Mittwoch, 13. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
13. März 2013

NICE empfiehlt Oncotype DX Brustkrebstest in ihrem überarbeiteten Dokument zur diagnostischen Beratung

Am 18. Februar hat das National Institute for Health and Clinical Excellence (NICE) in Großbritannien eine überarbeitete Version des Dokuments zur diagnostischen Beratung bei genomischen Tests herausgegeben. In diesem Entwurf wird der Oncotype DX Test als einziger Multigen-Brustkrebstest für die klinische Anwendung bei einigen Patientinnen mit Östrogen-positivem, Lymphknoten-negativem und HER2-negativem, frühem Brustkrebs empfohlen, um die Entscheidung für oder gegen eine Chemotherapie zu treffen.

Anzeige:
 
 

Wir sind erfreut darüber, dass der Oncotype DX Test in der Position von NICE klar zu anderen genomischen Tests abgegrenzt wurde. Das Komitee erkennt besonders die Qualität der Daten in Bezug auf die Anzahl der durchgeführten klinischen Studien und die Konsistenz der Studienergebnisse an, die die extensive klinische Validierung des Tests reflektieren. Diese vorläufige Empfehlung stimmt überein mit den Empfehlungen von führenden internationalen Leitlinien zur Brustkrebstherapie wie ASCO® (2007), NCCN® (2008), ESMO® (2010) und St. Gallen (2011).

Bis heute wurde der Test in Großbritannien 1.000 Mal und weltweit in über 65 Ländern mehr als 335.000 Mal angewendet, um eine individualisierte Therapieentscheidung zu treffen. Von den mehr als 42.000 Patientinnen in Großbritannien, die jedes Jahr mit Brustkrebs diagnostiziert werden, können ca. die Hälfte von dem Test profitieren, da sie in einem frühen Stadium der Krankheit diagnostiziert werden. Viele von diesen würden laut Entwurf der NICE-Empfehlung für die Durchführung in Frage kommen.

In einigen europäischen Ländern sowie in den USA, Israel und in den großen Provinzen Kanadas wird der Oncotype DX Test für geeignete Patientinnen aufgrund seines nachgewiesenen klinischen Nutzens und seiner gesundheitsökonomischen Vorteile von mehreren Krankenkassen erstattet.

„Die NICE-Empfehlung zur Anwendung des Oncotype DX Tests in der klinischen Praxis ist ein wichtiger Schritt in Richtung personalisierter Medizin und verbesserter Versorgung der Patientinnen in Großbritannien. Diese Empfehlung ist auch wegweisend für den Zugang zu künftigen, klinisch relevanten genomischen Tests“, sagte Dr. Christer Svedman, medizinischer Leiter von Genomic Health in Europa.

Das NICE-Dokument zur diagnostischen Beratung ist noch nicht die finale Empfehlung bezüglich dieser Technologien. NICE forderte weitere registrierte Interessenvertreter, medizinische Fachleute und die Öffentlichkeit dazu auf, diesen Entwurf bis zum 11. März 2013 zu kommentieren.

Um mehr über den Oncotype DX Test und seinen Nutzen für Ärzte und Patienten zu erfahren, besuchen Sie bitte www.oncotypeDX.de und www.meine-therapieentscheidung.de
 

ASCO, NCCN und ESMO sind Markenzeichen der American Society of Clinical Oncology, des National Comprehensive Cancer Network bzw. der European Society of Medical Oncology. ASCO, NCCN, St. Gallen und ESMO unterstützen weder Produkte noch Therapien.

Quelle: Genomic Health
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017