Sonntag, 24. März 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

05. Dezember 2018 CLL: Gly101Val-Mutation führt zu Resistenz gegen Venetoclax

Bei Patienten mit stark vorbehandelter chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) induziert Venetoclax durch die Hemmung von BCL2 hohe Ansprechraten (~ 80%), einschließlich vollständiger Remissionen (CR). Dennoch schreitet die Krankheit bei den meisten Patienten während der Behandlung fort. Die molekularen Mechanismen, die die klinische Resistenz gegen Venetoclax in vivo vermitteln, sind weitgehend unbekannt.
Anzeige:
Fachinformation
Potenzieller Biomarker

In einer Studie wurde nun eine rezidivierende BCL2-Mutation (Gly101Val) identifiziert, die bei Patienten unter Venetoclax-Behandlung auftritt, und funktionell charakterisiert. Die Mutation beeinträchtigt die Bindung von Venetoclax an BCL2, verleiht sowohl Leukämiezellen als auch gentechnisch veränderten Zelllinien Resistenz gegen Venetoclax und bietet einen selektiven Wachstumsvorteil gegenüber Wildtypzellen, die in vitro in Gegenwart des Arzneimittels wachsen. Die Gly101Val-Mutation liefert neue Einblicke in die Pathobiologie der Venetoclax-Resistenz und stellt einen potenziellen Biomarker für einen bevorstehenden klinischen Rückfall dar.

Quelle: ASH 2018

Literatur:

https://ash.confex.com/ash/2018/webprogram/Paper120761.html


Das könnte Sie auch interessieren

Große Jubiläumsaktion „Ich zieh‘ den Hut“

Große Jubiläumsaktion „Ich zieh‘ den Hut“
© Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V.

„Hut ab“ oder „Chapeau“ - das sagen Menschen, um Wertschätzung und Anerkennung vor der Leistung Anderer auszudrücken. Am 25. Juni 2016 bietet die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums an 40 Orten in Deutschland Mitbürgern die Möglichkeit, durch die Geste des „Hutziehens“ ein Zeichen der Solidarität mit an Krebs erkrankten Menschen zu setzen und das Engagement der ehrenamtlich...

Was hilft Kindern mit Krebs und deren Eltern?

Was hilft Kindern mit Krebs und deren Eltern?
© Frantab / Fotolia.com

Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, verändert sich in einem Augenblick das gesamte Leben der Familie – Gefühle, Gedanken, der Alltag. Für die Eltern krebskranker Kinder ist es eine große Belastung, sich in der neuen Lebenssituation mit den Unsicherheiten und Verlustängsten zurechtzufinden. In dieser schwierigen Situation gibt es viele unterstützende Angebote. Das ONKO-Internetportal stellte in seinem Monatsthema eine Auswahl davon vor.

„du bist kostbar“

Aufgrund der zunehmend verbesserten Behandlungsmöglichkeiten in den vergangenen Jahren nimmt die Zahl der Menschen mit Krebs, die geheilt werden oder lange mit der Erkrankung leben können, stetig zu. „Dennoch erleben Menschen, die von Krebs betroffen sind, die Krankheit meist als tiefen Eingriff ins Leben. Mit den Ärzten bespricht man die medizinischen Behandlungsschritte, doch die Angst bleibt und es stellen sich häufig viele weitere Fragen. Wir beantworten diese...

Biologie der Tumore besser verstehen, Fortschritte auch bei eher seltenen Krebserkrankungen

Fortschritte wurden in den vergangenen Jahren vor allem beim Brustkrebs, Darm- und Lungenkrebs und insbesondere bei den Lymphomen gemacht. Nun richtet sich das Augenmerk der Forscher verstärkt auf seltenere Tumore. Auch bei diesen mehren sich Berichte über Therapiefortschritte. Ein Paradebeispiel ist das maligne Melanom, der schwarze Hautkrebs. Das wurde bei dem diesjährigen weltgrößten Krebskongress in Chicago, dem ASCO, deutlich. "Wir stehen damit vor einer...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"CLL: Gly101Val-Mutation führt zu Resistenz gegen Venetoclax"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.