Dienstag, 27. Juli 2021
Navigation öffnen

Hilfe - Suchfunktion

Wir haben unsere Suchfunktion für Sie verbessert: Mit der erweiterten Suche können Sie unsere Artikel nach Stichworten durchsuchen und zusätzlich Ihre Ergebnisse in den gewünschten Kategorien und einem spezifischen Zeitraum anzeigen lassen.

Tippen Sie die relevanten Begriffe in der Suchleiste ein – und/oder wählen Sie je nach Genauigkeitsgrad, in dem Sie unser umfangreiches Artikelangebot durchsuchen möchten, eine Indikation, einen Wirkstoff, ein Stichwort, eine Fachrichtung oder Pharmafirma aus.

Suchen Sie nach einer Kombination bestimmter Begriffe oder nach ganzen Sätzen, indem Sie Ihre Anfrage in Anführungszeichen setzen, z. B. "T-DM1 beim HER2-positiven Mammakarzinom".

So erhalten Sie immer genau die Informationen, die für Sie wichtig sind.

EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose