Freitag, 14. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
30. Oktober 2008

Lenalidomid/Dexamethason sehr wirksam bei verschiedenen Risikogruppen mit rezidiviertem/refraktärem multiplem Myelom

Lenalidomid stellt in Kombination mit Dexamethason beim rezidivierten oder refraktären multiplen Myelom (MM) eine hocheffektive Therapieoption dar, die auch bei verschiedenen Risikogruppen sehr wirksam ist. Kombinationstherapien mit Lenalidomid zeigen zudem vielversprechende Ergebnisse in der First-Line-Therapie des MM.
Anzeige:
Tukysa
Tukysa
 
Prof. Antonio Palumbo, Turin, stellte neue Subgruppen-analysen der beiden Zulassungsstudien MM-009 und MM-010 vor. Sie zeigen, dass die Vorteile der Kombination Lenalidomid mit Dexamethason gegenüber einer DEX-Monotherapie auch dann bestehen bleiben, wenn die Patienten zuvor mit Thalidomid therapiert worden waren. Trotz dieser Vorbehandlung war die mediane Zeit bis zum Progress unter Lenalidomid/Dexamethason signifikant länger als unter DEX-Mono (8,4 vs. 4,8 Monate, p<0,001). Somit stellt Revlimid® in Kombination mit Dexamethason auch nach Versagen der zugelassenen First-Line-Therapie mit Melphalan, Prednison, Thalidomid (MPT) eine effektive Behandlungsoption dar.
Patienten mit leicht und mittelgradig eingeschränkter Nierenfunktion zeigten vergleichbare Ergebnisse hinsichtlich ORR, PFS und OS wie Patienten mit normaler Funktion. Bei 78% der Patienten mit mittelgradig und schwer eingeschränkter Nierenfunktion kam es innerhalb der ersten 4 Behandlungsmonate mit Lenalidomid/DEX zu einer Verbesserung der Nierenfunktion. Palumbo stellte zudem Ergebnisse der Studie MM-016 vor, die zeigen, dass Lenalidomid ungünstige zytogenetische Prognosefaktoren, wie del(13) oder t(4;14), überwinden kann.

Studien zur First-Line-Therapie beim MM
Die ECOG E4A03-Studie untersuchte die Kombination Lenalidomid und DEX in der Standarddosierung (RD) sowie mit niedrig dosiertem DEX (Rd) bei Patienten mit neu diagnostiziertem MM. Patienten im Rd-Arm hatten ein signifikant längeres 2-Jahres-Überleben (94 % vs. 82 %, p=0,0001). Die guten Ergebnisse hinsichtlich des Überlebens mit der Rd-Kombination speziell bei älteren Patienten haben zur Initiierung der FIRST-Studie (Frontline Investigation of Revlimid® as Standard Therapy) geführt.

Quelle: Jahrestagung der DÖSGHO 2008, Wien, 11/12.10.2008


Das könnte Sie auch interessieren
Das Klinikum Herford unterstützt Krebs-Patienten und Patientinnen mit digitalem Therapie-Assistenten
Das+Klinikum+Herford+unterst%C3%BCtzt+Krebs-Patienten+und+Patientinnen+mit+digitalem+Therapie-Assistenten+
© adam121 / Fotolia.de

Das Klinikum Herford bietet seinen gynäkologischen Krebs-Patientinnen ab sofort einen digitalen Therapiebegleiter an, der sie im Umgang mit der Erkrankung unterstützt. Die Smartphone-App MIKA begleitet Betroffene durch die Behandlung und hilft ihnen unter anderem mit Gesundheitsmonitoring und psychosozialem Coaching. Mit dem neuen digitalen Assistenten geht das Klinikum Herford einen weiteren Schritt, um Erkrankte zu mehr...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Lenalidomid/Dexamethason sehr wirksam bei verschiedenen Risikogruppen mit rezidiviertem/refraktärem multiplem Myelom"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.