Donnerstag, 21. März 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

15. Oktober 2018 Hochrisiko-AML: Cytarabin und Daunorubicin mit anhaltender synergistischer Wirkung

Bestimmte Subgruppen von Hochrisiko-AML-Patienten mit besonders schlechter Prognose dürfen in Zukunft dank eines fortschrittlichen chemotherapeutischen Wirkstoffkomplexes auf deutlich bessere Therapieergebnisse hoffen. Anders als beim aktuellen Standard, dem sog. „7+3“ Regime, greifen die Substanzen Cytarabin und Daunorubicin in Vyxeos® die Krebszellen in einem festen molaren Verhältnis von 5:1 an. Sie ermöglichen damit eine anhaltende synergistische Wirkung – und ein deutlich längeres Überleben bei vergleichbarer Toxizität.  
Anzeige:
Fachinformation
AML ist mit einer Inzidenz von jährlich 3,7 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner eine seltene und im Alter zunehmende Erkrankung mit oft sehr schlechter Prognose, erklärte Prof. Dr. Hartmut Döhner, Ulm.  Die Therapie sei vor allem bei sekundärer und Therapie-bedingter AML eine Herausforderung mit sehr limitierten Optionen und ziele darauf ab, das Überleben zu verlängern und den Krankheitsverlauf bei gesteigerter Lebensqualität zu kontrollieren.

Erstmals seit den 1970er Jahren könne in Zukunft dank des neuartigen und fortschrittlichen chemotherapeutischen Wirkstoffkomplexes in Vyxeos® bestimmten Subgruppen von Hochrisiko-AML-Patienten eine Therapie angeboten werden, die nicht nur das Gesamtüberleben verbessert, sondern auch höhere Ansprechraten sowie Hinweise auf eine bessere Überlebensprognose nach Stammzelltransplantation gezeigt hat. Dabei war das Regime hinsichtlich der Toxizität dem Standard „7+3“, d.h. 7 Tage Cytarabin plus 3 Tage Daunorubicin vergleichbar.

Seit 27. August ist Vyxeos® in der EU  zur Behandlung von Erwachsenen mit neu diagnostizierter Therapie-assoziierter akuter myeloischer Leukämie (t-AML) oder AML mit Myelodysplasie-assoziierten Veränderungen (AML-MRC) auf Basis der Ergebnisse einer randomisierten Phase-III-Studie (1) zugelassen, berichtete Prof. Dr. Uwe Platzbecker, Dresden. Vyxeos® hatte bei 309 Patienten im Alter von 60 bis 75 Jahren mit neu diagnostizierter Hochrisiko-AML (t-AML oder ANL-MRC) das Gesamtüberleben signifikant verbessert (9,56 vs. 5,95 Monate) und eine signifikant höhere Ansprechrate generiert (37% vs. 26%). Zudem erhielten unter Vyxeos deutlich mehr Patienten als im Standardarm eine Knochenmarktransplantation  (34% vs. 25%).

Ute Ayazpoor
 

Quelle: Pressegespräch Vyxeos Launch, 20.09.2017, Frankfurt am Main; Veranstalter: jazz Pharmaceuticals

Literatur:

1. Lancet JE et al., 2018. J Clin Oncol 2018. Published online ahead of print .doi: 10.1200/JCO.2017.77.6112


Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheitsversorgung auf dem Land – weite Wege, lange Wartezeiten

Gesundheitsversorgung auf dem Land – weite Wege, lange Wartezeiten
Krebsinformationsdienst, DKFZ

Eine repräsentative Umfrage* vom Dezember 2017 hat gezeigt: Die medizinische Versorgung in ländlichen Regionen weist aus Sicht vieler Befragter Defizite auf. Bemängelt wurden lange Wartezeiten auf Arzttermine, weite Wege und weniger Informationsmöglichkeiten. Auch für Krebspatienten und ihre Angehörigen kann diese Situation belastend sein. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ersetzt keinen Arzttermin, er bietet aber Antworten auf...

Mit neuer Website „psyche-hilft-koerper.de“ finden Krebspatienten schnell und einfach psychoonkologische Hilfe

Mit neuer Website „psyche-hilft-koerper.de“ finden Krebspatienten schnell und einfach psychoonkologische Hilfe
© www.psyche-hilft-koerper.de

Die Website „psyche-hilft-koerper.de“ ermöglicht es, über eine Postleitzahl-Suche Psychoonkologen in der Region, in der man lebt, zu finden. Eine psychoonkologische Betreuung unterstützt Patienten u. a. dabei, ihre Krebserkrankung zu verarbeiten, das seelische Befinden zu verbessern sowie körperliche Ressourcen zu stärken (1). Novartis Oncology hat sich nicht nur der Entwicklung innovativer Arzneimittel verpflichtet, sondern möchte durch Initiativen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hochrisiko-AML: Cytarabin und Daunorubicin mit anhaltender synergistischer Wirkung "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.