Mittwoch, 14. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Prevymis
Prevymis
Medizin
21. Juni 2016

Brustkrebs: 99% Überleben bei Low Recurrence Score nach 5 Jahren

Der Oncotype DX® Breast Recurrence Score™ kann klinische Ergebnisse äußerst genau vorhersagen. Das unterstreichen die Daten, die beim jährlichen Treffen der American Society of Clinical Oncology (ASCO) vorgestellt wurden – darunter neue Ergebnisse der deutschen PlanB-Studie und vier neue Analysen des Registers „Surveillance, Epidemiology, and End Results“ (SEER) des US-amerikanischen National Cancer Institute (NCI) mit mehr als 44.600 Brustkrebs-Patientinnen.
Anzeige:
Bevacizumab
Der Oncotype DX® ist der einzige Genexpressionstest mit prospektiv erhobenen Daten von mehr als 50.000 Patientinnen.

Neue Ergebnisse der deutschen PlanB-Studie vom ASCO 2016

Daten der PlanB-Studie, derzeit einer der größten Brustkrebs-Studien in Europa, zeigen, dass Patientinnen mit niedrigen Recurrence Score Werten, die allein mit einer endokrinen Therapie behandelt wurden, eine 5-Jahres-Überlebensrate von 99% nach 5 Jahren aufwiesen (1). Die Ergebnisse sind fast deckungsgleich mit den Ergebnissen der TAILORx-Studie (Trial Assigning IndividuaLized Options for Treatment (Rx)), die im The New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, und früheren Ergebnissen aus dem SEER-Register (2). Die PlanB-Studie wurde von der Westdeutschen Studiengruppe (WSG) in 93 Zentren in ganz Deutschland mit mehr als 3.100 Patientinnen durchgeführt, die nach klassischen Parametern als Kandidatinnen für eine Chemotherapie gegolten hätten. Aufgenommen wurden auch Patientinnen mit einer nodal-positiven Erkrankung. Die Studie nutzte den Recurrence Score Wert des Oncotype DX® Brustkrebstests, um die Patientinnen mit bis zu drei befallenen Lymphknoten zu identifizieren, denen – trotz eines hohen Risikos nach klassischen Kriterien – eine adjuvante Chemotherapie erspart werden konnte. „Diese neuen Studienergebnisse zeigen, dass ein niedriger Recurrence Score Wert diejenigen Patientinnen identifiziert, denen aufgrund ihres niedrigen Rückfallrisikos eine Chemotherapie erspart werden kann“, sagte Frau Prof. Dr. med. Nadia Harbeck, Scientific Director der Westdeutschen Studiengruppe (WSG), Leiterin des Brustzentrums der Universität München (LMU) und Co-Chair der PlanB-Studie. „Das ist besonders für solche Patientinnen wichtig, die nach klassischen Kriterien der mittleren bis hohen Risikogruppe zugeordnet werden. Die Daten bestätigen die Ergebnisse früherer retrospektiver Studien und auch die Daten der prospektiven amerikanischen TAILORx-Studie, die bereits Ergebnisse für nodal-negative Patientinnen lieferte.“

ASCO 2016: Analysen des SEER-Registers

- Bei nodal-positiven Erkrankungen bietet der Recurrence Score einen erheblichen zusätzlichen und unabhängigen Nutzen für die Prognose des 5-Jahres-Überlebens von Patientinnen mit einem, zwei oder drei betroffenen Lymphknoten (3).

- Bei nodal-negativem Brustkrebs wurden schlechtere Überlebensraten bei älteren Patientinnen (über 70 Jahren) mit mittlerem oder hohem Recurrence Score beobachtet.

Patientinnen ab einem Alter von 70 Jahren erhielten außerdem seltener eine dokumentierte Chemotherapie. Das unterstreicht die Notwendigkeit, sich weiter mit der Frage auseinanderzusetzen, ob ältere Menschen zu häufig untertherapiert werden.

Das SEER-Register des US-amerikanischen National Cancer Institute sammelt Daten zur Inzidenz und zum Überleben bei Krebserkrankungen von 30% aller Krebspatienten in den USA. Vor kurzem veröffentlichte auch Nature Partner Journals Breast Cancer Daten und Ergebnisse des SEER-Registers. Die publizierten Ergebnisse aus der Praxis zeigen, dass der Oncotype DX® die Überlebenschancen von Brustkrebspatientinnen sowohl mit nodal-negativer als auch mit nodal-positiver Erkrankung präzise vorhersagen kann.

Der Oncotype DX® Breast Recurrence Score™ kann das Auftreten von Spätmetastasen bei Brustkrebs zuverlässig voraussagen. Zu diesem Ergebnis kommt eine große, kürzlich im Journal of Clinical Oncology, dem offiziellen Organ der American Society of Clinical Oncology (ASCO), veröffentlichte Studie. Die Studie bestätigt, dass Oncotype DX® vorhersagen kann, wie hoch bei Patientinnen mit frühem, hormonrezeptorpositivem Brustkrebs das Risiko ist, innerhalb von 15 Jahren Spätmetastasen zu erleiden. Dies gilt bei Patientinnen, die 5 Jahre mit Tamoxifen behandelt worden sind und bei quantitativer Expression des Östrogenrezeptors (ER). Die Studienergebnisse legen nahe, dass der Oncotype DX® helfen kann, diejenigen Patientinnen zu identifizieren, die wahrscheinlich von einer längeren Behandlung mit Tamoxifen profitieren werden.

„Die Behandlung mit Tamoxifen auf 10 Jahre zu verlängern, hat in der Studie eine weitere Verbesserung der Behandlungsergebnisse mit sich gebracht. Nicht alle Patientinnen haben das gleiche Spätmetastasenrisiko, also das Risiko, dass der Krebs nach mehr als 5 Jahren zurückkommt. Es ist wichtig das Risiko einer Patientin zu kennen, um besser verstehen zu können, wer von einer längeren endokrinen Therapie profitieren wird“, so Prof. Norman Wolmark, Vorsitzender der National Surgical Adjuvant Breast and Bowel Project (NSABP) Foundation, der Organisation, die die Studie durchgeführt hat. „Die Ergebnisse dieser großen Studie zeigen, dass der Oncotype DX® hilft, genau herauszufinden, welche Patientin mit hoher Wahrscheinlichkeit Spätmetastasen erleiden wird, und welche Patientin wahrscheinlich am meisten von einer längeren Tamoxifen-Therapie profitieren wird.“

Quelle: Genomic Health

Literatur:

(1) Gluz O. et al. J Clin Oncol 34, 2016 (suppl; abstr 556)
(2) Shak et al. Poster session 5, P5-15-01, Presented at SABCS 2015
(3) Roberts M. et al. J Clin Oncol 34, 2016 (suppl; abstr 6575)


Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
Das könnte Sie auch interessieren
Mit individuell zugeschnittenen Behandlungen länger überleben
Mit+individuell+zugeschnittenen+Behandlungen+l%C3%A4nger+%C3%BCberleben
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Lange Zeit galt die Diagnose Lungenkrebs als sicheres Todesurteil. Dank neuer Diagnostik und personalisierter Behandlungsmethoden haben sich die Aussichten für Betroffene in den letzte fünf Jahren dramatisch verbessert, wie Experten auf dem Kongress der European Respiratory Society (ERS) in Mailand erklärten. Wichtig sei, stets einen Lungenfacharzt in die Behandlung mit einzubeziehen, betont die Deutsche Gesellschaft für...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Brustkrebs: 99% Überleben bei Low Recurrence Score nach 5 Jahren"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.