Dienstag, 20. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 
Medizin
28. November 2019

Neuer Erstattungsbetrag von Enzalutamid seit 15. November 2019

Astellas hat den Preis für Enzalutamid (Handelsname: XTANDITM) Filmtabletten zum 15. November 2019 um 2,22% gesenkt. Vorausgegangen war eine erneute Verhandlung zum Erstattungsbetrag mit dem GKV-Spitzenverband.
Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Der Apothekenverkaufspreis (AVP) einer Packung mit 112 Filmtabletten, die je 40 mg Enzalutamid enthalten, beträgt nun 3.422,29 €. Dies entspricht einer Absenkung um 2,22% gegenüber dem bisherigen Preis von 3.500,09 €. Die Verhandlungen waren durch den neuen AMNOG-Prozess zur Indikationserweiterung für Patienten mit nicht metastasiertem kastrationsresistenten Hochrisiko-Prostatakarzinom (HR nmCRPC) notwendig geworden.

Die Tagestherapiekosten von Enzalutamid zur Behandlung des HR nmCRPC sowie des metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mCRPC) liegen somit nun bei 122,22 €. Damit sind sie weiterhin günstiger als die für Abirateronacetat mit 125,66 € oder Apalutamid mit 147,99 €. Darüber hinaus ist eine gleichzeitige Gabe von Prednison bei Enzalutamid nicht zwingend notwendig. Zudem bestehen für Enzalutamid Rabattverträge mit einer Vielzahl von Krankenkassen, wodurch sich die Wirtschaftlichkeit von Verordnungen dieses Produktes weiter erhöht. Unberührt von den Verhandlungen bleibt die Vereinbarung zur bundesweiten Praxisbesonderheit von Enzalutamid bei der Behandlung des mCRPC.

Quelle: Astellas


Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 
Das könnte Sie auch interessieren
Frauenselbsthilfe Krebs unterstützt Menschen mit Krebs auch während der Corona-Krise
Frauenselbsthilfe+Krebs+unterst%C3%BCtzt+Menschen+mit+Krebs+auch+w%C3%A4hrend+der+Corona-Krise
©Photographee.eu - stock.adobe.com

Die Diagnose Krebs ist für die meisten Menschen ein schwerer Schock. In Corona-Zeiten kommt nun auch noch die Angst hinzu, dass die medizinische Versorgung nicht so gut sein könnte, wie sie es in normalen Zeiten in Deutschland ist. Gerade in dieser Situation brauchen die Betroffenen starke Partner an ihrer Seite. Zu diesen zählt Deutschlands größte und älteste Krebs-Selbsthilfe-Organisation, die...

Sonnensünden kommen erst nach Jahrzehnten ans Tageslicht
Sonnens%C3%BCnden+kommen+erst+nach+Jahrzehnten+ans+Tageslicht
© Peter Atkins / Fotolia.com

Die moderne Krebsmedizin hat bei der Behandlung von Tumorerkrankungen in den letzten Jahren beachtliche Erfolge erzielt. Das gilt insbesondere auch für Hautkrebs, der durch ein Übermaß an UV-Strahlung ausgelöst wird. Die Hautkrebszahlen steigen. Auch das Dresdner Hauttumorzentrum am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) verzeichnet kontinuierlich mehr Hautkrebspatienten – darunter viele...

Helfen und sich helfen lassen - neues Informationsblatt vom Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsfoschungszentrums
Helfen+und+sich+helfen+lassen+-+neues+Informationsblatt+vom+Krebsinformationsdienst+des+Deutschen+Krebsfoschungszentrums
Alexander Raths / Fotolia.com

Die Diagnose Krebs ist für die meisten Menschen ein Schock. Das gilt auch für Partner, Familienangehörige und Freunde von Krebspatienten. Neben der Sorge und dem Impuls, den anderen zu unterstützen, fühlen sich viele in dieser Situation zunächst unsicher und überfordert. Die Angst, im Miteinander etwas falsch zu machen, ist groß. Zur Unterstützung von Angehörigen und Freunden hat der...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Neuer Erstattungsbetrag von Enzalutamid seit 15. November 2019"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.