Mittwoch, 14. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 
Medizin
30. Juli 2013

Liposomales Cytarabin ab 1. August 2013 wieder verfügbar

DepoCyte® 50 mg (in Durchstechflaschen) zur intrathekalen Injektion ist ab dem 1. August 2013 nach Umstellung des Herstellungsprozesses wieder auf dem deutschen Markt verfügbar und kann über den herkömmlichen Bestellprozess bei der Auftragsannahme* von Mundipharma angefordert werden.

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021

mDepoCyte® hat eine neue Pharmazentralnummer:
 
PZN: 04722084
Art.Nr.: 7262
Packungsgröße: 1 Stk.
Bezeichnung: DepoCyte® 50mg
Darreichungsform: Durchstechflaschen

Das zwischenzeitlich zur Sicherstellung der Versorgung eingerichtete Named-Patient-Programm wurde beendet.
DepoCyte® ist eine Cytarabin-haltige liposomale Injektionssuspension mit verzögerter Wirkstofffreisetzung zur intrathekalen Behandlung von Meningeosis lymphomatosa. DepoCyte® wird in der Regel in den ersten beiden Monaten im Abstand von zwei Wochen und in den folgenden fünf Monaten monatlich nach Bedarf (siehe Fachinformation) verabreicht.

*(Tel. 06431 701-163, Fax 06431 701-166, Email: auftragsannahme@mundipharma.de)

Quelle: Mundipharma


Das könnte Sie auch interessieren
Hautkrebsreport: Nur jeder Sechste geht zur Früherkennung
Hautkrebsreport%3A+Nur+jeder+Sechste+geht+zur+Fr%C3%BCherkennung
© Alexander Raths / fotolia.com

Hautkrebs ist mit 270.000 Neuerkrankungen pro Jahr die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Bei jeder siebten Erkrankung handelt es sich um ein sogenanntes malignes Melanom, den gefährlichen schwarzen Hautkrebs. Allein in Rheinland-Pfalz waren im Jahr 2017 9.907 gesetzlich Krankenversicherte vom schwarzen Hautkrebs betroffen. Die häufigsten Erkrankungsfälle wurden in Hessen, Niedersachsen und Thüringen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Liposomales Cytarabin ab 1. August 2013 wieder verfügbar"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.