Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

19. Dezember 2013

Urologie: Präventions-Ratgeber in zweiter Auflage zu bestellen

Auf 33 übersichtlich strukturierten Seiten informiert der Ratgeber kompakt über die verschiedenen urologischen Erkrankungen der Harnblase, Nieren, Prostata, Hoden und des Penis, über Harnsteinleiden, Geschlechtskrankheiten bis hin zu andrologischen Erkrankungen wie Unfruchtbarkeit und erektiler Dysfunktion. Neben allgemeinverständlichen Erläuterungen zu Symptomen, Ursachen und Behandlungsmethoden der einzelnen Erkrankungen werden Tipps zur Prophylaxe gegeben, ...

ASH 2013: Histondeacetylase-Inhibitor wirksam bei refraktärem multiplen Myelom

Die therapeutischen Optionen für Patienten mit multiplem Myelom in der rezidivierten Situation sind beschränkt, insbesondere wenn die Erkrankung auch gegen neue Medikamente wie den Proteasominhibitor Bortezomib bereits refraktär ist. Eine neue Klasse von Medikamenten, die Histondeacetylase-Inhibitoren (HDACi), insbesondere der Pan-HDAC-Inhibitor Panobinostat, präsentiert sich hier mit vielversprechender Aktivität.

ASH 2013: CML - Wechsel von Imatinib auf Nilotinib verbessert Aussicht auf tiefe molekulare Remission

Möglichst tiefe molekulare Remissionen sind eine Voraussetzung für Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML), an Absetzstudien teilzunehmen und damit auf die Chance, langfristig ohne Therapie leukämiefrei leben zu können. Bei Patienten, die mit dem alten Standard Imatinib dieses Ziel noch nicht erreicht haben, bietet ein Wechsel auf den Zweitgenerations-Tyrosinkinaseinhibitor Nilotinib bessere Chancen auf eine derart tiefe Remission.

Pankreaskarzinom - Das Risiko schon vor Ausbruch der Krankheit erkennen

Noch ist es bei sporadischem Bauchspeicheldrüsenkrebs nicht möglich, das genetische Risiko abzuschätzen, daran zu erkranken. Bei Brustkrebs ist das längst üblich. Mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums MV und der EU arbeiten jetzt Greifswalder und Rostocker Wissenschaftler unter Hochdruck daran, einen ersten genetischen Risikotest für die Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) und den seltenen, aber sehr gefährlichen...

Magazin der Deutschen Krebshilfe: "Wann kann ich endlich wieder Skifahren?"

Die Winter-Ausgabe des "Magazins der Deutschen Krebshilfe" rückt Menschen in den Fokus, die sich mit aller Kraft gegen den Krebs einsetzen. Da sind zum einen zwei leidenschaftliche Skifahrer, die der Kampf gegen den Knochenkrebs vereint. Oder die vielen engagierten Unterstützer, die mit originellen Ideen Spenden sammeln. Mit dem Geld werden Projekte für die Krebsforschung ermöglicht, von denen einige in dieser Ausgabe vorgestellt werden.

UKE-Projekt zur Experimentellen Radioonkologie mit 2,1 Millionen Euro

Ein neues Forschungsprojekt am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) hat das Ziel, die Wirksamkeit der Strahlentherapie langfristig weiter zu steigern. In den nächsten fünf Jahren wird das Team um Prof. Dr. Ekkehard Dikomey, Leiter des Labors für Strahlenbiologie und Experimentelle Radioonkologie der Klinik für Strahlentherapie, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 2,1 Millionen Euro gefördert.

18. Dezember 2013

ASH 2013: 4-Jahres-Follow-up zeigt ein schnelles und tiefes Ansprechen von Dasatinib in der Erstlinie bei CML

Bristol-Myers Squibb und Otsuka America Pharmaceutical, Inc. gaben im Rahmen der 55. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) in New Orleans die vierjährigen Follow-up-Daten der Phase-III-Studie DASISION bekannt (1). Auch nach vier Jahren führt die Therapie mit Dasatinib (SPRYCEL®) zu schnelleren und tieferen Ansprechraten im Vergleich zu Imatinib auf zytogenetischer (Complete Cytogenic Response, CCyR) und molekularer Ebene (Major Molecular...

Ausgezeichnete Forschung über mangelhafte Ernährung

Am 5. Dezember wurde dem Frankfurter Mediziner Prof. Jörg Bojunga der Theodor Stern-Stiftungspreis für seine herausragenden Leistungen zur Verbesserung der Patientenernährung verliehen. Die Verleihung des Theodor-Stern-Stiftungspreises stand in diesem Jahr unter dem Motto "Herausragende Leistungen in der Krankenversorgung". Der diesjährige Preisträger hat sich insbesondere um die Ernährungsmedizin verdient gemacht. Ein beachtlicher Teil der...

ASH 2013: Nilotinib überlegen in der Therapie neudiagnostizierter und vorbehandelter CML-Patienten

ENESTnd: 5-Jahresdaten bestätigen signifikant schnelleres und tieferes molekulares Ansprechen sowie ein signifikant niedrigeres Progressionsrisiko mit Nilotinib vs. Imatinib bei neudiagnostizierten CML-Patienten (1). ENEST1st: Unter Nilotinib erreichen in der Erstlinientherapie fast 40% der neudiagnostizierten CML-Patienten schnelles und tiefes molekulares Ansprechen und verzeichnen geringes Progressionsrisiko (2,3). ENESTcmr: Nach dem Wechsel von Imatinib auf Nilotinib erzielen...

Clinical Science Award 2012 der Deutschen Gesellschaft für Immun- und Targeted Therapie e.v. (DGFIT)

Die Deutsche Gesellschaft für Immun Therapie e.V. (DGFIT) wurde im Jahre 2000 von Ärzten, welche sich wissenschaftlich und klinisch vor allem mit der Immuntherapie maligner Erkrankungen befassten, ins Leben gerufen. Erfreulicherweise gelang es in den folgenden Jahren entscheidende "Pathways" verschiedenster Tumoren zu entschlüsseln und zielgerichtet zu behandeln. Folgerichtig erfolgte 2009 die Erweiterung der Gesellschaft zur: Deutschen Gesellschaft für...

Junge Innovatoren verbessern mit Software Chemotherapien

Im Rahmen des Programmes "Junge Innovatoren" fördert das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg ein Freiburger Wissenschaftlerteam, das Software entwickelt, um Chemotherapien zu verbessern. Der Volkswirt Dr. Markus Ruch, der Mathematiker Johannes Klug und der Informatiker Sebastian Sebald erarbeiten und vertreiben eine modulare Therapie- und Qualitätsmanagementsoftware, die zu besseren Behandlungsergebnissen und einem...

Gentest kombiniert mit Tumormarker könnte Früherkennung von Gallenwegskrebs verbessern

Wissenschaftler der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg haben eine Methode zur Früherkennung von Krebserkrankungen der Gallenwege entwickelt: Sie kombinierten die Messung eines gängigen Tumormarkers im Blut mit einem Test auf bestimmte Veränderungen des Erbguts. Anhand des genetischen Tests lassen sich Risikopatienten mit chronischer Entzündung der Gallenwege (Primär Sklerosierende Cholangitis PSC), nun erstmals in drei Gruppen einteilen, für...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie