im Rahmen des diesjährigen ASCO wurden die Ergebnisse zweier neuer Analysen aus der ZUMA-1-Studie mit Axicabtagen-Ciloleucel bei erwachsenen Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem großzelligen B-Zell-Lymphom bekanntgegeben. Diese Ergebnisse umfassen eine 2-Jahres-Subgruppen-Analyse zur Wirksamkeit und Sicherheit bei ZUMA-1-Patienten (Registrierungs-Kohorten 1 und 2) in Abhängigkeit vom Alter sowie vorläufige Daten aus einer separaten...

NHL und CLL: Keine erhöhte Rate an IRR durch schnelle CT-P10-Infusion

NHL und CLL: Keine erhöhte Rate an IRR durch schnelle CT-P10-Infusion
© toeytoey - stock.adobe.com

Schnelle Infusionen mit dem Rituximab-Biosimilar CT-P10 über einen Zeitraum von maximal 90 Minuten pro Applikation führen im klinischen Alltag bei Patienten mit Non-Hodgkin-Lymphom (NHL) und chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) zu einer Rate an infusionsassoziierten Reaktionen (IRR) von 8% (1). Das zeigen die Interimsdaten einer laufenden nicht-interventionellen Sicherheitsstudie, die beim Jahreskongress der European Hematology Association (EHA) 2019 in Amsterdam...

mHSPC: Verlängerung des OS und des rPFS unter Apalutamid in Phase-III-Studie

mHSPC: Verlängerung des OS und des rPFS unter Apalutamid in Phase-III-Studie
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

In der Phase-III-Studie TITAN verlängerte Apalutamid in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie (ADT) bei Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom (mHSPC) im Vergleich zu Placebo + ADT die koprimären Endpunkte Gesamtüberleben (OS) und radiographisch progressionsfreies Überleben (rPFS) signifikant (1). Darauf basierend wurde eine Indikationserweiterung für Apalutamid in der EU und den USA beantragt.
 

03. Juli 2019

Glioblastom: Überlebensvorteil mit TTF

Das Glioblastom tritt meist im späten Erwachsenenalter auf. Bereits 2 Jahre nach der Diagnose sind nur noch 13,6% der Betroffenen am Leben. Die Standardbehandlung besteht aus einer Operation, gefolgt von Bestrahlung und Chemotherapie. Ergänzend stehen neuerdings auch Tumortherapiefelder (TTF) zur Verfügung. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat deshalb geprüft, ob die TTF neu diagnostizierten Patienten Vorteile bietet,...

Nicht resezierbares/metastasiertes Melanom: First-Line-Therapie Dabrafenib + Trametinib verlängert Gesamtüberleben

Die Ergebnisse der im Rahmen des ASCO Annual Meeting 2019 vorgestellten COMBI-d und COMBI-v Studien von Novartis zeigen: Eine Erstlinienbehandlung mit der Kombination aus Dabrafenib und Trametinib führte zu einer Verbesserung sowohl des Gesamtüberlebens als auch des progressionsfreien Überlebens bei erwachsenen Patienten mit nichtresezierbarem oder metastasiertem Melanom (Stadium IIIc oder IV) mit BRAF-V600-Mutation. Die retrospektive Analyse der gepoolten Daten ergab eine...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie