Freitag, 25. September 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Zentrum

Zertifiziertes Zentrum
Hauttumorzentrum Klinikum Hildesheim

Neue Route berechnen

Zertifizierung


von:
Deutsche Krebsgesellschaft


Kontakt

Senator-Braun-Allee 33
31135 Hildesheim
Niedersachsen
Deutschland

» Zur Website des Zentrums

Hauttumorzentrum Klinikum Hildesheim

Hier werden jährlich über 500 Patienten mit Basalzellkarzinomen (Basaliom) und Plattenepithelkarzinomen (Spinaliom) sowie etwa 180 stationäre Patienten mit malignem Melanom (schwarzer Hautkrebs) behandelt. Hinzu kommen weitere seltene Tumorarten der Haut wie Sarkome, Lymphome und Merkelzellkarzinome.
Hautkrebs-Patienten erwartet ein hochqualifiziertes und eingespieltes Team aus Pflegepersonal, ärztlichen und nicht-medizinischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Eine enge Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen wie der Chirurgie, internistischen Onkologie, Radiologie, Strahlentherapie und Pathologie, gewährleistet eine optimale interdisziplinäre Versorgung der Patienten. Zusätzlich werden die Patienten psychoonkologisch und sozialrechtlich betreut.

ESMO Virtual Congress 2020
  • HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab