Dienstag, 18. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
Medizin

Aktuelle Infos für Ärzte zum Thema: Karzinom

12. Mai 2021

EADO 2021: Therapie des Basalzellkarzinoms in der Ära der Immuntherapien

Das Basalzellkarzinom (BCC) ist der häufigste maligne Tumor beim mitteleuropäischen Menschen (1). Wenn auch eine Metastasierung eher selten beobachtet wird, so gewinnt das BCC durch das lokal infiltrierende, destruierende Wachstum an klinischer Bedeutung. Die Rationale für die Behandlung des Basalzellkarzinoms mit PD-1-gerichteten Checkpoint-Inhibitoren liegt einerseits in der hohen Mutationslast wie auch einer hohen...

Metastasiertes Kolorektalkarzinom: Überlegenheit der Zweifachblockade mit Encorafenib und Cetuximab

Die BEACON-CRC-Studie ist die erste Phase-III-Studie zu Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom, die eine BRAFV600E-Mutation aufweisen und bereits eine systemische Vortherapie erhalten haben (1). Ein zweiter Datenschnitt der Studie wurde auf dem ASCO-Kongress (American Society of Clinical Oncology) bereits präsentiert (2), nun wurden die Ergebnisse auch im Journal of Clinical Oncology publiziert (3). Die Daten...

Fortgeschrittenes Endometriumkarzinom: Pembrolizumab + Lenvatinib verbessert PFS und OS im Vergleich zu Chemotherapie

Auf der virtuellen Jahrestagung der Society of Gynecologic Oncology (SGO) wurden erste Ergebnisse der Keynote-775-Studie (1) präsentiert. Danach verbessert Pembrolizumab in Kombination mit Lenvatinib das progressionsfreie Überleben und das Gesamtüberleben signifikant im Vergleich zur Chemotherapie bei Patientinnen mit fortgeschrittenem Endometriumkarzinom nach einer vorherigen platinbasierten Chemotherapie – und dies...

06. Mai 2021

Hepatitis-C-Virus: Infektion beeinflusst Aktivität und Ausbreitung mobiler genetischer Elemente in Leberkrebszellen

Hepatitis-C-Virus%3A+Infektion+beeinflusst+Aktivit%C3%A4t+und+Ausbreitung+mobiler+genetischer+Elemente+in+Leberkrebszellen
© Kateryna_Kon - stock.adobe.com

Unser Genom trägt mobile genetische Elemente, LINE-1 (L1)-Retrotransposons, die sich auf den Chromosomen ausbreiten. Solche L1-Neuinsertionen können zur Entstehung von Leberkrebs beitragen, der häufig durch chronische Infektionen durch das Hepatitis-B- (HBV) oder Hepatitis-C-Virus (HCV) hervorgerufen wird. Wie Forscher der Universität Marburg und des Paul-Ehrlich-Instituts zeigen konnten, steigert HCV die Genexpression endogener L1-Elemente...

Endokrine Therapie bei prämenopausalen Frauen mit HER2-negativem, metastasiertem Mammakarzinom: Hoher AGO-Empfehlungsgrad für Ribociclib

Die AGO Mamma  empfiehlt die Therapie mit Ribociclib als einzigen CDK4/6 -Inhibitor in Kombination mit GnRh-Agonisten und Aromataseinhibitoren in der Therapie prämenopausaler Frauen mit HER2-, metastasiertem Mammakarzinom mit Doppelplus (1b B ++) (1). Die Ergebnisse einer explorativen Analyse der Studie MONALEESA-7 zeigen erstmals für Ribociclib gemeinsam mit endokriner Therapie ein medianes OS von fast 5 Jahren bei prä-...

Metastasiertes hormonsensitives Prostatakarzinom: Enzalutamid erhält EK-Zulassung

Die Europäische Kommission hat eine zusätzliche Indikation für die einmal täglich oral einzunehmende Therapie mit Enzalutamid  zur Behandlung erwachsener Männer mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom (mHSPC, auch bekannt als metastasiertes kastrationssensitives Prostatakarzinom oder mCSPC) zugelassen. Männer, bei denen mHSPC diagnostiziert wird, haben in der Regel eine schlechte Prognose mit einer medianen Überlebenszeit von nur...

Fortgeschrittenes kutanes Plattenepithelkarzinom: Cemiplimab anhaltend wirksam

Aktuelle Daten bestätigen den PD-1 (programmed-death)-Inhibitor Cemiplimab (Libtayo®) als neuen Therapiestandard für Patienten mit fortgeschrittenem kutanem Plattenepithelkarzinom (CSCC), die mit lokalen Maßnahmen nicht mehr kurativ behandelbar sind (1-3). Nach einer Nachbeobachtungszeit von 3,5 Jahren zeigt die aktuelle Auswertung der Zulassungsstudie EMPOWER-CSCC-12 weiterhin hohe Ansprechraten und eine anhaltende...

05. Mai 2021

Endometriumkarzinom: Signifikant verbessertes OS unter Pembrolizumab + Lenvatinib

Frauen mit fortgeschrittenem Endometriumkarzinom haben nach Versagen einer initialen systemischen Therapie eine schlechte Prognose. Ein Lichtblick sind die Ergebnisse der Keynote-755/Studie 309: Darin hatte der Anti-PD-1-Antikörper Pembrolizumab plus Lenvatinib das Gesamtüberleben (OS), das progressionsfreie Überleben (PFS)und die objektive Ansprechrate (ORR) gegenüber der Chemotherapie signifikant verbessert. Die beim...

Atezolizumab mono in der Erstlinientherapie des NSCLC mit hoher PD-L1-Expression zugelassen

Atezolizumab+mono+in+der+Erstlinientherapie+des+NSCLC+mit+hoher+PD-L1-Expression+zugelassen
© SciePro - stock.adobe.com

Die therapeutischen Optionen in der First-Line beim lokal fortgeschrittenen oder metastasierten nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) mit hoher PD-L1-Expression waren bisher begrenzt. Die am 30.04.2021 erfolgte EU-Zulassung des PD-L1-Inhibitors Atezolizumab (Tecentriq®) erweitert nun die Behandlungsmöglichkeiten in der First-Line-Monotherapie bei Patienten mit plattenepithelialer und nicht-plattenepithelialer Histologie, ohne...

29. April 2021

Therapie des fortgeschrittenen Brustkrebs: Lebensqualität im Fokus

Therapie+des+fortgeschrittenen+Brustkrebs%3A+Lebensqualit%C3%A4t+im+Fokus
© vectorfusionart - stock.adobe.com

Wegen des signifikant verlängerten progressionsfreien und Gesamtüberlebens (PFS, OS) ist in der Behandlung des HR+/HER2- fortgeschrittenen Brustkrebs die endokrinbasierte Therapie mit einem CDK4/6-Inhibitor klar die Therapie der Wahl in der Erstlinie. Dies spiegelt auch die jüngst aktualisierte Empfehlung der Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO) mit dem bestmöglichen Empfehlungsgrad („++“) wider....

Bauchspeicheldrüsen-Tumoren aus dem Labor: Bauanleitung für Bauchspeicheldrüsen-Organoide

Bauchspeicheldr%C3%BCsen-Tumoren+aus+dem+Labor%3A+Bauanleitung+f%C3%BCr+Bauchspeicheldr%C3%BCsen-Organoide
©Rasi - stock.adobe.com

Mithilfe stammzellbasierter Modelle aus dem Labor wollen die Autoren der Ulmer Universitätsmedizin die frühe Entstehung von Bauchspeicheldrüsenkrebs nachvollziehen und womöglich neue therapeutische Angriffspunkte identifizieren. In Zukunft sollen diese künstlich hergestellten, duktalen Pankreas-Organoide auch dazu beitragen, Tierversuche zu reduzieren. Der aktuelle, in Kooperation mit dem Helmholtz Zentrum in München entstandene Fachbeitrag...

RCC: Multimorbide Patienten profitieren von Tivozanib

RCC%3A+Multimorbide+Patienten+profitieren+von+Tivozanib
© Kateryna_Kon - stock.adobe.com

Ist bei Patienten mit fortgeschrittenem klarzelligem Nierenkarzinom (RCC) eine Checkpoint-Inhibitor-basierte Kombinationstherapie nicht indiziert, stehen verschiedene orale Tyrosinkinaseinhibitoren des vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor-Rezeptors (VEGFR-TKIs) für die Erstlinientherapie zur Verfügung. Besondere Vorteile für die Behandlung der meist älteren und komorbiden Patienten bietet dabei eine Monotherapie mit dem...

Zurück
  ...  
Das könnte Sie auch interessieren
Krebs und Kinderwunsch – Was ändert sich durch die Richtlinie des G-BA?
Krebs+und+Kinderwunsch+%E2%80%93+Was+%C3%A4ndert+sich+durch+die+Richtlinie+des+G-BA%3F+
©Destina - stock.adobe.com

Im Mai 2019 wurde die Erhaltung der Fruchtbarkeit für junge KrebspatientInnen per Gesetz zur Kassenleistung. Geändert hat sich für die Betroffenen aber bisher nichts, wenn ihnen die Kassen nicht freiwillig entgegenkommen. Es fehlte die zum Gesetz gehörende Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). 19 Monate nach dem Gesetz ist sie jetzt in Kraft getreten. Leider ist der Weg bis zur Routine-Finanzierung immer...

Hautkrebsreport: Nur jeder Sechste geht zur Früherkennung
Hautkrebsreport%3A+Nur+jeder+Sechste+geht+zur+Fr%C3%BCherkennung
© Alexander Raths / fotolia.com

Hautkrebs ist mit 270.000 Neuerkrankungen pro Jahr die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Bei jeder siebten Erkrankung handelt es sich um ein sogenanntes malignes Melanom, den gefährlichen schwarzen Hautkrebs. Allein in Rheinland-Pfalz waren im Jahr 2017 9.907 gesetzlich Krankenversicherte vom schwarzen Hautkrebs betroffen. Die häufigsten Erkrankungsfälle wurden in Hessen, Niedersachsen und Thüringen...

Brustkrebsmonat: Antihormonelle Therapie mit Nebenwirkungen
Brustkrebsmonat%3A+Antihormonelle+Therapie+mit+Nebenwirkungen
© LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com

Etwa zwei Drittel aller bösartigen Brusttumore wachsen hormonabhängig. Weibliche Hormone wie das Östrogen lösen in den Tumorzellen einen Wachstumsreiz aus. Um das zu verhindern und das Rückfallrisiko zu senken, erhalten viele Brustkrebspatientinnen nach einer Operation zur Entfernung des Tumors über mehrere Jahre eine antihormonelle Therapie. Experten stufen die Begleiterscheinungen der Therapie zwar als weniger...

Bayern gegen Leukämie – Gemeinsamer landesweiter Aktionstag für Typisierung am 25. Mai 2018
Bayern+gegen+Leuk%C3%A4mie+%E2%80%93+Gemeinsamer+landesweiter+Aktionstag+f%C3%BCr+Typisierung+am+25.+Mai+2018
© RFBSIP / Fotolia.com

Jedes Jahr erkranken in Deutschland laut Robert Koch-Institut Berlin rund 11.000 Menschen neu an Leukämie. Mit einer Stammzellspende können sie gerettet werden, jedoch gibt es für jeden zehnten Patienten noch immer keinen passenden Spender. Deshalb sind am 25. Mai alle Bayern aufgerufen, sich als Stammzellspender gegen Leukämie typisieren zu lassen. Die DAK-Gesundheit in Bayern unterstützt gemeinsam mit zahlreichen...