Mittwoch, 25. November 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Medical Cloud CAR T
 
Medizin

10. Juni 2020 AbbVie-Abstracts im Rahmen des EHA Jahreskongresses

Die EHA hat mehr als 30 Abstracts zu Studien zu sowohl zugelassenen als auch in der Prüfphase befindlichen Substanzen des AbbVie-Onkologieportfolios in sechs Tumorarten als Abstracts ausgewählt. Dazu zählen vor allem Daten aus verschiedenen Studien zum BCL-2-Inhibitor Venetoclax (Venclyxto®) zur Behandlung unterschiedlicher Blutkrebserkrankungen.
Anzeige:
Tecentriq
Tecentriq
 
Besonders relevante abstracts:

Oral Session, Abstract Nr. S155: Follow-Up zur Wirksamkeit und Sicherheit der Phase‑III-Studie CLL14 zur Beurteilung von Venetoclax in Kombination mit Obinutuzumab bei Patienten mit nicht vorbehandelter chronischer lymphatischer Leukämie (CLL). AbbVie hatte im März 2020 die Zulassung dieser Kombinationstherapie von der Europäischen Kommission auf Grundlage der CLL14‑Studie erhalten.  

Abstract Nr. EP694 und Nr. EP691: Daten zur erweiterten Nachbeobachtungsphase mit Subgruppenanalysen der MURANO-Studie zu Venetoclax in Kombination mit Rituximab bei rezidivierter/refraktärer CLL, einschließlich der Auswirkungen eines vorzeitigen Ausscheidens/einer Unterbrechung der Venetoclax-Behandlung auf das Outcomes

Oral Session,13. Juni 2020, 14-15:30 Uhr, Abstract Nr. S136: Zwischenauswertung nach sechs Monaten der Phase-III-Studie VIALE‑C zu Venetoclax in Kombination mit niedrig dosiertem Cytarabin bei nicht vorbehandelten älteren Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML). Bitte beachten Sie, dass Venetoclax derzeit in der Indikation AML nicht in der EU zugelassen ist.

Neben diesen Daten werden in mehreren Abstracts weitere Studienergebnisse zu Venetoclax in der Behandlung unterschiedlicher Tumorerkrankungen vorgestellt, darunter die akute lymphatische Leukämie (ALL), das multiple Myelom (MM) und das myelodysplastische Syndrom (MDS). Auch hierfür liegen derzeit keine Zulassungen in der EU vor. Eine Übersicht aller Abstracts haben wir Ihnen im Anhang zusammengestellt.

Quelle: AbbVie


Anzeige:
Avastin MammaCA BC
Avastin MammaCA BC
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"AbbVie-Abstracts im Rahmen des EHA Jahreskongresses"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ESMO Virtual Congress 2020
  • Fortgeschrittenes Melanom nach Versagen einer PD-(L)1-Inhibition: Vielversprechende Antitumoraktivität mit Pembrolizumab + Lenvatinib
  • Pembrolizumab + Lenvatinib: Vielversprechende Ansprechraten bei vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren
  • HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab