Samstag, 19. Juni 2021
Navigation öffnen
Medizin
27. Juli 2020

Malignes Melanom: Adjuvante Monotherapie nach vollständiger Resektion

Der PD-1-Inhibitor Pembrolizumab (KEYTRUDA®) ist als Monotherapie zur adjuvanten Behandlung des Melanoms im Tumorstadium III mit Lymphknotenbeteiligung nach vollständiger Resektion bei Erwachsenen indiziert (1). Die Zulassung basiert auf der Placebo-kontrollierten EORTC 1325-MG/KEYNOTE-054-Studie. Diese zeigte, dass Pembrolizumab das rezidivfreie Überleben (RFS) in der Gesamtpopulation sowie bei Patienten mit PD-L1-positiven Tumoren signifikant verlängern konnte (1). Prof. Dr. Alexander Eggermont aus Utrecht, Niederlande, stellte auf der virtuellen Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology 2020 (ASCO20 Virtual) neue Daten nach einer medianen Nachbeobachtungszeit von 3 Jahren vor. Diese zeigten einen anhaltenden RFS-Vorteil unter Pembrolizumab für Patienten mit komplett reseziertem Melanom im Stadium III und hohem Rezidivrisiko (2).

Sie haben eine Seite aufgerufen, die Informationen über verschreibungspflichtige Arzneimittel enthält. Nach dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) dürfen diese Informationen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden.

Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kinder mit Leukämie – eine Herausforderung für die ganze Familie
Kinder+mit+Leuk%C3%A4mie+%E2%80%93+eine+Herausforderung+f%C3%BCr+die+ganze+Familie
© pingpao - stock.adobe.com

Wird bei einem Kind Leukämie diagnostiziert, so hat das für die ganze Familie dramatische Veränderungen zur Folge. Neben den gesundheitlichen Sorgen, tun sich weitere Problemfelder auf: Wie kann der Alltag organisiert werden trotz hoher physischer und emotionaler Belastung? Wie lassen sich Beruf, Betreuung des kranken Kindes in der Klinik und die Fürsorge für die Geschwister vereinbaren und welche finanziellen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Malignes Melanom: Adjuvante Monotherapie nach vollständiger Resektion "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.