Donnerstag, 6. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Prevymis
Prevymis

Medizin

19. März 2019

Kehlkopfkrebs: S3-Leitlinie legt Grundlage für bessere Entscheidungsfindung bei der Behandlung

Kehlkopfkrebs%3A+S3-Leitlinie+legt+Grundlage+f%C3%BCr+bessere+Entscheidungsfindung+bei+der+Behandlung
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Das Leitlinienprogramm Onkologie hat erstmals eine interdisziplinäre S3-Leitlinie zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge beim Kehlkopfkrebs vorgelegt. Die Federführung bei der Erstellung dieser Leitlinie hatte die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.; an der Entwicklung waren insgesamt 20 Fachgesellschaften und Organisationen beteiligt. „Vor allem die Entscheidung über...

Anzeige:
Venclyxto

Nuklearmedizin: Präzisere Diagnose durch neues Bildgebungsverfahren

Im Kampf gegen Krebs ist eine frühzeitige und genaue Diagnose entscheidend. Eine neue Methode der nuklearmedizinischen Bildgebung im Bereich der Positronen-Emissionstomographie (PET) ermöglicht eine exaktere Diagnose verbreiteter Karzinome wie Brust-, Darm-, Lungen- oder Bauchspeicheldrüsenkrebs. Zudem erlaubt das neue Bildgebungsverfahren, die Behandlung des Tumors entsprechend den individuellen Bedürfnissen des Patienten...

Prostatakarzinom: Präzisionsbestrahlung mit dem CyberKnife

Prostatakarzinom%3A+Pr%C3%A4zisionsbestrahlung+mit+dem+CyberKnife+
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Bei jedem 10. Mann über 50 wird in Deutschland ein Prostatakarzinom diagnostiziert. Die von den Universitätskliniken Schleswig-Holstein (UKSH) und Frankfurt (KGU), sowie den Saphir Radiochirurgie Zentren und dem europäischen CyberKnife Zentrum München-Großhadern durchgeführte HYPOSTAT-Studie zu diesem Thema konnte Anfang Dezember 2018 die Rekrutierung der geplanten 85 Patienten erfolgreich abschließen. Die...

14. März 2019

DGHO veröffentlicht "Roadmap 2019 für die Erforschung von Krebs- und Bluterkrankungen in Deutschland"

Im Rahmen der "Nationalen Dekade gegen Krebs" will die Bundesregierung die Krebsforschung in Deutschland stärken. Doch was sind derzeit die Forschungsprioritäten in der Hämatologie und Medizinischen Onkologie? Im Rahmen ihrer Frühjahrstagung vom 13. bis 14. März 2019 in Berlin hat die DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e. V. auf einer Pressekonferenz ihre...

Diagnostik: Visualisierung von Makrophagen durch Purpurbakterien

Diagnostik%3A+Visualisierung+von+Makrophagen+durch+Purpurbakterien+
© Juan Gärtner / Fotolia.com

Krebserkrankungen stellen Ärzte immer vor Herausforderungen, vor allem in Diagnose und Therapie der Krankheit. Dies liegt unter anderem an der Heterogenität von Tumoren. Jetzt zeigt ein Wissenschaftsteam des Helmholtz Zentrums München, des Forschungszentrums Jülich, der Technischen Universität München sowie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, dass sich harmlose Purpurbakterien (Rhodobacter) dazu...

Biomarker: Methodik zur Messung der Verformbarkeit roter Blutkörperchen

Biomarker%3A+Methodik+zur+Messung+der+Verformbarkeit+roter+Blutk%C3%B6rperchen+
© psdesign1 / Fotolia.com

Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich haben eine neue Methode entwickelt, um die Verformbarkeit roter Blutkörperchen zu messen. Deren Elastizität gilt – wie viele andere Zelleigenschaften – als wichtiger Biomarker. Bei verschiedenen Krankheiten wie Sichelzellanämie, Malaria und Diabetes lässt sich eine allmähliche Versteifung der roten Blutzellen beobachten, an der sich das Auftreten und...

13. März 2019

CLL-Erstlinientherapie: FDA-Zulassung für Kombinationstherapie Ibrutinib mit Obinutuzumab

Die FDA (Food and Drug Administration) hat im Januar 2019 Ibrutinib in Kombination mit Obinutuzumab zur Behandlung therapienaiver Patienten mit CLL/SLL zugelassen. Damit ist in den USA erstmals eine Kombinationstherapie aus zielgerichtetem BTK-Inhibitor und CD20-Antikörper in dieser Indikation und Therapielinie verfügbar. In der Europäischen Union (EU) ist der BTK-Inhibitor Ibrutinib von Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson...

Mammakarzinom: Therapieoptionen bei Patientinnen mit ungünstiger Prognose

Mammakarzinom%3A+Therapieoptionen+bei+Patientinnen+mit+ung%C3%BCnstiger+Prognose+
© fotoliaxrender / Fotolia.com

Studienergebnisse, die auf dem diesjährigen San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS) vorgestellt wurden, zeigen, dass bestimmte Faktoren die Prognose von Patientinnen mit metastasiertem HR-positivem, HER2-negativem Brustkrebs in der klinischen Praxis negativ beeinflussen können. Während eine Studie dies für das Vorliegen von Lebermetastasen über verschiedene Therapielinien hinweg belegt, ergab die zweite einen...

Darmtumoren: Sauerstoffgehalt entscheidet über Medikation

Darmtumoren%3A+Sauerstoffgehalt+entscheidet+%C3%BCber+Medikation+
© Copyright 2008 Carolina K. Smith / Fotolia.com

Die Blutversorgung eines Darmtumors ist „chaotisch“. Dadurch ist in einigen Bereichen des Tumors wenig, in anderen viel Sauerstoff vorhanden. Den Krebszellen macht das nichts aus: Ihr Stoffwechsel ist an die jeweilige Situation angepasst. Die bislang gegen Darmkrebs eingesetzten Medikamente wirken jedoch umso schwächer, je niedriger der Sauerstoffgehalt im Tumor ist. Darmkrebszellen sprechen daher sehr unterschiedlich auf...

Predictive Maintenance: Vorhersagen zur Gesundheit durch Künstliche Intelligenz

Die Stärke der künstlichen Intelligenz (KI) liegt darin, Muster in komplexen, schwer überschaubaren Datenmengen zu entdecken und gesundheitsbezogene Vorhersagen zu treffen. In der Industrie bereits als Predictive Maintenance etabliert, hält die Anomalieerkennung nun auch in der Medizin Einzug. Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD stellt auf der Gesundheitsmesse DMEA Anfang April in Berlin...

Das könnte Sie auch interessieren
Brustkrebsmonat: Antihormonelle Therapie mit Nebenwirkungen
Brustkrebsmonat%3A+Antihormonelle+Therapie+mit+Nebenwirkungen
© LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com

Etwa zwei Drittel aller bösartigen Brusttumore wachsen hormonabhängig. Weibliche Hormone wie das Östrogen lösen in den Tumorzellen einen Wachstumsreiz aus. Um das zu verhindern und das Rückfallrisiko zu senken, erhalten viele Brustkrebspatientinnen nach einer Operation zur Entfernung des Tumors über mehrere Jahre eine antihormonelle Therapie. Experten stufen die Begleiterscheinungen der Therapie zwar als weniger...