Mittwoch, 19. Juni 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

10. Januar 2018 Ergebnisse vom SABCS zum Brustkrebs-Rezidivrisiko-Test MammaPrint

Beim San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS) wurden 3 Studien präsentiert, die dem MammaPrint® 70-Gene Breast Cancer Risk-of-Recurrence Test die Bedeutung insbesondere für junge Patienten, die Patienten-Vorselektion und die Kosten-Effektivität zuschreiben.
Anzeige:
Die Daten des I-SPY 2-Trails (1) lieferten die ersten Langzeitüberlebensergebnisse für Patienten, die anhand von MammaPrint® vorselektioniert wurden. Von den Patienten, die eine pathologisch komplette Remission (pCR) erreichten, hatten 94% ein Ereignis-freies 3-Jahresüberleben (EFS) und ein 95% ein krankheitsfreies 3-Jahresüberleben im fortgeschrittenen Stadium (DDFS).  
 
Eine weitere Präsentation beim SABCS (2) zeigte, dass der Test zusätzlich zur klinischen Risikobewertung höchst Kosten-effektiv ist im Vergleich zur alleinigen klinischen Risikobewertung. Wenn die Kosten einer Chemotherapie (und deren Folgen) 30.000 $ überstiegen, war MammaPrint® für die gesamte Population von Patienten mit frühem Brustkrebs kosteneffektiv. Wenn die Behandlungskosten unter 30.000 $ lagen, erwies sich MammaPrint® für Patienten mit hohem klinischen Risiko als kosteneffektiv.   
 
Die EORTC10041/BIG 03-04 MINDACT-Studie (3) zeigte, dass nicht alle jungen Frauen mit Brustkrebs ein hohes Rezidivrisiko haben. MammaPrint® ergab bei 48% von 1.100 Patienten ein hohes genomisches Risiko, mit der alleinigen klinischen Risikobestimmung waren es 61%. Patientinnen mit einem laut MammaPrint® niedrigen Risiko in den 3 Altersgruppen bis zu 45 Jahre, 45-55 Jahre und über 55 Jahre hatten ein Metastasen-freies 5-Jahresüberleben (DMFS) von 95-98%. 

(übers. v. UM)

Quelle: Agendia

Literatur:

(1) Yee D, DeMichele A, Isaacs C et al. Pathological complete response predicts event-free and distant disease-free survival in the I-SPY2 TRIAL. Abstract GS3-08. San Antonio Breast Cancer Symposium 07.12.2017.
(2) Retèl VP, Joore MA, van 't Veer LJ et al. MammaPrint is cost-effective compared to clinical risk assessment in early stage breast cancer. Abstract P4-12-01. San Antonio Breast Cancer Symposium 08.12.207.
(3) Aalders K, Genbrugge E, Poncet C et al. Young age and the risk of disease recurrence as assessed by the 70-gene signature – an analysis from the EORTC10041/BIG 03-04 MINDACT trial. Abstract P1-07-08. San Antonio Breast Cancer Symposium 06.12.2017.


Das könnte Sie auch interessieren

Kostenlose Kosmetikseminare “look good feel better“ für Krebspatientinnen

Kostenlose Kosmetikseminare “look good feel better“ für Krebspatientinnen
© Carolin Lauer (carolinlauer.de)

Ganz unverhofft trifft die damals 30jährige Cristina aus Hannover die Diagnose Krebs. Erst dachte sie an einen schlechten Scherz, als sie den Anruf von ihrem Arzt erhielt und dann zog ihr die Nachricht den Boden unter den Füßen weg. Mit der Chemotherapie kamen der Verlust der Haare, Augenbrauen und Wimpern und damit auch teilweise unangenehme Situationen: „Selbst als ich noch Stoppeln auf dem Kopf hatte, haben mich sofort alle angestarrt. Teilweise getuschelt oder den...

11. Krebsaktionstag: Austausch zu Alltagsfragen

11. Krebsaktionstag: Austausch zu Alltagsfragen
Universitätsklinikum Ulm

Senkt Sport das Rückfallrisiko bei Krebs? Welcher Badeanzug steht mir nach der Brustamputation? Wie ernähre ich mich so, dass ich fit bleibe? Um diese und weitere Fragen dreht sich der 11. Krebsaktionstag der Medizinisch-Onkologischen Tagesklinik (MOT) der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Ulm. Krebspatient*innen, Angehörige und Interessierte sind am Freitag, den 14.09.2018 herzlich eingeladen, sich von 10.00 bis 16.30 Uhr bei kostenfreien Vorträgen...

Der lange Weg bis zur Zulassung eines Arzneimittels

Die Zulassung eines neuen Arzneimittels und die Erweiterung der Indikation eines bereits zugelassenen Arzneimittels sind streng geregelt. Die europäische oder deutsche Zulassungsbehörde fordert den Nachweis von Wirksamkeit und Unbedenklichkeit, wofür das Arzneimittel verschiedene Phasen der klinischen Prüfung durchlaufen muss. Wie die Arzneimittelprüfung durchzuführen ist, legt das Arzneimittelgesetz (AMG) von 1976 fest, das zuletzt durch die 15. Novelle von...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Ergebnisse vom SABCS zum Brustkrebs-Rezidivrisiko-Test MammaPrint"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA 2019
  • Subgruppenanalyse der ELIANA- und ENSIGN: Tisagenlecleucel auch bei jungen Patienten mit r/rALL und zytogenetischen Hochrisiko-Anomalien sicher und effektiv
  • Polycythaemia vera: Molekulares Ansprechen korreliert mit vermindertem Thrombose-Risiko und einer Reduktion von Thrombose- und PFS-Ereignissen
  • AML-Therapie 2019: Neue Substanzen im klinischen Einsatz, aber nach wie vor hoher Bedarf an neuen Therapieoptionen
  • Eisenüberladung bei Patienten mit Niedrigrisiko-MDS auch in Pankreas und Knochenmark nachweisbar
  • CML: Switch auf Zweitgenerations-TKIs nach unzureichendem Ansprechen auf Imatinib in der Erstlinie führt zu tieferen molekularen Remissionen
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin wirksam bei allen ELN-Risikoklassen und bei unterschiedlichen Gensignaturen
  • Real-world-Daten: Transfusionsabhängigkeit und Ringsideroblasten bei Niedrigrisiko-MDS assoziiert mit toxischen Eisenspezies und verkürztem Überleben
  • Erstlinientherapie der CML: Nilotinib führt auch im klinischen Alltag zu tieferen molekularen Remissionen als Imatinib
  • Weltweite Umfrage bei Ärzten und Patienten zur ITP-Therapie unterstreicht Zufriedenheit mit Thrombopoetinrezeptor-Agonisten
  • Therapiefreie Remission nach zeitlich begrenzter Zweitlinientherapie mit Eltrombopag bei Patienten mit primärer ITP erscheint möglich