Sonntag, 29. November 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Vargatef
Vargatef
Medizin

24. Mai 2017 Update einer Kopf-Hals-Karzinom-Studie mit Immuntherapeutikum ISA101 wird auf ASCO präsentiert

Aktuelle Ergebnisse einer Kopf-Hals-Karzinom-Studie der Phase I/II (ISA101-CervISA), die auf dem ASCO 2017 präsentiert werden, zeigen bei HPV16-positiven Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren in späten Stadien ein signifikantes Ansprechen auf ISA101*.
Die Poster-Präsentation wird von einem der Prüfärzte der Studie, Winald Gerritsen, am Donnerstag, 3.6.17, auf der  “Poster Session Gynecologic Cancer” gehalten (1:15PM – 4:45PM), Titel: "Association of T cell responses after vaccination with HPV16 long peptides for late stage cervical cancer with prolonged survival" (abstract no. 5525)

*ISA´s most advanced clinical-stage immunotherapeutic is ISA101, an SLP® immunotherapy targeting human papillomavirus (HPV)-induced diseases. It is currently in clinical development in advanced and recurrent cervical cancer, incurable HPV16-positive solid tumors (such as small cell carcinoma of head and neck SCCHN) and anal intraepithelial neoplasia (AIN). A clinical Phase II combination trial with ISA101 and Nivolumab is completed and will soon be reported by the MD Anderson Cancer Center in the US. Clinical proof-of-concept has been established in vulvar intraepithelial neoplasia (VIN), a pre-cancerous disease caused by HPV.

Mehr zum Kongress ASCO

Abstract-Suche ASCO 2017:
http://abstracts.asco.org/199/IndexView_199.html

Quelle: ISA Pharmaceuticals


Anzeige:
Tecentriq
Tecentriq
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Update einer Kopf-Hals-Karzinom-Studie mit Immuntherapeutikum ISA101 wird auf ASCO präsentiert"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ESMO Virtual Congress 2020
  • Fortgeschrittenes Melanom nach Versagen einer PD-(L)1-Inhibition: Vielversprechende Antitumoraktivität mit Pembrolizumab + Lenvatinib
  • Pembrolizumab + Lenvatinib: Vielversprechende Ansprechraten bei vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren
  • HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab