Sonntag, 25. August 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

02. August 2018 Vitamine von Cefak – Sortimentserweiterung

Cefak erweitert ab 1. August 2018 sein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel-Sortiment Cefavit® mit Cefavit® D3 Liquid (pur) und Cefavit® D3 K2 Liquid (pur) um ein Vitamin D3- und ein Vitamin D3 plus K2-Öl sowie mit Cefavit® D3 2.000 I.E. Kapseln um ein 100% veganes Vitamin D3-Präparat.
Anzeige:
Fachinformation
Die Liquids mit 500 I.E. Vitamin D3 bzw. 500 I.E. Vitamin D3 plus 25 µg Vitamin K2 (all-trans, MK-7) pro Tropfen, erlauben die individuell passenden Vitamin-Mengen tropfengenau zu entnehmen. Die Öle sind geschmacksneutral und ohne weitere Zusatzstoffe und auch für Kinder (ab 4 Jahren), Jugendliche, Vegetarier, Schwangere und Stillende geeignet. Der Inhalt einer Flasche reicht bei einer täglichen Einnahme von 4 Tropfen ca. 6 Monate.

Das in den veganen Kapseln eingesetzte Vitamin D3 stammt aus einer rein pflanzlichen Flechten-Quelle und ist damit zu 100% pflanzlichen Ursprungs. Die Kapselhülle ist aus pflanzlicher Cellulose.

Vitamin D unterstützt die Erhaltung normaler Knochen und Zähne und ist wichtig für die Erhaltung einer normalen Funktion des Immunsystems und der Muskeln. Vitamin D hat zudem eine Funktion bei der Zellteilung und trägt zu einer normalen Kalziumkonzentration im Blut bei. Zusammen mit Vitamin D ist Vitamin K wichtig für die Erhaltung normaler Knochen. Darüber hinaus trägt Vitamin K zu einer normalen Blutgerinnung bei.
 
Produktabbildung
Produktabbildung


Die neuen Cefavit®-Präparate sind - wie alle Cefak-Produkte - nur in der Apotheke erhältlich:

Cefavit® D3 Liquid (pur): Tropfen 20 ml; PZN 14218116; UVP 9,95
Cefavit® D3 K2 Liquid (pur): Tropfen 20 ml; PZN 14218122; UVP 19,50
Cefavit® D3 2.000 I.E. (vegan): Hartkapseln 50 St.; PZN 14138972; UVP 11,95
Cefavit® D3 2.000 I.E. (vegan): Hartkapseln 100 St.; PZN 14138989; UVP 16,80

Quelle: Cefak


Das könnte Sie auch interessieren

Bis zu 40 Prozent mehr Leberkarzinome entdecken – dank Ultraschallverfahren mit kombinierten Bluttests

Bis zu 40 Prozent mehr Leberkarzinome entdecken – dank Ultraschallverfahren mit kombinierten Bluttests
© Sebastian Kaulitzki / fotolia.com

In Deutschland erkranken jährlich circa 9000 Menschen an Leberkrebs – und die Häufigkeit der Erkrankung nimmt deutlich zu. In den vergangenen 35 Jahren hat sich die Zahl der Neuerkrankungen verdoppelt. Ein gängiges Verfahren zur Diagnose dieser Erkrankung ist die Ultraschalluntersuchung: Mithilfe der modernen Sonografie lässt sich gutartiges Gewebe sehr exakt von bösartigem unterscheiden. Wenn die Ultraschalldiagnostik mit speziellen Bluttests kombiniert wird,...

Mittelmeerdiät ist gesund – auch fernab mediterraner Gefilde

Mittelmeerdiät ist gesund – auch fernab mediterraner Gefilde
© Daniel Vincek / fotolia.com

Neue Analysen der EPIC-Potsdam-Studie zeigen, dass eine mediterrane Kost auch außerhalb des Mittelmeerraums das Risiko für Typ-2-Diabetes senken kann. Zudem können Menschen mit Gemüse, Obst, Olivenöl und Co wahrscheinlich zusätzlich ihr Herzinfarkt-Risiko verringern. Die Ergebnisse zum Zusammenhang von regionalen Diäten und chronischen Erkrankungen haben DIfE-Wissenschaftler im Rahmen des Kompetenzclusters NutriAct jetzt im Fachblatt BMC Medicine publiziert.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Vitamine von Cefak – Sortimentserweiterung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ASCO 2019
  • Metastasiertes klarzelliges RCC: Frontline-Therapie mit Pembrolizumab + Axitinib verbessert Überleben gegenüber Sunitinib auch bei intermediärem/ungünstigem Risikoprofil und Tumoren mit sarkomatoiden Anteilen
  • Erhaltungstherapie mit Pembrolizumab nach einer Erstlinienchemotherapie verzögert Progress beim metastasierten Urothelkarzinom
  • Fortgeschrittenes Magenkarzinom und AEG: Pembrolizumab ist Standard-Chemotherapie nicht unterlegen bei besserer Verträglichkeit
  • Ermutigende Ergebnisse mit Pembrolizumab in der Zweitlinientherapie des fortgeschrittenen HCC
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-001 Studie bestätigen langanhaltenden Überlebensvorteil durch Pembrolizumab beim fortgeschrittenen NSCLC
  • Pembrolizumab + Chemotherapie firstline bei metastasiertem nicht-plattenepithelialen NSCLC: Medianes OS, PFS und PFS2 nahezu verdoppelt
  • Fortgeschrittenes Endometriumkarzinom: Kombination Pembrolizumab + Lenvatinib wird in Phase-III-Studie getestet
  • Metastasiertes Melanom: Immunbedingte Nebenwirkungen unter Pembrolizumab assoziiert mit längerem rezidivfreien Überleben
  • Pembrolizumab + Platin-basierte Chemotherapie oder Pembrolizumab als Monotherapie erfolgreich in der Erstlinie bei rezidivierenden/metastasierenden Kopf-Hals-Tumoren