Donnerstag, 5. August 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 

Ihre Stimme konnte nicht gezählt werden. Bitte melden Sie sich an um an unseren Umfragen teilzunehmen!

Umfrage-Ergebnis

11. Februar 2021 Haben Sie Bedenken wegen möglicher Nebenwirkungen durch Corona-Impfstoffe?

Nein, denn das Risiko einer folgenschweren Corona-Infektion ist erheblich, das Risiko eines Impfschadens dagegen minimal.

0 %

Nein, denn Kopfschmerzen oder Schmerzen an der Einstichstelle treten auch bei anderen Impfungen auf. Insgesamt sind Nebenwirkungen sehr selten, und diese Symptome verschwinden außerdem in der Regel schnell wieder.

0 %

Ich bin zwar nicht gegen eine Impfung, aber ich bin vorsichtig und wäge genau ab, wem ich die Immunisierung empfehle.

0 %

Ja, ich habe Bedenken, da es kurz nach der Impfung bereits schwere Allergien und möglicherweise sogar Todesfälle gab.

0 %
EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose