Donnerstag, 22. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
Piqray
Medizin
24. Februar 2015

Bendamustin ist auch bei MM und Konditionierung wirksam und sicher

Bendamustin ist ein bei Non-Hodgkin-Lymphomen und der chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) sehr effektives und dabei gleichzeitig gut verträgliches Zytostatikum. Auch beim Multiplen Myelom und im Rahmen von Konditionierungsregimen bei Stammzelltransplantation ist Bendamustin ein zuverlässiger Chemotherapiepartner. Dies zeigen Studien, die bei der Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) im Dezember 2014 in San Francisco vorgestellt wurden.

Bendamustin effektiver Kombinationspartner für IMiDs beim Multiplen Myelom

Nach einem Update der Ergebnisse einer Phase-II-Studie zu Bendamustin, Bortezomib und Dexamethason (BVD) bei Patienten mit rezidiviert-refraktärem Multiplem Myelom ist diese Kombination effektiv und gut verträglich (1). Das PFS der 36 auswertbaren Patienten betrug 12,5 Monate, das mediane 3-Jahres-Gesamtüberleben lag nach 24 Monaten bei 40%.

Die ebenfalls auf dem ASH vorgestellten Ergebnisse einer Phase-II-Studie mit der Kombination aus Bendamustin, Lenalidomid und Dexamethason (BRd) in der Second-line-Therapie des Multiplen Myeloms zeigen Bendamustin als Partner in einer sicheren und mit 52,6% der Patienten, die eine very good partial response (VGPR) oder mehr erzielten, effektiven Therapie für Patienten, deren First-line-Therapie Thalidomid oder Bortezomib beinhaltete (2). Die Autoren zogen den Schluss, dass die Anzahl an Patienten, die mit dieser Kombination eine VGPR erreichen, substanziell höher sei als das mit Rd alleine erzielte Ansprechen.

Weitere Studien zu Bendamustin vom ASH 2014

Im Rahmen von Konditionierungsregimen wird Bendamustin ebenfalls als wirksame und gute verträgliche Chemotherapie eingesetzt. Auf dem ASH wurden zahlreiche Studien bei unterschiedlichen Entitäten wie aggressiven Lymphomen (3), Non-Hodgkin-Lymphomen (4,5), Multiplem Myelom (6) und Akuter Myeloischer Leukämie (7) mit vielversprechenden Daten vorgestellt.

Eine retrospektive Analyse von BR als Salvage-Therapie bei Patienten mit rezidivierten/ refraktärem diffus großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL, die nicht für eine Salvage-Therapie aus Rituximab plus Hochdosis-Chemotherapie (R-HDC) und anschließender autologer Stammzelltransplantation geeignet sind, oder nach einer HDC) ergab nach mindestens einem Zyklus einer Rituximab-Chemotherapie eine Gesamtansprechrate von 47%, einschließlich 28% kompletten und 19% partiellen Remissionen (8). Das mediane Alter der 43 Patienten betrug 76 Jahre (range, 56-94). Das mediane OS betrug 16 (10-20) Monate, das mediane PFS 8 (6-11) Monate. Laut der Autoren zeigt BR eine vielversprechende Aktivität bei niedriger Toxizität in einer Population mit schlechter Prognose.
 
Dr. Petra Ortner, München

Literaturhinweis:

(1) Offidani M et al. ASH Annual Meeting Abstracts, Blood 2014 Dec 5;124(21):4734
(2) Mey ULM et al. ASH Annual Meeting Abstracts, Blood 2014 Dec 5;124(21):4779
(3) Martin A et al. ASH Annual Meeting Abstracts, Blood 2014 Dec 5;124(21):2524, Poster
(4) Garciaz S et al. ASH Annual Meeting Abstracts, Blood 2014 Dec 5;124(21):2515
(5) Noesslinger T et al. ASH Annual Meeting Abstracts, Blood 2014 Dec 5;124(21):3982
(6) Martino M et al. ASH Annual Meeting Abstracts, Blood 2014 Dec 5;124(21):2516
(7) Todisco E et al. ASH Annual Meeting Abstracts, Blood 2014 Dec 5;124(21):731
(8) Arcari A et al. ASH Annual Meeting Abstracts, Blood 2014 Dec 5;124(21):3074

Quelle: 56. Jahreskongress der American Society of Hematology (ASH) vom 6. bis 9. Dezember 2014 in San Francisco, USA


Anzeige:
Blenrep
Blenrep
Das könnte Sie auch interessieren
Mit individuell zugeschnittenen Behandlungen länger überleben
Mit+individuell+zugeschnittenen+Behandlungen+l%C3%A4nger+%C3%BCberleben
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Lange Zeit galt die Diagnose Lungenkrebs als sicheres Todesurteil. Dank neuer Diagnostik und personalisierter Behandlungsmethoden haben sich die Aussichten für Betroffene in den letzte fünf Jahren dramatisch verbessert, wie Experten auf dem Kongress der European Respiratory Society (ERS) in Mailand erklärten. Wichtig sei, stets einen Lungenfacharzt in die Behandlung mit einzubeziehen, betont die Deutsche Gesellschaft für...

Berufliche Reha ist mehr als Wiedereingliederung nach dem Hamburger Modell
Berufliche+Reha+ist+mehr+als+Wiedereingliederung+nach+dem+Hamburger+Modell
© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum


Etwa zwei Drittel aller Berufstätigen, die an Krebs erkrankt sind, kehren zurück in das Arbeitsleben. Für viele ist die Motivation hoch, denn wer arbeitet, erobert sich ein Stück Normalität zurück. Doch der Wiedereinstieg sollte behutsam erfolgen und an die individuelle Belastbarkeit der Patientinnen und Patienten angepasst werden. Nach längerer Arbeitsunfähigkeit bieten die Leistungen der...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Bendamustin ist auch bei MM und Konditionierung wirksam und sicher"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.