Mittwoch, 28. Juli 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
Canakinumab
 
Medizin
10. Juni 2020
Digitalisierung%3A+Virtuelle+Tumorkonferenzen+w%C3%A4hrend+der+SARS-CoV-2-Pandemie
© goodluz / Fotolia.com

Digitalisierung: Virtuelle Tumorkonferenzen während der SARS-CoV-2-Pandemie

Ab sofort unterstützt die NAVIFY Tumor Board-Lösung von Roche Diagnostics die Vorbereitung und Umsetzung virtueller Tumorkonferenzen. Mit der Nutzung einer Videokonferenz-Lösung können Ärzte auf diese Weise ortsunabhängig Therapieentscheidungen für onkologische Patienten treffen, um die Kontinuität der Qualität in der Betreuung auch während der COVID-19-Pandemie sicherzustellen.
Anzeige:
Zavicefta
Zavicefta
 
Während der laufenden COVID-19-Pandemie kann es notwendig werden, Tumorkonferenzen aus der Ferne vorzubereiten und durchzuführen: Viele Krankenhäuser sagen Tumorkonferenzen mit Anwesenheit aufgrund der Pandemie ab, und Ärzte in Quarantäne haben oft keinen Zugang zu Patientendaten. Während der Tumorkonferenz tauschen sich Experten aus den verschiedenen medizinischen Fachrichtungen über den Zustand onkologischer Patienten und Therapieentscheidungen für diese aus. Krebspatienten gehören zu den Patientengruppen mit erhöhtem Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion. Daher ist es wichtig auch in dieser besonderen Situation eine Kontinuität der Behandlung sicherzustellen. Zentrales Element der Tumorkonferenzen sind Informationen zum Patienten, die von seiner Krankheitsgeschichte über Biomarkerergebnisse, radiologische Bilder bis hin zu Pathologieberichten bisherige Therapien ergänzen.

Virtuelle Lösung für Tumorkonferenzen

Das NAVIFY Tumor Board ist ein cloudbasiertes Workflow-Produkt, das die sichere Integration und Anzeige von relevanten, aggregierten Daten in einem einzigen, ganzheitlichen Patienten-Dashboard für onkologische Behandlungsteams ermöglicht. So kann sich dieses abstimmen, überprüfen und entscheiden, was die individualisierte Behandlungsstrategie für jeden einzelnen Patienten ist. Diese Lösung ist von jedem Ort und zu jeder Zeit über eine Internetverbindung zugänglich.

Über NAVIFY Decision Support Portfolio

Das NAVIFY Decision Support Portfolio ist ein integriertes Portfolio skalierbarer sicherer Workflowlösungen und Apps für individuelle Therapieentscheidungen. Die cloudbasierte NAVIFY Tumor Board-Lösung als Herzstück stellt medizinischen Fachkräften relevante klinische Daten zur Entscheidungsunterstützung in der Onkologie bereit. Für das Tumorboard können die benötigten patientenindividuellen Befunde zusammengestellt, systematisch aufbereitet und hochgeladen, über einen gemeinsamen Bildschirm zeitgleich von allen Teammitgliedern beurteilt und weitere Behandlungsschritte dokumentiert werden. Durch integrierte Apps wie Clinical Trial Matcher und NAVIFY Publication Search lassen sich alle Studien in Echtzeit ausspielen. Dabei haben Sicherheit und der Datenschutz von Patienteninformationen für Roche höchste Priorität und sind konform der aktuellen Datenschutz-Grundverordnung. An die NAVIFY Plattform lassen sich sämtliche Systeme einer Klinik anschließen. Weitere Informationen auf roche.de/navify

Quelle: Roche


Das könnte Sie auch interessieren
Onkologie 20.02.2012

Darmkrebs: Mehr Freiraum durch orale Chemotherapie

EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose