Mittwoch, 27. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 
Medizin

26. November 2020 EU-Zulassung für Crizanlizumab zur Prävention rezidivierender vaso-okklusiver Krisen bei Sichelzellkrankheit

Crizanlizumab ist die erste zielgerichtete Therapie zur Prävention rezidivierender vaso-okklusiver Krisen (VOC) bei Sichelzellkrankheit (sickle cell disease, SCD) (ab 16 Jahren) in Europa. Klinische Daten belegen die Reduktion der medianen jährlichen Rate der VOC und damit verbundener Klinikaufenthalte unter Crizanlizumab (1). VOC beeinträchtigen die Lebensqualität der Patienten erheblich und erhöhen das Risiko für Organschäden.
Anzeige:
Adakveo
 
Die Europäische Kommission hat den monoklonalen Antikörper Crizanlizumab zur Prävention rezidivierender VOC – auch Schmerzkrisen genannt – bei SCD-Patienten ab 16 Jahren zugelassen. Crizanlizumab wird als Zusatztherapie zu Hydroxyurea/Hydroxycarbamid (HU/HC) oder als Monotherapie bei Patienten eingesetzt, für die HU/HC unzureichend oder nicht geeignet ist (2).

Crizanlizumab bindet an das Zelladhäsionsprotein P-Selectin, das eine zentrale Rolle in der Pathophysiologie der SCD spielt. Die komplexen Zell-Zell- und Zell-Endothel-Interaktionen bei SCD führen letztlich zu Gefäßverschlüssen mit weitreichenden Folgen überall im Körper (1, 2, 4). SCD gilt als seltene Erkrankung, es sind etwa 50.000 Menschen in Europa betroffen (3, 4, 6).

"Die Daten zeigen, dass neun von zehn Patienten, die an der Sichelzellkrankheit leiden, innerhalb eines Jahres mindestens eine VOC durchleben. In einem Drittel der Fälle ist ein Klinikaufenthalt erforderlich“, so Kees Roks, Leiter für die Region Europa bei Novartis Oncology. "Schon eine einzige VOC kann für den Patienten lebensbedrohlich sein. Daher ist es enorm wichtig, diesen plötzlich eintretenden, unvorhersehbaren Krisen vorzubeugen.“

Die Zulassung folgt der positiven Zulassungsempfehlung des Ausschusses für Humanarzneimittel (CHMP) auf Basis der Ergebnisse der Phase-II-Studie SUSTAIN. Hier konnte die mediane jährliche VOC-Rate unter Crizanlizumab in der Dosis 5 mg/kg Körpergewicht (KG) im Vergleich zu Placebo um 45,3% reduziert werden: Sie sank von 2,98 auf 1,63 Ereignisse pro Jahr (p=0,01) (1).

Auch der Anteil der Patienten, die im gesamten Studienverlauf frei von VOC blieben, war unter Crizanlizumab 5 mg/kg KG mehr als doppelt so hoch wie unter Placebo (p=0,01). Der Vorteil für Crizanlizumab war unabhängig vom Genotyp der SCD und von einer begleitenden Therapie mit HU/HC. Wegen des wirksamen Effekts von Crizanlizumab 5 mg/kg KG wurde die Studie vorzeitig abgebrochen, um die Therapie für alle Patienten verfügbar zu machen (1).

Sicherheitsprofil

Die Anzahl unerwünschter Ereignisse (UE) war unter Crizanlizumab 5 mg/kg KG vs. Placebo vergleichbar (6).  Zu den häufigsten UE unter Crizanlizumab (> 10 %) zählten Arthralgie, Übelkeit, Rückenschmerzen, Pyrexie und abdominale Schmerzen (2).

Design der Zulassungsstudie SUSTAIN

In die randomisierte, multizentrische, placebo-kontrollierte, doppelblinde Phase-II-Studie SUSTAIN wurden insgesamt 198 SCD-Patienten von 16 bis 63 Jahren eingeschlossen (mittleres Alter: 30,1 ± 10,3 Jahre). Jeglicher genetische SCD-Subtyp war erlaubt. Teilnehmen konnten Patienten mit 2 bis 10 VOC in den vergangenen 12 Monaten. 62,6% der Patienten hatten 2 bis 4 VOC und die übrigen 37,4% der Patienten hatten 5 bis 10 VOC.

Die Studienteilnehmer wurden gleichmäßig auf Crizanlizumab 5 mg/kg   KG oder. Crizanlizumab 2,5 mg/kg KG oder. Placebo randomisiert. Die meisten Patienten waren Afroamerikaner (91,9%). Crizanlizumab wurde entweder mit (62,1 %) oder ohne (37,9%) begleitende HU/HC-Therapie verabreicht (1).

Quelle: Novartis Oncology

Literatur:

(1) Ataga KI, Kutlar A, Kanter J, et al. Crizanlizumab for the prevention of pain crises in sickle cell disease. N Engl J Med. 2017;376(5):429-439.
(2) Adakveo (crizanlizumab) prescribing information. East Hanover, New Jersey, USA. Novartis Pharmaceuticals Corporation; November 2019
(3) Rees DC, et al.: Sickle-cell disease. Lancet 2010; 376(9757):2018-2031.
(4)  Lawrence MB, Springer TA. Leukocytes roll on a selectin at physiologic flow rates: distinction from and prerequisite for adhesion through integrins. Cell 1991; 65(5):859-873.
(5) European Medicines Agency. About Sickle Cell Disease. January 2018. Available from: https://www.ema.europa.eu/en/medicines/human/orphan-designations
(6) Roberts I, de Montalambert M: Sickle Cell disease as a paradigm of immigration haematology: new challenges for hematologists in Europe. Haematologica 2007; 92(7):865-871.


Anzeige:
Bosulif
Bosulif

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"EU-Zulassung für Crizanlizumab zur Prävention rezidivierender vaso-okklusiver Krisen bei Sichelzellkrankheit"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie