Sonntag, 24. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Medizin

Beiträge zum Thema: Leitlinien

23. März 2017

Besserer Schutz vor Übelkeit und Erbrechen bei Carboplatin-haltigen Chemotherapien durch Dreifachantiemese

Für das als moderat emetogen klassifizierte Carboplatin empfehlen internationale Antiemese-Leitlinien seit letztem Jahr eine Kombinationsprophylaxe mit einem Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten (NK1-RA), einem 5-HT3-Rezeptor-Antagonisten (5-HT3-RA) und Dexamethason. Derzeit sind zwei NK1-RA und 5 5-HT3-RA auf dem Markt verfügbar. Nun sprach die EMA auch die Zulassungsempfehlung für einen weiteren NK1-RA aus (1)....

NSCLC: G-BA bestätigt beträchtlichen Zusatznutzen für Ceritinib

NSCLC: G-BA bestätigt beträchtlichen Zusatznutzen für Ceritinib
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) vergibt für Ceritinib zur Behandlung erwachsener Patienten mit Crizotinib-vorbehandeltem, ALK*-positivem, fortgeschrittenem, nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) einen beträchtlichen Zusatznutzen (1). Der G-BA stellt für Ceritinib gegenüber der Chemotherapie mit Docetaxel oder Pemetrexed eine deutliche Verbesserung der Symptomatik sowie der gesundheitsbezogenen Lebensqualität fest. Der G-BA würdigt darüber hinaus...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie