Freitag, 23. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
20. Februar 2014

Auch Patienten mit Hochrisiko-Zytogenetik profitieren von Pomalidomid

ASH 2013 - Multiples Myelom

Vorbehandelte Patienten mit einem Multiplen Myelom (MM) und ungünstiger Zytogenetik profitieren in vergleichbarer Weise von Pomalidomid (Imnovid®) wie Patienten mit einer Standardrisiko-Zytogenetik. Zudem verbessert Pomalidomid plus Dexamethason das Ansprechen und Überleben unabhängig von Anzahl und Art der Vortherapien sowie vom Alter der Patienten. Dies zeigen mehrere Auswertungen der Phase-III-Studie MM-003.

Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021

Eine post-hoc Analyse der offenen, randomisierten Phase-III-Studie MM-003 zeigte, dass auch bei Hochrisiko-Zytogenetik, (17p-Deletion und/oder Translokation (4;14)), Patienten im POM/LoDEX-Arm im Vergleich zur HiDEX-Gruppe eine höhere ORR (23% vs. 6%; p=0,032) und ein längeres PFS (3,8 vs. 1,1 Monate; HR=0,46; p<0,001) aufwiesen (1). Bei Patienten mit Standard-Risiko-Zytogenetik lag die ORR bei 34% vs. 7%, (p<0,001) und das PFS bei 4,2 vs. 2,3 Monate (HR=0,50; p<0,001). Auch das mediane Gesamtüberleben war, unabhängig von der Zytogenetik, in der POM/LoDEX-Gruppe im Vergleich zur HiDEX-Gruppe verlängert. Patienten mit ungünstiger Zytogenetik: 9,9 vs. 4,9 Monate (HR=0,69; p=0,16), Patienten mit Standard-Risiko: 14,1 vs. 10,0 Monate (HR=0,85; p=0,42). Die häufigsten unerwünschten Ereignisse vom Grad 3/4 unter POM/LoDEX im Vergleich zu HiDEX waren Neutropenie (48% vs. 16%), Anämie (33% vs. 37%) und Infektionen (30% vs. 24%). Tiefe Venenthrombosen und periphere Neuropathien vom Grad 3/4 waren selten.

Eine andere retrospektive Analyse der MM-003-Studie zeigte, dass Pomalidomid plus LoDEX unabhängig von der Art und Anzahl der Vortherapien vergleichbare Wirksamkeit besitzt (2).

Auch ältere Patienten über 65 Jahre sprachen in vergleichbarer Weise wie jüngere auf die Behandlung mit Pomalidomid an: Bei ihnen verringerte sich im Vergleich zu den Patienten im HiDEX-Arm das Progressionsrisiko um nahezu 50% (HR=0,52; p<0,001). Bezogen auf die gesamte Patientenpopulation war das mediane Gesamtüberleben unter POM/LoDEX signifikant verbessert (p=0,028) und in beiden Patientengruppen vergleichbar (≤65 Jahre: 12,7 vs. 8,7 Monate; p=0,18 und >65 Jahre: 13,1 vs. 7,7 Monate; p=0,09) (3). Auch das Nebenwirkungsprofil und die mediane Behandlungsdauer waren für ältere und jüngere Patienten vergleichbar, allerdings erwies sich die Abbruchrate aufgrund unerwünschter Ereignisse in der POM/LoDEX-Gruppe >65 Jahre als doppelt so hoch wie bei jüngeren Patienten.

Literaturhinweise:

(1) Dimopoulos MA et al. ASH 2013; Oral Session; Abstract #408.
(2) San Miguel JF et al. ASH 2013; Oral Session; Abstract #686.
(3) Weisel K et al. ASH 2013; Poster SESSION II; Abstract #3198.


Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Das könnte Sie auch interessieren
Primäre Studienendpunkte: Gesamtüberleben oder progressionsfreies Überleben - gibt es einen Goldstandard?

Anerkanntes Ziel einer Therapie von Krebspatienten ist die Verbesserung des Überlebens und der Lebensqualität. Historisch gesehen gilt die Gesamtüberlebenszeit (OS = overall survival) als der wichtigste primäre klinische Endpunkt einer Studie. Doch das Gesamtüberleben als primärer Studienendpunkt unterliegt nicht zuletzt aufgrund der Fortschritte, die in letzten Jahren in der Krebstherapie erzielt wurden,...

Startschuss für den Regensburger Leukämielauf 2017: Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer übernimmt Schirmherrschaft und die Kapelle Josef Menzl beginnt Training
Startschuss+fu%CC%88r+den+Regensburger+Leuk%C3%A4mielauf+2017%3A+Bu%CC%88rgermeisterin+Gertrud+Maltz-Schwarzfischer+u%CC%88bernimmt+Schirmherrschaft+und+die+Kapelle+Josef+Menzl+beginnt+Training
© ivanko80 / Fotolia.com

Vor der Kulisse des Alten Rathauses wurde gestern (26.06.) Bürgermeisterin Gertrud Maltz- Schwarzfischer das erste Laufshirt des Regensburger Leukämielaufes 2017 von Professor Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V., überreicht. Mit der Übergabe des Laufshirts an das Stadtoberhaupt startet traditionell der Countdown zum größten Benefizlauf in Ostbayern, der in diesem Jahr am 15....

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Auch Patienten mit Hochrisiko-Zytogenetik profitieren von Pomalidomid"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.