Dienstag, 31. März 2020
Navigation öffnen

Infos für Patienten

19. November 2015 Lauf ins Leben zugunsten wichtiger Projekte der Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein

Am 18./19. Juli 2015 fand der Lauf ins Leben in Eckernförde statt. Dieser Lauf wurde dort bereits zum 11. Mal von der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft durchgeführt. Außerdem hat die Krebsgesellschaft in den letzten Jahren bereits erfolgreiche Laufevents in anderen Städten Schleswig-Holsteins wie z.B. Flensburg, Itzehoe und Lütjenburg durchgeführt.

Der Lauf ist eine Benefizveranstaltung für einen guten Zweck, nämlich der Sammlung von Spenden. Jeder kann mitmachen und eine Mannschaft gründen, die sich aus  Familienmitgliedern, Arbeitskollegen, Freunden, Sportvereinen, Selbsthilfegruppen etc. zusammensetzen kann. Viele von ihnen engagieren sich neben der Teilnahme am Lauf, indem sie eigene Spendenaktionen organisieren und mit den eingenommenen Geldern die Arbeit der Krebsgesellschaft in der Region unterstützen.

Wie bei einem Staffellauf ist während der gesamten 22 Stunden immer mindestens ein Mannschaftsmitglied auf der Bahn. Dabei werden symbolisch Erfahrungen eines Krebspatienten vermittelt. Der Lauf durch die kalte, dunkle Nacht steht für die schweren Zeiten, die viele Betroffene nach der Diagnose Krebs erleben. Der Sonnenaufgang am Morgen ist ein starkes Zeichen der Hoffnung auf Genesung. Und dass diese Hoffnung berechtigt ist, demonstrieren lebhaft die zahlreichen (ehemaligen) Krebspatienten, die als Ehrengäste zu der Veranstaltung eingeladen werden. Weitere Ehrengäste waren die bekannte Moderatorin Harriet Heise, Schirmherrin der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft und Prof. Thomas Becker vom Vorstand der Krebsgesellschaft sowie der Bürgermeister der Stadt Eckernförde, Jörg Sibbel.  

In diesem Jahr nahmen 44 Mannschaften mit insgesamt 1059 Läuferinnen und Läufern teil. Ergänzend zu dem 22stündigen Laufevent gab es ein unterhaltsames Rahmenprogramm für Groß und Klein. Es konnte eine stattliche Spendensumme bekannt gegeben werden, die für die regionalen Projekte der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft eingesetzt wird.

Die Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein bietet Krebspatienten und ihren Angehörigen vielfältige Hilfestellung bei der Bewältigung der Erkrankung. In den Beratungsstellen hilft sie bei der Klärung sozialrechtlicher Fragen. Sie unterstützt Betroffene beispielsweise bei der beruflichen Wiedereingliederung, bei der Beantragung von Rehabilitationsmaßnahmen, von Schwerbehindertenausweisen oder von Rentenanträgen. Außerdem bietet die Gesellschaft  psychoonkologische Sprechstunden an. Auch medizinische Beratung kann bei Bedarf  vermittelt werden. Darüber hinaus bietet sie zahlreiche Broschüren und regelmäßige Kurse zu verschiedenen Themenstellungen an.

Weiterführende Informationen:  http://www.krebsgesellschaft-sh.de/


Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Was Krebspatienten in der kalten Jahreszeit beachten sollten

Was Krebspatienten in der kalten Jahreszeit beachten sollten
© Jenny Sturm / fotolia.com

Außen kalt, innen überheizt, dazu Glatteis, Schnee und trübes Licht – der Winter ist für Krebspatienten keine leichte Zeit. Aufgrund der geschwächten Immunabwehr und den damit einhergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Im Monatsthema Dezember gibt das ONKO-Internetportal hilfreiche Tipps, wie Krebspatienten gut und sicher durch die kalten Monate kommen.

Kinder mit Leukämie – eine Herausforderung für die ganze Familie

Kinder mit Leukämie – eine Herausforderung für die ganze Familie
© Fotolia_164519107_XL_c_pingpao

Wird bei einem Kind Leukämie diagnostiziert, so hat das für die ganze Familie dramatische Veränderungen zur Folge. Neben den gesundheitlichen Sorgen, tun sich weitere Problemfelder auf: Wie kann der Alltag organisiert werden trotz hoher physischer und emotionaler Belastung? Wie lassen sich Beruf, Betreuung des kranken Kindes in der Klinik und die Fürsorge für die Geschwister vereinbaren und welche finanziellen Konsequenzen hat das? Zum Weltleukämietag am 28. Mai...

Junge Menschen vor Gebärmutterhalskrebs und anderen Krebsarten schützen

Junge Menschen vor Gebärmutterhalskrebs und anderen Krebsarten schützen
© Jochen Schönfeld / Fotolia.com

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat die Impfempfehlungen zur HPV-Impfung erweitert. Während es die offizielle Empfehlung für Mädchen bereits seit dem Jahr 2007 gibt, empfiehlt sie die HPV-Impfung seit diesem Jahr auch für Jungen. Um auf die Wichtigkeit der HPV-Impfung hinzuweisen, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Informationsmaterialien entwickelt, die derzeit an die ärztlichen Praxen versendet werden und darüber...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Lauf ins Leben zugunsten wichtiger Projekte der Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden