Samstag, 15. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Zytiga
Zytiga
Medizin
16. November 2015

Update ESMO-Leitlinie 2015: Abirateron für Erstlinientherapie des mCRPC mit höchstem Empfehlungsgrad empfohlen

Auch die European Society for Medical Oncology (ESMO) hat kürzlich in ihre aktuelle Leitlinie Abirateronacetat (Zytiga®) für die Erstlinientherapie bei Chemotherapie-naiven, nicht oder mild symptomatischen Patienten mit metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (mCRPC) aufgenommen (1). Sie weist hierfür das höchste Evidenzlevel (I) und den höchsten Empfehlungsgrad (A) aus. Zudem gehört der Androgenbiosynthese-Inhibitor von Janssen zu den Optionen, die mit Evidenzlevel I und Empfehlungsgrad A für die Zweitlinientherapie bei mCRPC-Patienten nach Docetaxel-Versagen empfohlen werden. Die Leitlinie führt darüber hinaus Abirateronacetat als einen der Wirkstoffe an, die im palliativen Stadium das Risiko für skelettale Ereignisse reduzieren (1).

Anzeige:
Bevacizumab

Zum Einsatz von Antiandrogenen wie Bicalutamid, die in der letzten Fassung der ESMO-Leitlinie noch als Alternative für die Therapie des metastasierten Prostatakarzinoms nach Versagen der Androgendeprivation beispielsweise mit einem LHRH-Agonisten, genannt wurden, rät die aktuelle Version nicht mehr (1,2).
 
Andere Leitlinien nennen Abirateronacetat ebenfalls mit hohem Empfehlungsgrad in den zugelassenen Indikationen. So rät die aktuelle deutsche S3-Leitlinie mit Evidenzlevel I und dem hier höchsten Empfehlungsgrad (B), dass Abirateronacetat in der Erstlinientherapie des nicht oder mild symptomatischen und progredienten mCRPC angeboten werden sollte (3). In der Zweitlinientherapie des mCRPC nach Docetaxel-Versagen gehört Abirateronacetat bei Patienten mit progredienter Erkrankung und gutem Allgemeinzustand zu den Optionen, die gemäß S3-Leitlinie ‒ bei Bedarf in Kombination mit symptombezogener und supportiver Therapie ‒ angeboten werden sollen (I, A) (3).
 
In der aktuellen europäischen Leitlinie der European Association of Urology (EAU) wird Abirateronacetat als Salvagehormontherapie nach Versagen der primären antihormonellen Therapie, beispielsweise mit einem LHRH-Agonisten (Ib, A) empfohlen (4). In der Zweitlinientherapie des mCRPC nach Versagen von Docetaxel gehört Abirateronacetat zur Therapie der ersten Wahl (Ia, A) (4).
Stand der Information: November 2015

Literatur:

(1) Parker C et al. Cancer of the Prostate: ESMO Clinical Practice Guidelines. Ann Oncol 2015;26(Suppl 5):v69-v77
(2) Horwich A et al. Prostate cancer: ESMO Clinical Practice Guidelines for diagnosis, treatment and follow-up. Ann Oncol 2013;24(Suppl 6): vi106–vi114
(3) S3-Leitlinie Prostatakarzinom, Langversion 3.1, Oktober 2014, AWMF Registernummer: 043/022OL. http://leitlinienprogramm-onkologie.de/Leitlinien.7.0.html. Letzter Abruf 1.9.2015
(4) Mottet N et al. Guidelines on Prostate Cancer. ©European Association of Urology 2014, Update March 2015: www.uroweb.org/guidelines/online-guidelines. Letzter Abruf am 1.9.2015


Das könnte Sie auch interessieren
Gesundheitliche Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen
Gesundheitliche+Beschwerden+nicht+auf+die+leichte+Schulter+nehmen
Alexander Raths / Fotolia.com

Arzttermine aus Furcht vor dem Coronavirus auf die lange Bank schieben? Davon rät der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ab. Symptome und Schmerzen sollten ernst genommen und vom Arzt abgeklärt werden. In den meisten Fällen wird es sich nicht um eine schwerwiegende Erkrankung wie Krebs handeln. Wenn aber doch, dann ist es besser, sie möglichst früh zu erkennen und, wenn nötig, sofort zu...

Krebs und Kinderwunsch – Was ändert sich durch die Richtlinie des G-BA?
Krebs+und+Kinderwunsch+%E2%80%93+Was+%C3%A4ndert+sich+durch+die+Richtlinie+des+G-BA%3F+
©Destina - stock.adobe.com

Im Mai 2019 wurde die Erhaltung der Fruchtbarkeit für junge KrebspatientInnen per Gesetz zur Kassenleistung. Geändert hat sich für die Betroffenen aber bisher nichts, wenn ihnen die Kassen nicht freiwillig entgegenkommen. Es fehlte die zum Gesetz gehörende Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). 19 Monate nach dem Gesetz ist sie jetzt in Kraft getreten. Leider ist der Weg bis zur Routine-Finanzierung immer...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Update ESMO-Leitlinie 2015: Abirateron für Erstlinientherapie des mCRPC mit höchstem Empfehlungsgrad empfohlen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.