Sonntag, 20. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
Fachinformation
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
24. Januar 2014

Stuhltest auf Darmkrebs laut Forschern nicht aussagekräftig genug

Fällt ein Test auf Blut im Stuhl zur Früherkennung von Darmkrebs negativ aus, sollten sich insbesondere Männer nicht darauf verlassen. Darauf weisen Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg hin. Zum einen sei der Test sehr ungenau, zum anderen sei das Erkrankungsrisiko bei Männern doppelt so hoch wie bei Frauen.

Anzeige:
 
 

Mit Abstand am zuverlässigsten lasse sich Darmkrebs oder eine Vorstufe davon mit einer Darmspiegelung erkennen. Für Menschen ab 55 Jahren übernehmen die Krankenkassen alle zehn Jahre die Kosten für diese Untersuchung.

Der Stuhltest spürt dem DKFZ zufolge nur einen kleinen Teil der Darmkrebsfälle auf. Denn viele der Krebsgeschwüre bluten erst, wenn sie weit fortgeschritten sind. Und nicht immer bluten sie dann dauerhaft. Krebsvorstufen würden mit dem Test noch seltener entdeckt. Die Forscher werteten die Daten von 200 000 Darmspiegelungen aus. Die untersuchten Patienten waren zwischen 55 und 74 Jahre alt.

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017