Mittwoch, 27. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

05. Dezember 2018

QuANTUM-R: Quizartinib zeigt konsistenten Gesamtüberlebensvorteil für Patienten mit r/r FLT3-ITD AML

Quizartinib ist der erste FLT3-Inhibitor, für den in einer randomisierten Phase-III-Studie an Patienten mit refraktärer oder innerhalb von 6 Monaten rezidivierter FLT3-ITD akuter myeloischer Leukämie (r/r AML), einem besonders aggressiven Subtyp dieser Erkrankung mit schlechter Prognose, ein Überlebensvorteil nachgewiesen wurde. Die vorab spezifizierte Sensitivitätsanalyse zu Gesamtüberleben (OS) und ereignisfreiem Überleben (EFS) sowie vorab festgelegte...

Anzeige:
Erypo

Nilotinib in der Erstlinie führt bei CML-Patienten aller Altersgruppen zu tiefen molekularen Remissionen – eine Analyse der GIMEMA CML-Gruppe

Bei Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) in der chronischen Phase ist der Zweitgenerations-Tyrosinkinaseinhibitor (TKI) Nilotinib (Tasigna®) im Vergleich zum Erstgenerations-TKI Imatinib besser wirksam. Die höheren Raten an tiefem molekularen Ansprechen unter Nilotinib könnten möglicherweise dazu beitragen, dass mehr Patienten für ein Absetzen der Behandlung in Frage kommen. Eine beim ASH-Meeting vorgestellte Analyse der italienischen...

Fatigue als Symptom einer Immunthrombozytopenie häufig unterschätzt

Die Immunthrombozytopenie (ITP) ist eine erworbene Thrombozytopenie, die durch eine Autoimmunreaktion gegen Thrombozyten und Megakaryozyten verursacht wird. Typische Blutungssymptome der ITP sind Petechien und Schleimhautblutungen. Viele ITP-Patienten klagen zusätzlich über Erschöpfungssymptome und Fatigue bis hin zu depressiven Störungen (1). Nun zeigen aktuelle Daten des ITP World Impact Surveys (I-WISh), die von Dr. Carolin Kruse, Cleveland, Ohio, USA, und Kollegen...

Perfektionierung der Protonentherapie: Kombination aus MRT und Protonenstrahleinheit

Perfektionierung der Protonentherapie: Kombination aus MRT und Protonenstrahleinheit
© MFD/Stephan Wiegand

Einem Dresdner Wissenschaftlerteam am OncoRay ist es zum ersten Mal gelungen, einen Magnetresonanztomographen (MRT) mit einer Protonenstrahleinheit zu kombinieren. Ziel ist es, die Präzision dieser Form der Krebstherapie zu verbessern und somit die Treffsicherheit für Tumoren zu erhöhen. Selbst wenn die Tumoren sich während der Bestrahlung bewegen, wird es möglich sein, durch Echtzeit-MRT-Bildgebung die Tumorposition und Bestrahlung zu synchronisieren, was zu einer...

Neue Subtypen bei B-Zell-Vorläufer-ALL identifiziert

Bei der B-Zell-Vorläufer-ALL konnten durch das Finden chimärer Gene eine verfeinerte B-ALL-Klassifikation vorgenommen und darauf zugeschnittene Therapien etabliert werden. Bis zu 30% der Patienten jedoch sind nach den bestehenden Subtypen nicht klassifizierbar, und das Outcome dieser Patienten ist teilweise sehr schlecht. Über integrative Genomanalysen von 1.988 Fällen (Kinder und erwachsene Patienten) wurden chromosomale Rearrangements und Genexpressionsprofile...

04. Dezember 2018

Grading von CAR-T-Zell-assoziierter Neurotoxizität: Derzeitige Klassifizierungssysteme unzureichend

Die Therapie mit CAR-T-Zellen führt bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem (r/r) diffus großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) zu einem schnellen und dauerhaften Ansprechen, kann aber auch spezielle Nebenwirkungen wie das Zytokinfreisetzungssyndrom (CRS) und Neurotoxizität verursachen. Die weltweit durchgeführte JULIET-Studie hatte die Wirksamkeit und Sicherheit der CAR-T-Zell Therapie mit Tisagenlecleucel (Kymriah®) bei Patienten r/r DLBCL...

PV: 5-Jahres-Daten der RESPONSE-Studie bestätigen Wirksamkeit und Sicherheit von Ruxolitinib im Langzeitverlauf

Seit 2015 ist der Januskinasen (JAK)-Inhibitor Ruxolitinib (Jakavi®) zur Therapie erwachsener Patienten mit Polycythaemia Vera (PV) mit Resistenz oder Unverträglichkeit gegenüber Hydroxycarbamid (Hydroxyurea/HU) zugelassen. Im Rahmen des ASH-Meetings wurden dazu neue Langzeitdaten vorgestellt, die mit Spannung erwartet worden waren. Die 5-Jahres-Daten der Phase-III-Studie RESPONSE, die gleichzeitig die finale Analyse der Studie darstellen, unterstreichen den...

CML: Interimsdaten der PInNACLe-Studie: Gutes molekulares Ansprechen auf Nilotinib + PEG-Interferon alpha 2b

Im Rahmen des ASH-Meeting wurde eine Interimsanalyse der Phase-II-Studie ALLG CML PInNACLe vorgestellt, in der das molekulare Ansprechen auf eine Therapie mit Nilotinib (Tasigna®) plus pegyliertem (PEG)-Interferon-α2b bei neu diagnostizierten Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) in der chronischen Phase untersucht wurde. Wie Prof. David Y. Yeung, Adelaide, Australien, im Rahmen einer Oral Presentation berichtete, deuten die bisher vorliegenden Daten...

pHLH: Emapalumab als potenzielle therapeutische Option

Die primäre hämophagozytische Lymphohistiozytose (pHLH) ist ein seltenes, genetisch bedingtes lebensbedrohliches Syndrom, das durch eine Hyperentzündung gekennzeichnet ist, die hauptsächlich durch eine hohe Produktion von Interferon (IFN)-gamma bedingt ist und für die es derzeit keine zugelassenen Behandlungen gibt. Die prospektive Studie (NCT01818492) mit pHLH-Patienten unter 18 Jahren untersucht Emapalumab (NI-0501), einen humanen, Anti-IFN-gamma-monoklonalen...

03. Dezember 2018

Fortgeschrittenes HL nach ABVD: Risikoreduktion mit Therapieoption A+AVD

"Das Hodgkin-Lymphom ist eine  bei leitliniengerecht durchgeführter Erstlinientherapie oft heilbare Krebserkrankung, so PD Dr. Anna-Lena Illert, Freiburg. Allerdings treten durch die Therapie* Nebenwirkungen und Spätfolgen auf, und es gibt beim HL 2 Altersgipfel mit einer bedeutende Anzahl junger Patienten. Laut einer schwedischen Untersuchung mit 9.522 Patienten entwickeln 12% der Patienten – jeder achte Patient – im Laufe seines Lebens eine Zweitneoplasie...

r/r MM: Erkrankungsdiversität erfordert patientenindividuelle Therapie

Ixazomib + Lenalidomid und Dexamethason (Rd) ist ein Proteasom-Inhibitor-basiertes Triplett-Regime zur Therapie von erwachsenen Patienten mit einem rezidivierten/refraktären Multiplen Myelom (r/r MM). Das vollständig orale Regime, das wirksam und sicher ist (1,2), eignet sich u.a. zur Behandlung von Patienten mit Komorbiditäten (2), für Risikopatienten mit zytogenetischen Aberrationen (3) sowie für Patienten, bei denen der Arzt nicht auf einen Proteasom-Inhibitor...

TIGER-Interimsdaten: Nilotinib + PEG-Interferon alpha 2b eröffnen CML-Patienten die Möglichkeit einer behandlungsfreien Remission

Im Rahmen des ASH-Meeting in San Diego, CA, USA, stellte Prof. Dr. Andreas Hochhaus, Jena, im Rahmen einer Oral Presentation eine Zwischenanalyse der TIGER (CML V)-Studie vor, welche die Therapie von Nilotinib (Tasigna®) mit der von Nilotinib + pegyliertes (PEG)-Interferon-alpha 2b bei Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) in der chronischen Phase im Hinblick auf die Stabilität der Remission nach Absetzen der Therapie vergleicht. Die bisherigen Daten...

ITP: ASH-Empfehlungen unterstreichen Bedeutung von Thrombopoetinrezeptor-Agonisten für die Zweitlinientherapie

Eltrombopag (Revolade®), ein oral einzunehmender Thrombopoetinrezeptor-Agonist (TPO-RA), ist indiziert zur Behandlung von Patienten mit Immunthrombozytopenie (chronische immun (idiopathische)-thrombozytopenische Purpura (ITP)) ab einem Alter von einem Jahr, die gegenüber anderen Therapien wie Kortikosteroiden und Immunglobulinen refraktär sind. Die aktualisierten Leitlinien der American Society of Hematology (ASH) zur ITP, die als vorläufige Version am 2....

DGHO 2018: Multiples Myelom, Hodgkin-Lymphom und kutanes T-Zell-Lymphom im Fokus

Bei der diesjährigen DGHO-Jahrestagung war Takeda mit einem breiten wissenschaftlichen Programm vertreten: Im Fokus standen u.a. die Themen Multiples Myelom (MM), Hodgkin-Lymphom und kutanes T-Zell-Lymphom. Das entsprechende Satellitensymposium fand unter der Leitung von Prof. Dr. Hermann Einsele, Würzburg, statt. Auch indikationsübergreifend wurde etwas geboten: „Frauen in der Onkologie: Berufung leben – Chancen ergreifen“ war das Thema eines weiteren...

Klassifikation und Prognosetool für primäre MDS auch auf therapiebezogene MDS anwendbar

Das derzeitige Klassifizierungssystem für myelodysplastische Syndrome (MDS) fasst alle therapiebezogenen MDS (tMDS) in eine einzige Subgruppe zusammen, in der Annahme, dass alle tMDS die gleiche schlechte Prognose haben. PD Dr. med. Andrea Kuendgen, Düsseldorf, und mehr als 40 weitere Wissenschaftler aus Europa und den USA haben für ihr auf dem ASH präsentiertes Poster eine Datenbank mit 2.032 Patienten mit einer Diagnose von tMDS von verschiedenen IWG-Zentren und dem...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie