Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Medizin

10. Januar 2014

Brustkrebs und Gynäkologische Tumorerkrankungen: 10. Neujahrs-Symposium der Universitätsfrauenklinik Jena

Allein jede achte Frau in Deutschland erkrankt an Brustkrebs. Die häufigen gynäkologischen Tumoren kommen noch hinzu. Neue molekulare Behandlungen ermöglichen jetzt endlich bessere Heilungsraten. Rund 150 Brustkrebsexperten aus Thüringen und den Nachbar-Bundesländern werden morgen, 11. Januar 2014, im Neujahrs-Symposium über Diagnostik und die neuen Therapien von Brustkrebs und gynäkologischen Krebserkrankungen diskutieren. Bereits zum zehnten Mal...

Anzeige:
Infothek Sekundäre Immundefekte

Melanom: Dickenbestimmung mittels Optoakustik und OCT soll Behandlung verbessern

Das Maligne Melanom kann bereits in einem frühen Stadium metastasieren, Patienten sollten so schnell wie möglich operiert werden. Das Projekt MeDiOO am Hannoverschen Zentrum für Optische Technologien (HOT) an der Leibniz Universität Hannover hat das Ziel, mittels einer neuen, optisch basierten Diagnosemethode erstmals bereits vor einer Operation zu bestimmen, wie dick eine verdächtige Hautläsion ist, so dass entsprechend weniger gesundes Gewebe entfernt...

Ovarialkarzinom mit BRCA-Mutation: Phase-III-Studienprogramm SOLO zur Erhaltungstherapie mit Olaparib startet

AstraZeneca gibt den Start der SOLO-2-Studie bekannt. Sie ist Teil des Phase-III-Studienprogramms SOLO (Study of OLaparib in Ovarian cancer), das den Nutzen von Olaparib als Erhaltungstherapie bei Patientinnen mit Ovarialkarzinom untersucht, die eine BRCA-Genmutation aufweisen (BRCAm). In SOLO 2 werden Patientinnen mit BRCA-Mutation eingeschlossen, die nach einem Rezidiv des Ovarialkarzinoms komplett oder partiell auf eine erneute platinbasierte Chemotherapie angesprochen haben.

09. Januar 2014

HOKUSAI-VTE-Subgruppen-Analyse: Bei Krebspatienten verminderte Inzidenz an Thromboembolie-Rezidiven und klinisch relevanten Blutungen unter Edoxaban im Vergleich zu Warfarin

Eine Subgruppen-Analyse der Phase-3-Studie HOKUSAI-VTE von Krebspatienten mit venöser Thromboembolie (VTE) zeigte: Im Vergleich zu Warfarin ergaben sich eine numerisch geringere Häufigkeit an rezidivierenden VTE sowie ein um 36% reduziertes Risiko für klinisch relevante Blutungen (1). Thromboembolien treten bei Tumorpatienten mit einer jährlichen Inzidenz von 20% auf und tragen zum erhöhten Mortalitätsrisiko dieser Patientengruppe bei (2). Die Ergebnisse...

Prognosefaktoren für den Einsatz von Abirateron nach Docetaxel-Versagen

Für den Einsatz von Abirateronacetat (Zytiga®) beim metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom (mCRPC) nach Versagen von Docetaxel wurden in einer aktuellen Analyse der Zulassungsstudie COU-AA-301 Prognosefaktoren für das Überleben identifiziert (1). Beim Prostatakarzinom (PCa) gibt es zwar bereits eine Reihe von etablierten Prognosefaktoren, deren Validierung erfolgte jedoch bislang überwiegend für frühe PCa-Stadien (2). Da sich...

CUSP9-Protokoll gegen das Glioblastom enthält Wirkstoffe gegen Malaria und Bluthochdruck

Das Glioblastom ist der häufigste bösartige Hirntumor im Erwachsenenalter - und bis heute nicht heilbar. Auch nach scheinbar erfolgreicher Operation, Bestrahlung und Chemotherapie wächst der Tumor erneut. Jetzt haben Wissenschaftler, darunter der Ulmer Neurochirurg Prof. Marc-Eric Halatsch, einen "Medikamentencocktail" entwickelt, mit dem sich die Überlebenszeit von Patienten mit einem Rezidiv womöglich verbessern lässt.Die Besonderheit: Fast...

Immuncocktail: neue Therapiestrategie gegen Schwarzen Hautkrebs

Wie wird das Immunsystem schlagkräftiger gegen Krebs? Heidelberger Wissenschaftler sind der Antwort auf diese Frage ein gutes Stück näher gekommen. Sie haben die Natürlichen Killerzellen des Immunsystems mit Hilfe eines Cocktails aus verschiedenen Botenstoffen so gestärkt, dass diese Tumoren zerstören konnten. Derzeit entwickeln die Forscher Strategien, um ihre Erkenntnisse in den klinischen Alltag umzusetzen. Die Deutsche Krebshilfe hat das Projekt mit...

Sechs Zertifikate: Auszeichnung für die Krebsbehandlung am UK Jena

Alle fünf Organkrebszentren am Universitätsklinikum Jena (UKJ) sowie das Onkologische Zentrum sind erneut zertifiziert worden. Die fünf Zentren für Tumorerkrankungen des Darms, der Haut, der Brust, der Prostata sowie für gynäkologische Tumoren, die gemeinsam unter dem Dach des Onkologischen Zentrums arbeiten, haben sich erfolgreich einer Überprüfung durch die Deutsche Krebsgesellschaft gestellt. "Das Besondere war, dass jetzt alle sechs...

07. Januar 2014

Regelungs- und Erkenntnislücke bei der frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln am Beispiel innovativer Arzneimittel in der Tumortherapie - Ausschluss für gesetzlich Versicherte?

Ist nach einer Konsultation die Verordnung eines Medikamentes erforderlich, kann die Ärztin oder der Arzt zwischen einem Rezepturarzneimittel oder einem Fertigarzneimittel wählen. Das Rezepturarzneimittel wird in der Apotheke für den Einzelfall, das Fertigarzneimittel von einem pharmazeutischen Unternehmer für eine vielfache Anwendung hergestellt. Für gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten wird die ärztliche Therapiefreiheit allerdings ...

GSK: "Nutzenbewertung von Dabrafenib des IQWiG nicht nachvollziehbar"

GlaxoSmithKline (GSK) hat im Rahmen der frühen Nutzenbewertung ein Dossier zu Dabrafenib (Tafinlar®) vorgelegt. Dabrafenib ist angezeigt zur Monotherapie von erwachsenen Patienten mit BRAF-V600-Mutation-positivem nicht-resezierbaren oder metastasierten Melanom. Am 2.1. veröffentlichte das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) seine Bewertung zu Dabrafenib. Demnach zeige Dabrafenib keinen Zusatznutzen gegenüber der...

Wildes Zellwachstum stoppen? PARP-1 aktiviert Chk1 direkt am DNA-Strang

"Möglicherweise haben wir damit einen Ansatzpunkt gefunden, um unkontrolliertes Zellwachstum in Tumorgewebe zu stoppen, ohne dass gesunde Zellen dabei absterben", erklärt WooKee Min, Erstautor der Studie. Das entscheidende Eiweißmolekül heißt Chk1 und gehört zu einer Gruppe von Enzymen, die den Zellzyklus und damit auch die Vermehrung der Zellen steuern. Bisher war unklar, wie dieses Enzym aktiviert wird und wo genau in der Zelle und am Erbgut,...

Lymphdrüsenkrebs bei Kindern: Wissenschaftler aus Halle und den USA organisieren gemeinsam Symposium

Wissenschaftler aus allen Kontinenten treffen sich vom 7. bis 10. Mai 2014 zu einer weltweiten Tagung über Hodgkin Lymphom (Lymphdrüsenkrebs) bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Berlin. Die Tagung ist eine gemeinsame Veranstaltung des St. Jude Childrens Research Hospital in Memphis und des Universitätsklinikums Halle (Saale). Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt die Tagung mit 30.000 Euro. Dies hat die DFG gerade entschieden. Die Tagung...

06. Januar 2014

Wirksamkeit von Sunitinib bei GIST und pNET voll ausschöpfen

Der Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI) Sunitinib (Sutent®) ist als Erstlinienstandard beim metastasierten Nierenzellkarzinom etabliert. Aber auch bei der Behandlung gastrointestinaler Stromatumoren (GIST) hat sich Sunitinib nach Imatinib-Versagen als Therapiestandard bewährt. Neue Daten, die auf einer Fachpresseveranstaltung von Pfizer Oncology (1) im Rahmen der diesjährigen gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen...

HER2-positives Mammakarzinom: Patientinnen bevorzugen subkutane Verabreichung von Trastuzumab

Seit Ende August 2013 ist eine subkutane (SC) Formulierung des bewährten Antikörpers Herceptin® (Trastuzumab) für die Behandlung von Frauen mit HER2-positivem Mammakarzinom zugelassen. Herceptin SC lässt sich einfach und schnell in weniger als 5 Minuten per Spritze in das Unterhautfettgewebe des Oberschenkels verabreichen. Fast 90 % der Patientinnen ziehen die neue Darreichungsform der intravenösen Applikation vor - das belegen aktuelle Daten der...

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie