Samstag, 23. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

07. Oktober 2015

IMW 2015: Triple-Therapie mit KRd beim rezidivierten Multiplen Myelom: Auf dem Weg zum neuen Standard

Als Goldstandard in der Therapie des rezidivierten multiplen Myeloms gilt Lenalidomid plus niedrig dosiertes Dexamethason (Rd). Durch die Addition von Carfilzomib zu diesem Goldstandard (KRd) wurde in der Phase-III-Studie ASPIRE (1) bei Patienten mit rezidiviertem und/oder refraktärem Multiplen Myelom (rrMM) ein zuvor noch in keiner Phase-III-Studie beobachtetes progressionsfreies Überleben (PFS) von 26,3 Monaten erzielt,  so dass für Prof. Keith Stewart, Scottsdale,...

Metastasiertes klarzelliges RCC: PD-L1-Expression Biomarker für TKI-Erstlinientherapie?

TKIs wie Sunitinib, Sorafenib oder Pazopanib sind Standard als Erstlinientherapie des metastasierten klarzelligen RCC. Der PD1-Rezeptor und sein Ligand PD-L1 sind maßgeblich beteiligt an Tumorwachstum und Progress. Tumoren mit hoher PD-L1-Expression können der Immunantwort offenbar besonders leicht entkommen und gelten daher als aggressivere Tumoren als PD-L1-negative. Eine Studie hat den Zusammenhang zwischen der PD-L1-Expression des Tumors und dem klinischen Ergebnis bei 91...

Deutschlandweite Leukämie-Studie ist unter der Leitung des Universitätsklinikums Halle (Saale) gestartet

Die akute myeloische Leukämie (AML) ist nach wie vor eine schwierig zu behandelnde, bösartige Krebserkrankung des blutbildenden Systems. Viele Patienten sprechen zunächst gut auf die Therapie an, erleiden dann aber einen Rückfall und bedürfen weiterer intensiver Therapie oder einer Stammzelltransplantation, um die Chancen auf Heilung zu erhöhen. Hervorgerufen wird dieser Rückfall von Leukämiestammzellen, die sich im Knochenmark in einer Nische...

IMW 2015: MM-Therapiemanagement mit Bortezomib

Der Proteasom-Inhibitor Bortezomib ist der erste Vertreter dieser Substanzklasse und in der Therapie des MM etabliert. Er wird inzwischen in allen Stadien der Erkrankung eingesetzt, weltweit sind mehr als 600.000 Patienten damit therapiert worden. Eine klinisch relevante Nebenwirkung ist die Bortezomib-induzierte Polyneuropathie (PN), die im Median 2-3 Monate nach Therapiebeginn, also um den 5. Zyklus herum auftritt, berichtete Dr. Maria-Victoria Mateos, Salamanca, Spanien. Nicht alle...

ECC 2015: Pembrolizumab beim Merkelzell-Karzinom

Das Merkelzell-Karzinom ist eine seltene, aber häufig aggressive Krebserkrankung der Haut. Die Entstehung wird durch UV-Licht-Exposition, Immunsuppression und höheres Lebensalter begünstigt. In 80% der Fälle kann das Merkelzell-Polyoma-Virus nachgewiesen werden. Bei mehr als 40% der Patienten kommt es zur Bildung distanter Metastasen. Dann liegt die Überlebenszeit im Median bei 9,6 Monaten. Bislang gibt es keine speziell zugelassene Therapie. Meist werden initial...

05. Oktober 2015

ECC 2015: Pneumonitis unter Immuntherapeutika erfordert hohe Aufmerksamkeit und Expertise

Bei etwa 5% der Patienten, die mit PD1- und PD-L1-Inhibitoren behandelt werden, kommt es zu einer Pneumonitis, die in der Mehrzahl der Fälle jedoch leicht verläuft. In den meisten Fällen kann die unerwünschte Wirkung durch Therapieunterbrechung und/oder Steroidtherapie erfolgreich behandelt werden. In Einzelfällen kann sich die Pneumonitis jedoch trotz Immunsuppression verschlechtern und zum Tod führen.

ECC 2015: Effektivität von Atezolizumab beim NSCLC in den Studien POPLAR und BIRCH

Der anti-PD-L1-Antikörper Atezolizumab (MPDL3280A) könne die Behandlungsstrategien bei refraktären Lungenkarzinomen ändern, sagte Dr Martin Reck, Grosshansdorf. Er stellte die ersten Ergebnisse der Studien POPLAR and BIRCH auf dem European Cancer Congress 2015 (ECC 2015) in Wien vor. “In der BIRCH Studie zeigte der PD-L1-AK Atezolizumab bei einer großen Anzahl von Patienten und unabhängig von der Therapielinie eine bemerkenswerte Aktivität",...

ECC 2015: CheckMate 025 zeigt beim vorbehandelten mRCC Überlebensvorteil unter Nivolumab-Therapie

Das Gesamtüberleben bei vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC) ist limitiert. Nach einer vielversprechenden Phase-II-Studie (J Clin Oncol 2015;33:1430-7) mit Nivolumab bei diesen Patienten wurde die Phase-III-Studie CheckMate 025 (NCT01668784) initiiert. Sie verglich Nivolumab (n=410) gegen Everolimus (n=411) bei mRCC-Patienten nach antiangiogener Vortherapie und erreichte den primären Endpunkt: Patienten unter Nivolumab lebten...

EGFR mutationspositives NSCLC: Neue Ergebnisse belegen Potential von AZD9291 in First- und Second-Line

Im Rahmen der World Conference on Lung Cancer (WCLC) 2015 in Denver (Colorado), USA, präsentierte AstraZeneca vielversprechende aktualisierte Ergebnisse des AURA-Studienprogramms zu AZD9291. Getestet wurde der Wirkstoff in einer Phase-I-Kohortenstudie mit therapienaiven Patienten mit EGFR mutationspositivem (EGFRm+, epidermal growth factor receptor mutation) nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC, non small cell lung cancer) (2), weitere Studien der Phase II (AURA extension und AURA2)...

02. Oktober 2015

Europäisches Cyberknife Center München erweitert radiochirurgisches Spektrum behandelbarer Tumore

Das Europäische Cyberknife Zentrum München-Großhadern (ECZM) gibt bekannt, dass es die weltweit ersten 10 Tumor-Behandlungen mit dem neuen InCise 2 Multileaf Collimator (MLC) des Cyberknife M6-Systems durchgeführt hat. Der kürzlich entwickelte und offiziell zum klinischen Gebrauch eingeführte InCise 2 MLC erweitert das Spektrum des Cyberknife-Systems in der Tumorbehandlung. Ab sofort kann eine weit größere Spanne an Tumoren wie mittelgroße und...

Positive CHMP-Empfehlung für Carfilzomib und Blinatumomab

„Wir freuen uns sehr, die positiven Empfehlungen des CHMP für Carfilzomib und Blinatumomab erhalten zu haben. Diese neuen Behandlungsoptionen werden einen bedeutenden Schritt in der Versorgung europäischer Patienten mit seltenen Krebsarten darstellen“, sagte Dr. Sean E. Harper, Executive Vice President der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Amgen. „Bei Patienten mit Multiplem Myelom verkürzen sich die Remissionszeiten nach einer Therapie mit jeder...

Mammakarzinom: Früherkennung erhöht die Heilungschancen

Fast jeder kennt die rosa Schleife. Sie ist das Symbol für den jährlichen Brustkrebsmonat, den Oktober. Doch was genau hat es damit auf sich? Ziel ist es, Frauen weltweit für das Thema Brustkrebs zu sensibilisieren. Eine rechtzeitige Diagnose durch eine entsprechende Vorsorge steigert die Chance, die Erkrankung erfolgreich zu behandeln. Vorsorge bedeutet dabei sowohl eine regelmäßige Tastuntersuchung als auch ein Mammographie-Screening ab 50 Jahren.

Helmholtz Zentrum: Was kostet Lungenkrebs?

Lungenkrebs ist mit jährlich über 50.000 Neuerkrankungen eine der häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland. Trotzdem liegen bis dato kaum Zahlen zur Versorgungssituation der Betroffenen und den damit verbundenen Kosten vor. Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München haben nun anhand von umfangreichen Krankenkassendaten untersucht, was die Erkrankung kostet und welche Behandlung die beste Prognose hat. Die Ergebnisse sind im Fachjournal ‚Lung Cancer‘...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie