Donnerstag, 19. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
11. Februar 2016

Midgut-NET: 177Lu-DOTATATE verbessert PFS und ORR

Eine erste Interimsanalyse der multizentrischen, randomisierten Phase-III-Studie NETTER-1, die auf dem Gastrointestinal Cancers Symposium (ASCO GI) 2016 präsentiert wurde, konnte zeigen, dass Patienten mit inoperablen, progredienten, Somatostatin-Rezeptor-positiven neuroendokrinen Tumoren des Mitteldarms (Midgut-NET) unter dem Somatostatin-Analogon 177Lu-DOTA0-Tyr3-Octreotate (177Lu-DOTATATE, Lutathera®*) plus 30 mg Octreotid LAR ein verlängertes progressionsfreies Überleben und eine höhere Ansprechrate hatten als unter Behandlung mit Octreotid LAR in einer Dosierung von 60 mg. Auch ein Trend hin zu einem verbesserten Gesamtüberleben zeichnete sich in der Zwischenauswertung der Studie ab (1).

Anzeige:
 
 

Für Patienten mit midgut NET, die unter der Erstlinientherapie mit einem Somatostatin-Analogon progredient werden, gibt es nur begrenzte therapeutische Möglichkeiten. In der NETTER-1-Studie wurden 230 Patienten aus Europa und den USA mit Grad 1-2 metastasierten Midgut NET randomisiert zu entweder 177Lu-DOTATATE (177Lu-DOTA0-Tyr3-Octreotate) 7,4 GBq alle 8 Wochen (4 Anwendungen) plus 30 mg Octreotid LAR als supportive Therapie oder 60 mg Octreotid LAR alle 4 Wochen. Der primäre Endpunkt war das progressionsfreie Überleben (PFS) anhand RECIST 1.1 Kriterien, bestimmt durch ein unabhängiges Zentrum alle 12 Wochen. Sekundäre Endpunkte waren die objektive Ansprechrate (ORR), das Gesamtüberleben (OS), die Toxizität und die Lebensqualität.

Abb.: Studiendesign


Zum Zeitpunkt der statistischen Auswertung betrug die Anzahl der zentral bestimmten Krankheitsprogressionen 23 in der 177Lu-DOTATATE-Gruppe und 67 in der Octreotid LAR-Gruppe. Das mediane PFS war im 177Lu-DOTATATE-Arm noch nicht erreicht verglichen mit 8,4 Monaten unter 60 mg Octreotid LAR (HR=0,21, 95% KI 0,13-0,34; p<0,0001). Das Tumoransprechen war bei 201 Patienten auswertbar und die Anzahl der kompletten und der partiellen Remissionen (CR+PR) war 19 (18,8%) in der 177Lu-DOTATATE -Gruppe und 3 (3,0%) in der Octreotid LAR-Gruppe (p<0,0004). Die Daten für das Gesamtüberleben waren zwar noch nicht reif für die Auswertung, aber mit 13 Todesfällen im 177Lu-DOTATATE-Arm und 22 im Octreotid LAR-Arm (p<0,019 zum Zeitpunkt der Zwischenanalyse) ist ein Trend zu einer Verbesserung des OS zu erkennen.  
(übers. v. Red., sk)

*Lutathera® erhielt im April 2015 von der FDA eine Fast-Track-Designation zur Behandlung inoperabler Midgut-NETs.

Clinical trial information: NCT01578239

Literatur:

(1) Strosberg JR, Wolin EM, Chasen B et al. NETTER-1 phase III: Progression-free survival, radiographic response, and preliminary overall survival results in patients with midgut neuroendocrine tumors treated with 177-Lu-Dotatate. J Clin Oncol 2016; 34 (suppl 4S; abstr 194). http://meetinglibrary.asco.org/content/160126-173

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs