Donnerstag, 24. Juni 2021
Navigation öffnen
Medizin
10. November 2016

Virus-assoziierter Krebs: Immunsystem als therapeutisches Werkzeug nutzen

Therapien, die auf die Stärkung des Immunsystems abzielen, um Krebszellen anzugreifen und die Immunevasion durch Viren umzukehren, haben sich in jüngster Zeit als erfolgreiche Strategien gegen verschiedene Krebsarten erwiesen. Virus-assoziierte bösartige Tumoren machen 10% bis 15% aller menschlichen Krebsarten weltweit aus. Insbesondere wurden 7 Viren mit menschlichen Krebsarten in Verbindung gebracht: das Epstein-Barr-Virus (EBV), das humane Papillomavirus (HPV), die Hepatitis-B- (HBV) und Hepatitis-C-Viren (HCV), das humane Herpesvirus 8, das menschliche T-Zell-lymphotrope Virus und das Merkel-Zell-Polyomavirus (MCPyV). Trotz einer hohen Prävalenz der Infektion mit diesen Viren, entwickeln nur wenige infizierte Personen einen späteren malignen Tumor. Dies unterstreicht die bedeutende Rolle, die Wirts- und Umweltfaktoren bei der Krebsentstehung spielen.

Sie haben eine Seite aufgerufen, die Informationen über verschreibungspflichtige Arzneimittel enthält. Nach dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) dürfen diese Informationen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden.

Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Das könnte Sie auch interessieren
11. Krebsaktionstag: Austausch zu Alltagsfragen
11.+Krebsaktionstag%3A+Austausch+zu+Alltagsfragen
Universitätsklinikum Ulm

Senkt Sport das Rückfallrisiko bei Krebs? Welcher Badeanzug steht mir nach der Brustamputation? Wie ernähre ich mich so, dass ich fit bleibe? Um diese und weitere Fragen dreht sich der 11. Krebsaktionstag der Medizinisch-Onkologischen Tagesklinik (MOT) der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Ulm. Krebspatient*innen, Angehörige und Interessierte sind am Freitag, den 14.09.2018 herzlich eingeladen, sich von...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Virus-assoziierter Krebs: Immunsystem als therapeutisches Werkzeug nutzen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.