Dienstag, 2. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 
Medizin

Beiträge zum Thema: Mutation

04. Februar 2021

DGHO fordert raschen Zugang zur COVID-19-Impfung für Krebspatienten

DGHO fordert raschen Zugang zur COVID-19-Impfung für Krebspatienten
© WindyNight - stock.adobe.com

Die COVID-19-Infektionslage ist national sowie international weiterhin äußerst kritisch. Anlässlich des Weltkrebstags machen das Haus der Krebs-Selbsthilfe – Bundesverband e.V., die DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie und die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs auf die besonders vulnerable Gruppe der Patientinnen und Patienten mit Krebserkrankungen aufmerksam und gleichzeitig die Notwendigkeit eines...

EGFRm NSCLC: Osimertinib verlängert DFS unabhängig von adjuvanter Chemotherapie

EGFRm NSCLC: Osimertinib verlängert DFS unabhängig von adjuvanter Chemotherapie
© Axel Kock - stock.adobe.com

Eine auf dem WCLC präsentierte explorative Analyse der Phase-III-Studie ADAURA zur adjuvanten Therapie mit Osimertinib (Tagrisso®) bei
PatientInnen im frühen Krankheitsstadium des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) mit aktivierenden Mutationen des EGFR (Epidermal Growth Factor Receptor, EGFRm) konnte unabhängig von der Gabe einer adjuvanten Chemotherapie und dem Krankheitsstadium eine Verlängerung des krankheitsfreien Überlebens (DFS)...

Pembrolizumab für Mikrosatelliten-instabiles metastasiertes Kolorektalkarzinom zugelassen

Pembrolizumab für Mikrosatelliten-instabiles metastasiertes Kolorektalkarzinom zugelassen
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Pembrolizumab (KEYTRUDA®) ist in der EU der erste und bislang einzige als Monotherapie zugelassene Anti-PD-1-Antikörper für die Erstlinienbehandlung des metastasierten Kolorektalkarzinoms (mKRK) mit hochfrequenter Mikrosatelliten-Instabilität (microsatellite instability-high, MSI-H) oder mit Mismatch-Reparatur-Defizienz (mismatch repair deficiency, MMRD). Die Zulassung basiert auf den positiven Daten der Phase-III-Studie KEYNOTE-177 (1), über die Prof....

Acalabrutinib – Bruton-Tyrosinkinase-Inhibitor der 2. Generation

Acalabrutinib – Bruton-Tyrosinkinase-Inhibitor der 2. Generation
© toeytoey - stock.adobe.com

Die chronische lymphatische Leukämie (CLL) ist die häufigste Leukämieart bei Erwachsenen in der westlichen Welt (1). Viele der in der Regel älteren PatientInnen haben aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters Begleiterkrankungen, die eine gut verträgliche Therapie erfordern (2, 3). Bruton-Tyrosinkinase-Inhibitoren (BTKi) sind bereits etablierter Standard in der Therapie der CLL (1). Allerdings zeigt die Erfahrung aus der täglichen Praxis, dass ein nicht...

03. Februar 2021

Krebsimmuntherapie sicher und wirksam als Monotherapie beim NSCLC und in der Erhaltungstherapie beim ES-SCLC

Krebsimmuntherapie sicher und wirksam als Monotherapie beim NSCLC und in der Erhaltungstherapie beim ES-SCLC
© SciePro - stock.adobe.com

Mit der Krebsimmuntherapie konnten bereits zahlreiche Meilensteine in der Onkologie erreicht werden. Besonders deutlich wird dies in der Behandlung des Lungenkarzinoms, wie neue Daten, präsentiert auf der World Conference on Lung Cancer (WCLC), erneut zeigen: Die Follow-up-Daten der Studie IMpower110 bestätigen den Überlebensvorteil der Monotherapie mit Atezolizumab (Tecentriq®) bei Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) und...

NSCLC: Sotorasib zeigt schnelles, tiefes und dauerhaftes Ansprechen bei vorbehandelten Patienten

NSCLC: Sotorasib zeigt schnelles, tiefes und dauerhaftes Ansprechen bei vorbehandelten Patienten
© SciePro - stock.adobe.com

Im Rahmen der IASLC 2020 – World Conference on Lung Cancer (WCLC) wurden die Ergebnisse der Phase-II-Kohorte der klinischen Studie CodeBreaK 100 bekanntgegeben. Die Studie untersuchte Sotorasib bei 126 Patienten mit KRASG12C-mutiertem fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC). Es handelt sich um die ersten Ergebnisse einer abgeschlossenen, zulassungsrelevanten Phase-II-Studie beim KRASG12C-mutierten NSCLC mit einem medianen Follow-up von mehr...

Janssen veröffentlicht Zwischenergebnisse der Phase-III-Studie zum Impfstoffkandidaten gegen SARS-CoV-2

Janssen veröffentlicht Zwischenergebnisse der Phase-III-Studie zum Impfstoffkandidaten gegen SARS-CoV-2
© Davizro Photography - stock.adobe.com

Janssen hat die Topline-Wirksamkeits- und Sicherheitsdaten aus der klinischen Phase-III-Studie ENSEMBLE bekanntgegeben. Die Daten zeigen, dass der in der Entwicklung befindliche COVID-19-Einzeldosis-Impfstoffkandidat der Janssen Pharmaceutical Companies die primären und wichtigen sekundären Endpunkte erreichte. Die Topline-Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten basieren auf 43.783 Teilnehmern, bei denen 468 symptomatische Fälle von COVID-19 auftraten.

Zurück
  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Hautkrebsreport: Nur jeder Sechste geht zur Früherkennung

Hautkrebsreport: Nur jeder Sechste geht zur Früherkennung
© Alexander Raths / fotolia.com

Hautkrebs ist mit 270.000 Neuerkrankungen pro Jahr die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Bei jeder siebten Erkrankung handelt es sich um ein sogenanntes malignes Melanom, den gefährlichen schwarzen Hautkrebs. Allein in Rheinland-Pfalz waren im Jahr 2017 9.907 gesetzlich Krankenversicherte vom schwarzen Hautkrebs betroffen. Die häufigsten Erkrankungsfälle wurden in Hessen, Niedersachsen und Thüringen registriert. Das zeigt der aktuelle Hautkrebsreport der...

Lungenkrebs: Experten fordern mehr Prävention

Lungenkrebs: Experten fordern mehr Prävention
© nerthuz / Fotolia.com

Ein Großteil der Lungenkrebserkrankungen wäre vermeidbar, insbesondere durch konsequente Tabak-Kontrollmaßnahmen. Der wichtigste Schlüssel auf dem Weg zur Präzisions-Medizin ist die molekulare Diagnostik, sie bildet die Basis für eine zunehmend individualisierte und damit wirksamere Therapie beim Lungenkrebs. Gezielte Screening-Programme bei Rauchern mit besonders hohem Lungenkrebs-Risiko könnten die Sterblichkeit deutlich senken. Multimodale...

Bayern gegen Darmkrebs: Das Modellprojekt „Sprich drüber!“ will junge Menschen im Freistaat vor einer Erkrankung bewahren.

Bayern gegen Darmkrebs: Das Modellprojekt „Sprich drüber!“ will junge Menschen im Freistaat vor einer Erkrankung bewahren.
© Alexander Raths / Fotolia.com

Auf Initiative der Felix Burda Stiftung haben sich die bayerischen Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) zum Modellprojekt „Sprich drüber!“ zusammengeschlossen. Ziel des Projekts ist es, ein vorhandenes familiäres Darmkrebsrisiko bei Versicherten im Alter von 25 bis 49 Jahren möglichst so früh zu identifizieren, dass diese vor einer Darmkrebserkrankung bewahrt werden können. Jede Bayerin und jeder Bayer in dieser...