Sonntag, 24. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

15. Juni 2016

mRCC: Erkenntnisse aus der Praxis bestätigen Studienergebnisse für Pazopanib und Everolimus

Die Kidney Cancer Association veranstaltet jährlich ein zweitägiges europäisches Symposium, das dem Erfahrungsaustausch von Spezialisten auf dem Gebiet des Nierenkrebses dient. In einem von Novartis Oncology unterstützten Satellitensymposium am Rande des diesjährigen Kongresses in Barcelona diskutierten Experten über Effektivität, Sicherheit und Verträglichkeit von Erst- und Zweitlinientherapien beim metastasierten Nierenzellkarzinom (1).

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
 

Strahlentherapie: Mangelernährung und Gewichtsverlust gezielt abwenden

Strahlentherapie: Mangelernährung und Gewichtsverlust gezielt abwenden
© mayakova / Fotolia.com

Bis zu 80% aller Patienten mit einer Krebserkrankung im Magen oder in der Speiseröhre sind bereits mangelernährt, bevor sie eine Behandlung beginnen. Eine Strahlentherapie kann zu Übelkeit und Erbrechen führen, die diesen Effekt noch verstärken. Dabei können Mangelernährung und Gewichtsabnahme sich negativ auf das Wohlbefinden und den Therapieerfolg auswirken. Mit individuell zugeschnittenen Ernährungskonzepten können die Ärzte gegensteuern....

Second-line-Behandlung des HER2-positiven metastasierten Mammakarzinoms: Mit Trastuzumab Emtansin die Überlebenszeit verlängern

Mit dem Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Trastuzumab Emtansin (Kadcyla®) ist es erstmals gelungen, die Überlebenszeit von Patientinnen mit HER2-positivem metastasiertem Mammakarzinom, die bereits mit Trastuzumab und einem Taxan vorbehandelten sind, signifikant zu verlängern (p<0,001) (1). Die AGO Mamma empfiehlt Trastuzumab Emtansin in der aktualisierten Leitlinie weiterhin als einzige Therapieoption mit Doppelplus für die Second-line-Behandlung dieser...

ELUXA-Studienprogramm zur Untersuchung des Drittgenerations-EGFR-TKI Olmutinib bei Lungenkarzinom startet

ELUXA-Studienprogramm zur Untersuchung des Drittgenerations-EGFR-TKI Olmutinib bei Lungenkarzinom startet
© Olivier Le Moal / Fotolia.com

Boehringer Ingelheim hat das ELUXA-Studienprogramm gestartet, welches das therapeutische Potenzial von Olmutinib* (BI 1482694), einem neuartigen mutationsspezifischen Drittgenerations-Tyrosinkinaseinhibitor (TKI), gegen den epidermalen Wachstumsfaktor-Rezeptor (EGFR) zur Behandlung des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) mit positivem EGFR-Mutationsstatus untersucht. Das Unternehmen wird Olmutinib sowohl als Monotherapie in verschiedenen Settings als auch in Kombination mit weiteren...

Brustkrebs-Genexpressionstest: Intermediate-RS-Fälle besser zuordnen

Brustkrebs-Genexpressionstest: Intermediate-RS-Fälle besser zuordnen
© Mopic / Fotolia.com

Im Rahmen des diesjährigen ASCO wurden die Ergebnisse der PROMIS-Studie* vorgestellt, die zeigen, dass alle 840 Brustkrebs-Patientinnen, die nach einem 21-Gen-Assay einen intermediären Recurrence-Score (RS) erzielt hatten, durch erneute Testung mittels 70-Gen-Assay (MammaPrint®) klar der Hoch- bzw.  Niedrigrisikogruppe zugeordnet werden konnten. Für 33% der Patientinnen änderte sich dadurch die Entscheidung für oder gegen eine Chemotherapie (p...

BAMBI mögliches Zielmolekül für die Therapie des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms

BAMBI mögliches Zielmolekül für die Therapie des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms
© fotoliaxrender / Fotolia.com

Ein NSCLC metastasiert oftmals früh und geht aufgrund fehlender Behandlungsmöglichkeiten mit einer hohen Sterberate einher. Wissenschaftlern haben nun mit BAMBI ein Protein identifiziert, dessen Regulation zu diesen Eigenschaften beiträgt. Ihre Erkenntnisse über BAMBI und dessen Zusammenspiel mit dem TGF-β-Signalweg sind in der Online-Ausgabe des Fachmagazins Cancer Research erschienen.

13. Juni 2016

Immunthrombozytopenie: Eltrombopag mit Langzeit-Wirksamkeit über Jahre

In mehreren placebokontrollierten Studie konnte der Thrombopoetinrezeptor-Agonist Eltrombopag, über sechs Wochen ebenso wie über sechs Monate gegeben, bei Patienten mit Immunthrombozytopenie (ITP) die Thrombozytenzahlen erhöhen und die Rate an Blutungen reduzieren. In vier dieser Studien konnten erwachsene Teilnehmer, die an chronischer ITP litten, die Behandlung mit Eltrombopag nach Ende der Studie fortsetzen; die Langzeitergebnisse dieser Fortsetzungsstudie EXTEND...

Rezidivierende AML: Sind präleukämische Stammzellen die Wurzel des Übels?

Die akute myeloische Leukämie (AML) ist die häufigste Form akuter Leukämien bei Erwachsenen. Trotz guten initialen Ansprechens auf eine Chemotherapie erleidet ein großer Anteil der Patienten ein Rezidiv. Die „Wurzel des Übels“ könnten präleukämische Stammzellen sein, die eine Chemotherapiebehandlung überstehen, wie eine Arbeitsgruppe jetzt nachweisen konnte. Die Studie wurde von Dr. M Rothenberg-Thurley, LMU München, in der Best...

Blinatumomab schreibt Erfolgsgeschichte in der ALL-Therapie

Blinatumomab bietet als erste Immuntherapie einen Überlebensvorteil für erwachsene Patienten mit rezidivierter/refraktärer akuter lymphatischer Leukämie (r/rALL) gegenüber einer Chemotherapie. Nach den Ergebnissen der offenen Phase-III-Studie TOWER, die Prof. Max Topp, Würzburg, auf dem EHA vorstellte, war die Verbesserung des Gesamtüberlebens durch Blinatumomab unabhängig von Alter sowie vorheriger Salvage-Therapie oder allogener Stammzelltransplantation.

Zulassungsrelevante Daten zu Venetoclax bei CLL mit 17p-Deletion

The Lancet Oncology hat die Daten der internationalen, multizentrischen, Phase‐II‐Zulassungsstudie zu Venetoclax zur Behandlung von Patienten mit rezidivierender/refraktärer chronischer lymphatischer Leukämie (R/R CLL) mit 17p‐Deletion veröffentlicht (1). Die Daten belegen die Wirksamkeit von Venetoclax in dieser Patientengruppe mit einer hohen Gesamtansprechrate von fast 80%, einschließlich kompletter Remissionen und nicht detektierbarer minimaler Resterkrankung...

Akute Myeloische Leukämie: 11 Untergruppen für personalisierte Therapie definiert

Eine internationale Forschergruppe um den Ulmer Leukämieforscher Prof. Hartmut Döhner hat in einer wegweisenden Studie 11 Untergruppen der Akuten Myeloischen Leukämie (AML) aufgrund von genetischen Veränderungen identifiziert. In "New England Journal of Medicine" zeigen die Wissenschaftler, dass diese individuellen genetischen Veränderungen unterschiedliche Krankheitsverläufe und Behandlungserfolge erklären können. Die Klassifikation der...

12. Juni 2016

ENESTfreedom: Nach nur dreieinhalb Jahren Nilotinib therapiefreie Remission für mehr als die Hälfte der Patienten mit CML

Das Konzept der therapiefreien Remission (TFR) bei der chronischen myeloischen Leukämie konkretisiert sich immer mehr: Beim 21. Kongress der European Hematology Association (EHA) in Kopenhagen wurden die Ergebnisse der ENESTfreedom-Studie vorgestellt, die zeigen, dass mehr als die Hälfte der Patienten, die unter einer Therapie mit dem Zweitgenerations-Tyrosinkinaseinhibitor Nilotinib eine tiefe molekulare Remission erreicht haben, die Behandlung absetzen kann, ohne ein molekulares...

Myelofibrose: Ruxolitinib auch nach fünf Jahren noch wirksam und sicher

Der JAK-Inhibitor Ruxolitinib hat in den beiden großen Phase-III-Studien COMFORT I und II bei Patienten mit primärer Myelofibrose zu einer raschen Verbesserung von Splenomegalie und Symptomatik geführt und das Überleben der Patienten gegenüber den besten verfügbaren konventionellen Therapien verlängert. Beim 21. Kongress der European Hematology Association (EHA) in Kopenhagen wurden die 5-Jahres-Ergebnisse der COMFORT-I-Studie vorgestellt.

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie