Sonntag, 17. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Leukämie

05. Dezember 2016

Chronische myeloische Leukämie: Chancen für TKI-Absetzen verbessern sich durch Nilotinib

Die optimalen Voraussetzungen für einen sicheren Absetzversuch von Tyrosinkinaseinhibitoren (TKI) bei Patienten in der chronischen Phase einer chronischen myeloischen Leukämie (cpCML) sind nicht vollständig geklärt. Zu den derzeit diskutieren Fragen gehört, welchen Einfluss die Dauer der Vorbehandlung darauf hat, dass eine Remission anschließend ohne Medikation erhalten bleibt (therapiefreie Remission, TFR). Dazu sind bei der 58. Jahrestagung der American...

Anzeige:
Erypo

Akute myeloische Leukämie: Auch ältere Patienten können von Midostaurin profitieren

Das Hinzufügen des oralen Kinaseinhibitors Midostaurin zu Standardkomponenten einer Induktions-, einer Konsolidierungs- und einer Erhaltungstherapie bei akuter myeloischer Leukämie (AML) mit Veränderungen im FLT3-Gen verlängerte in der RATIFY-Allianz-Studie das Gesamtüberleben deutlich. Die Daten dieser Phase-III-Studie mit insgesamt 717 unvorbehandelten Patienten waren bei der 57. Tagung der American Society of Hematology (ASH) in Orlando als Durchbruch bewertet...

Nach Absetzen der Therapie bei CML: Die Lebensqualität der Patienten bleibt hoch

Für Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie in der chronischen Phase (cpCML, BCR-ABL-positiv) wird derzeit intensiv geprüft, unter welchen Bedingungen Strategien zum Absetzen von Tyrosinkinase-Inhibitoren (TKI) sicher sind. Bei der 58. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) in San Diego ist diese Fragestellung einer der Schwerpunkte: Es werden Daten aus vielen großen klinischen Studien zum Absetzen von TKI präsentiert. Bei der ASH-Konferenz...

20. Oktober 2016

TKI-Therapie bei Philadelphia-Chromosom-positiver akuter lymphatischer Leukämie

TKI-Therapie bei Philadelphia-Chromosom-positiver akuter lymphatischer Leukämie
© Giovanni Cancemi / Fotolia.com

Durch den Einsatz von Tyrosinkinaseinhibitoren (TKI) haben sich die Überlebensraten von Patienten mit Philadelphia-Chromosom-positiver akuter lymphatischer Leukämie (Ph+ ALL) in den vergangenen Jahren von 20% auf heute über 50% deutlich verbessert (1). Mit der Zulassung von Ponatinib (Iclusig®) steht in der Therapie erwachsener Ph+ ALL-Patienten in späteren Therapielinien ein weiterer effektiver TKI zur Verfügung (2). Im Rahmen der DGHO-Jahrestagung...

CLL: Tumorwachstum – LYN Kinase im Mikromilieu ist entscheidend

CLL: Tumorwachstum – LYN Kinase im Mikromilieu ist entscheidend
© RTimages / Fotolia.com

Seit einigen Jahren werden in der Therapie von Leukämien und anderen Krebserkrankungen erfolgreich sogenannte Inhibitoren eingesetzt, die bestimmte biologische Prozesse im Körper verlangsamen, hemmen oder ganz blockieren können. Dank der Inhibitoren gibt es teilweise Erfolge – wie aber genau der Wirkmechanismus auf Zellebene abläuft, wurde bislang nicht verstanden. Einer Forschergruppe der Uniklinik Köln ist es jetzt gelungen, die molekularen Mechanismen im...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie