Freitag, 22. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Medizin

03. November 2016

Deep Learning: Maschinelles Lernen hilft bei Tumorbeurteilung

Deep Learning: Maschinelles Lernen hilft bei Tumorbeurteilung
©Fraunhofer MEVIS

Um anhand von Bildaufnahmen zu prüfen, wie sich ein Tumor im Laufe einer Krebstherapie entwickelt, sind Ärzte bislang vor allem auf ihr Augenmaß angewiesen. Ein neues Programmpaket von Fraunhofer-Forschern macht Veränderungen in den Bildern sichtbar und erleichtert Medizinern die Arbeit mittels Deep Learning. Die Experten stellen die Software vom 27.11. bis 2.12. auf der weltgrößten Radiologentagung, der RSNA 2016, in Chicago vor.

Anzeige:
Venclyxto

Aktualisierung der S3-Leitlinie zum Ovarialkarzinom

Aktualisierung der S3-Leitlinie zum Ovarialkarzinom
© magicmine / Fotolia.com

Das Leitlinienprogramm Onkologie hat im Oktober 2016 eine Aktualisierung der 2013 erschienenen S3-Leitlinie zur "Diagnostik, Therapie und Nachsorge maligner Ovarialtumoren" veröffentlicht. Die neue Version, die unter der Federführung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe entstand, ist der erste Schritt hin zu einem "Living-Guideline-Konzept", das eine jährliche Leitlinien-Aktualisierung vorsieht. Die Überarbeitung der...

Ossär metastasiertes Prostatakarzinom: Osteoprotektion früh initiieren

Ossär metastasiertes Prostatakarzinom: Osteoprotektion früh initiieren
© CLIPAREA.com / Fotolia.com

Patienten mit metastasiertem Prostatakarzinom haben heute dank moderner Therapien ein deutlich verlängertes Gesamtüberleben, das sie bei guter Lebensqualität weiterhin aktiv gestalten wollen. Skelettbedingte Komplikationen bei ossärer Metastasierung und dadurch verursachte Schmerzen und Immobilität lassen sich durch eine osteoprotektive Therapie mit Denosumab effektiv verzögern. Vor Therapiebeginn wird eine umfassende zahnärztliche Untersuchung mit...

Stellenwert der Chemotherapie in der Therapie des Prostatakarzinoms

Stellenwert der Chemotherapie in der Therapie des Prostatakarzinoms
© Anna Jurkovska / Fotolia.com

Die Chemotherapie hat ihren Stellenwert in der Behandlung des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms auch mit der Einführung neuer Substanzen nicht verloren. Im Gegenteil wird aktuell der frühe Einsatz von Docetaxel bei Patienten mit metastasiertem hormonsensitiven Prostatakarzinom empfohlen. Für das Auftreten von Resistenzen gegen Docetaxel wurde Cabazitaxel entwickelt, welches sich in der PROSELICA-Studie in der 20 mg-Dosierung als ebenso wirksam, aber besser verträglich...

Vertrieb von Osimertinib in Deutschland wird vorerst eingestellt

Vertrieb von Osimertinib in Deutschland wird vorerst eingestellt
© Tijana / Fotolia.com

Der Vertrieb des Lungenkrebsmedikamentes Tagrisso® (Osimertinib) wird in Deutschland mit sofortiger Wirkung eingestellt. Das pharmazeutische Unternehmen zieht damit Konsequenzen aus der frühen Nutzenbewertung: Nach dem negativen Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) ist absehbar, dass es nicht zu einer Einigung auf einen akzeptablen Erstattungspreis mit dem GKV-Spitzenverband (GKV-SV) kommen kann. "Wir bedauern diese Entscheidung. Unter den aktuellen...

Ovarialkarzinom-Rezidiv: Olaparib verlängert PFS

Ovarialkarzinom-Rezidiv: Olaparib verlängert PFS
© 7activestudio / Fotolia.com

Die Ergebnisse der Phase-III-Studie SOLO-2, die die Wirksamkeit von Olaparib als Monotherapie in der Erhaltungstherapie von Patientinnen mit einer BRCA-Mutation und einem Platin-sensitiven Rezidiv eines Ovarialkarzinoms untersucht, zeigen sich positiv. Sie belegen für Olaparib eine klinisch relevante und statistisch signifikante Verlängerung des progressionsfreien Überlebens (PFS) im Vergleich zu Placebo. Sie untermauern damit den Nutzen von Olaparib für diese...

Metastasiertes Prostatakarzinom: Chemotherapie-Indikation initial prüfen

Metastasiertes Prostatakarzinom: Chemotherapie-Indikation initial prüfen
© CLIPAREA.com / Fotolia.com

Das Prostatakarzinom ist eine heterogene Erkrankung mit Androgenrezeptor(AR)-abhängigen und AR-unabhängigen Zellen (1). Für den klinischen Alltag bedeutet dies, dass nicht alle Patienten ausreichend gut von einer Androgenrezeptor(AR)-gerichteten Therapie profitieren. Diese Patienten benötigen eine Taxan-basierte Chemotherapie, deren Indikation bereits initial geprüft werden muss. In der Behandlung des metastasierten Prostatakarzinoms ist die Chemotherapie ein...

Nachbildung einer Blutstammzellnische

Mit gleich drei medizinischen Neuerungen war das Universitätsklinikum Jena (UKJ) auf der diesjährigen Internationalen Erfindermesse in Nürnberg vertreten. Die aus interdisziplinären Kooperationsprojekten entstandenen Innovationen zielen ab auf die Verbesserung der Diagnostik auf der Intensivstation und der Behandlungsmöglichkeiten chronischer Wunden und Stammzelltransplantationen. Sie wurden in Zusammenarbeit mit Unterstützung des PATON Patentmanagement...

31. Oktober 2016

Palliativversorgung: Mechanismen-orientierte Schmerztherapie

Palliativversorgung: Mechanismen-orientierte Schmerztherapie
© johannesspreter / Fotolia.com

Im Endstadium ihrer Erkrankung leiden viele Menschen unter chronischen Schmerzen – das gilt nicht nur für Krebspatienten, sondern auch für degenerative neurologische Erkrankungen und multimorbide geriatrische Patienten in Pflegeinrichtungen. Eine adäquate, Mechanismen-orientierte und in vielen Fällen multimodale Schmerztherapie ist daher ein wichtiger Bestandteil der Palliativtherapie und bietet die Möglichkeit, den letzten Lebensabschnitt trotz unheilbarer...

Uniklinikum Halle: Förderung der onkologischen Sport- und Bewegungstherapie

Uniklinikum Halle: Förderung der onkologischen Sport- und Bewegungstherapie
© elnariz / Fotolia.com

Eine Spende der Innospec Leuna GmbH ist an die Onkologische Sport- und Bewegungstherapie im Universitätsklinikum Halle (Saale) überreicht worden. Prof. Dr. Carsten Müller-Tidow, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin IV (Onkologie/Hämatologie), und Dr. Patrick Jahn, Leiter der Stabsstelle Pflegeforschung, nahmen die Spende von Stephan Franke, Prozessingenieur bei Innospec, entgegen.

27. Oktober 2016

Medulläres Schilddrüsenkarzinom: Übertragung der Zulassung für Vandetanib durch EMA

Medulläres Schilddrüsenkarzinom: Übertragung der Zulassung für Vandetanib durch EMA
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Sanofi Genzyme  gibt bekannt, dass die Europäische Kommission die Übertragung der Zulassung für Vandetanib (Caprelsa®) genehmigt hat. Bisheriger Zulassungsinhaber war AstraZeneca. Vandetanib ist die erste zielgerichtete Substanz, die für die Behandlung des aggressiven und symptomatischen medullären Schilddrüsenkarzinoms (Medullary Thyroid Cancer = MTC) für Patienten mit nicht resektabler, lokal fortgeschrittener oder metastasierter...

RCC: Adjuvante Behandlung mit Sunitinib verlängert DFS

RCC: Adjuvante Behandlung mit Sunitinib verlängert DFS
© pankajstock123 / Fotolia.com

Sunitinib (Sutent®)(a) konnte in der adjuvanten Behandlung nach operativer Entfernung eines Nierenzellkarzinoms (RCC) das krankheitsfreie Überleben (DFS) bei Patienten mit hohem Rezidivrisiko um mehr als ein  Jahr gegenüber Placebo verlängern (HR= 0,76; p=0,03 (95% Konfidenzintervall: 0,59-0,98). Die mediane Zeit bis zum Rezidiv nach Operation lag unter Sunitinib bei 6,8 Jahren, unter Placebo bei 5,6 Jahren, was einer Risikoreduktion von 24% entspricht (1,2,3).

Krebsassoziierte Fatigue mit Sport oder Yoga behandeln

Krebsassoziierte Fatigue mit Sport oder Yoga behandeln
© julief514 / Fotolia.com

Sport, aber auch Yoga, Tai Chi, Qigong und Entspannungsübungen können Krebspatienten helfen, die Strapazen einer Strahlentherapie besser zu überstehen. Damit können Patienten einer Fatigue vorbeugen. Unter dieser quälenden Müdigkeit und Erschöpfung leiden viele Krebskranke während und nach der Krebsbehandlung – auch nach einer Strahlentherapie. Die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) rät den Patienten, bereits zu Beginn der...

Wirkmechanismus von Imiquimod entschlüsselt

Wirkmechanismus von Imiquimod entschlüsselt
© Andreas Heddergott / TUM

Imiquimod ist ein Medikament, das erfolgreich bei Hauterkrankungen, beispielsweise dem Basalzellkarzinom, angewandt wird. Neben dem bereits bekannten Wirkungsmechanismus werden durch Imiquimod weitere Prozesse im Körper ausgelöst. Die molekularen Grundlagen dieser zusätzlichen Effekte konnten jetzt durch ein Team der Technischen Universität München (TUM) aufgeklärt werden. Die Ergebnisse werfen zudem neues Licht auf weitere molekulare Prozesse, die ein Ansatz...

"Gesplicte" Epitope erklären Flexibilität des Immunsystems

"Gesplicte" Epitope erklären Flexibilität des Immunsystems
© Charité

Epitope sind Bruchstücke bakterieller oder viraler Eiweiße. Sie sind in den Oberflächenstrukturen von Zellen verankert und lösen die Abwehrreaktion des Immunsystems auf körperfremde Substanzen aus. Durch eine neue Methode haben Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin und des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung (BIH) in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern des Imperial Colleges in London, des LaJolla Institute for...

Next Generation Sequencing in der Molekulardiagnostik der Onkologie

Next Generation Sequencing in der Molekulardiagnostik der Onkologie
© sciencedisplay / Fotolia.com

Die Integration von Next Generation Sequencing (NGS) in die klinische Molekulardiagnostik nimmt weiterhin zu und beinhaltet unter anderem neue Anwendungen in der molekularen Onkologie. Dabei gibt es aber technische Herausforderungen. Um den Anforderungen der Routine-Diagnostik gerecht zu werden, ist es notwendig, die tatsächlichen klinischen Anwendungsbereiche für NGS zu verstehen, um entsprechende Kits optimiert für spezifische Geräte entwickeln zu können.

ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie