Donnerstag, 25. Februar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 
Medizin

17. Juni 2020 Rezidiviertes Multiples Myelom: Verlängertes PFS unter Isatuximab + Carfilzomib und Dexamethason in Phase-III-Studie

In der klinischen Phase-III-Studie IKEMA wurde bei der ersten geplanten Zwischenanalyse nachgewiesen, dass das progressionsfreie Überleben von Patienten mit rezidiviertem Multiplem Myelom durch die Kombination mit Isatuximab zur Standardtherapie aus Carfilzomib und Dexamethason im Vergleich zur alleinigen Gabe der Standardtherapie signifikant verlängert wurde. Damit wurde der primäre Endpunkt erreicht. Während der Studie wurden keine neuen Sicherheitssignale beobachtet.
Anzeige:
Darzalex
Darzalex
 
„Die Ergebnisse dieser Phase-III-Studie zeigen eindeutig eine signifikante Reduktion des Risikos für Krankheitsprogression oder Tod, wenn in Kombination mit der Standardtherapie aus Carfilzomib und Dexamethason Isatuximab verabreicht wurde“, so John Reed, M.D., Ph.D., Sanofi. „Dies ist nun die zweite Phase-III-Studie zu Isatuximab, die ein positives Ergebnis liefert. Diese Studie zeigt einmal mehr, wie unser Arzneimittel bei Patienten mit rezidiviertem Multiplem Myelom potenziell den Verlauf verbessern kann.“
 
Die Ergebnisse werden auf einem künftigen medizinischen Kongress eingereicht und sollen die Grundlage für Zulassungsanträge bilden, die im weiteren Verlauf dieses Jahres geplant sind.

Über die Studie

In die multizentrische, randomisierte, unverblindete Phase-III-Studie IKEMA wurden an 69 Zentren in 16 Ländern 302 Patienten mit rezidiviertem Multiplem Myelom eingeschlossen. Alle Studienteilnehmer hatten zuvor 1-3 Behandlungen gegen das Multiple Myelom erhalten. Während der Studie wurde Isatuximab als intravenöse Infusion in einer Dosis von 10 mg/kg verabreicht – in den ersten 4 Wochen einmal wöchentlich und dann in 28-tägigen Behandlungszyklen alle 2 Wochen. Zusätzlich erhielten die Patienten über den gesamten Behandlungszeitraum zweimal wöchentlich Carfilzomib in der Dosis von 20/56 mg/m2 sowie Dexamethason in Standarddosis. Der primäre Endpunkt der IKEMA-Studie ist das progressionsfreie Überleben. Sekundäre Endpunkte sind die Gesamtansprechrate, die Rate eines sehr guten partiellen oder besseren Ansprechens, minimale Resterkrankung, die Rate eines vollständigen Ansprechens, das Gesamtüberleben und die Sicherheit.

Die Anwendung von Isatuximab in Kombination mit Carfilzomib und Dexamethason beim rezidivierten Multiplen Myelom befindet sich noch im Stadium der Erprobung und wurde noch von keiner Aufsichtsbehörde umfassend geprüft.

Quelle: Sanofi


Das könnte Sie auch interessieren

11. Krebsaktionstag: Austausch zu Alltagsfragen

11. Krebsaktionstag: Austausch zu Alltagsfragen
Universitätsklinikum Ulm

Senkt Sport das Rückfallrisiko bei Krebs? Welcher Badeanzug steht mir nach der Brustamputation? Wie ernähre ich mich so, dass ich fit bleibe? Um diese und weitere Fragen dreht sich der 11. Krebsaktionstag der Medizinisch-Onkologischen Tagesklinik (MOT) der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Ulm. Krebspatient*innen, Angehörige und Interessierte sind am Freitag, den 14.09.2018 herzlich eingeladen, sich von 10.00 bis 16.30 Uhr bei kostenfreien Vorträgen...

Gesundheitliche Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen

Gesundheitliche Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen
Alexander Raths / Fotolia.com

Arzttermine aus Furcht vor dem Coronavirus auf die lange Bank schieben? Davon rät der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ab. Symptome und Schmerzen sollten ernst genommen und vom Arzt abgeklärt werden. In den meisten Fällen wird es sich nicht um eine schwerwiegende Erkrankung wie Krebs handeln. Wenn aber doch, dann ist es besser, sie möglichst früh zu erkennen und, wenn nötig, sofort zu behandeln – dies erhöht die...

Bewegungstherapie bei Krebs

Bewegungstherapie bei Krebs
© Fotolia / Kzenon

Körperliche Aktivität kann helfen, das Risiko an Krebs zu erkranken, zu minimieren. Ein regelmäßiges Bewegungstraining trägt aber auch dazu bei, die Begleiterscheinungen einer Krebserkrankung sowie der Therapie besser zu überstehen. Neue Studien zeigen, wie bedeutsam regelmäßige Bewegung für das körperliche und seelische Wohlbefinden, nicht nur von Krebspatienten, ist. Was passiert jedoch in unserem Körper, wenn wir Sport treiben, und warum...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Rezidiviertes Multiples Myelom: Verlängertes PFS unter Isatuximab + Carfilzomib und Dexamethason in Phase-III-Studie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.