Freitag, 27. November 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Medical Cloud CAR T
 
Medizin

30. Januar 2019 Hämophilie: Präsentationen auf dem EAHAD-Kongress 2019

Bayer präsentiert neue Daten aus seinem wachsenden Hämophilie-Portfolio auf dem Jahreskongress der European Association for Haemophilia and Allied Disorders (EAHAD) vom 6. bis zum 8. Februar in Prag, Tschechien. Gezeigt werden u.a. Ergebnisse, welche die Vorteile einer Behandlung mit Jivi® (PEGylierter rekombinanter humaner Faktor VIII) und Kovaltry® (Octocog alfa) aufzeigen.
Anzeige:
Piqray
Die Präsentationen beinhalten u.a. Ergebnisse einer neuen Pharmakokinetik-Studie, in der Jivi mit einem rekombinanten FVIII Fc-Fusionsprotein (rFVIIIFc; Elocta) verglichen wird. Darüber hinaus werden neue Daten aus Langzeitstudien mit Jivi vorgestellt, darunter neue Ergebnisse zu den Blutungsraten bei den Patienten, die alle 5 oder alle 7 Tage Jivi als Prophylaxe in der PROTECT VIII-Studie und der Verlängerungsstudie erhielten.

Jivi erhielt kürzlich die Zulassung in den USA, Europa, Japan und Kanada zur Behandlung und Prophylaxe von Blutungen bei Hämophilie A für vorbehandelte Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren.

Weiterhin werden die neuesten Daten aus der Langzeitstudie TAURUS vorgestellt. Die Studie untersuchte die Prophylaxe von Kovaltry mit unveränderten oder reduzierten Dosierintervallen im Praxisalltag von Patienten mit Hämophilie A.

Auf dem EAHAD-Kongress 2019 werden die folgenden Studien vorgestellt:

Jivi (BAY94-9027):
  • BAY 94-9027 and Recombinant Factor VIII Fc Fusion Protein: A Head-to-Head, Randomized, Crossover, Pharmacokinetic Study in Patients With Severe Haemophilia A.
  • Annualised Bleeding Rates ≤ 2 with Every-5-Day and Every-7-Day Dosing of BAY 94-9027 in the PROTECT VIII Study.
  • High Estimated Success Rate for Every-5-Day Prophylaxis With BAY 94-9027 Based on Data From the PROTECT VIII Study.
  • Overall Annualised Bleeding Rates (< 2 ABR) in Patients with Haemophilia A Treated with Every-5-Day or Every-7-Day BAY 94-9027 Prophylaxis for ≥100 Exposure Days.

Kovaltry (BAY 81-8973):
  • Real-World Experience with BAY 81-8973 for Haemophilia A at the Bonn Center: Good Effectiveness for Prophylaxis, On-Demand and Perioperative Use.
  • Switching to BAY 81-8973 for Haemophilia A: the Norwegian Experience.
  • Bay 81-8973 in the Real World: Clinical Effectiveness and Safety in Patients with Haemophilia A Across the US and Europe.
  • TAURUS Real-World Study: Straightforward Transition to BAY 81-8973 Prophylaxis in Patients with Haemophilia A with Maintained or Reduced Dosing Frequency.
  • Determinants of Prophylaxis Regimen Choice for Patients with Haemophilia A Switching to BAY 81-8973: Real-world Findings From the TAURUS Non-Interventional Study.
  • Reconstituted BAY 81-8973 Factor VIII Stability Supports Its Suitability for Continuous Infusion for Up to 24 Hours.
  • Factor-life: Patient Lifestyle Factors Associated with Optimal Haemophilia A Management in Children.

Andere Vorträge
  • Pronounced and persistent hepatotropism with high tolerability of an AAV-FVIII gene therapy vector (BAY 2599023) for Treatment of Haemophilia A: a nonclinical safety and biodistribution study in mice.

Quelle: Bayer


Anzeige:
Darzalex
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hämophilie: Präsentationen auf dem EAHAD-Kongress 2019"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ESMO Virtual Congress 2020
  • Fortgeschrittenes Melanom nach Versagen einer PD-(L)1-Inhibition: Vielversprechende Antitumoraktivität mit Pembrolizumab + Lenvatinib
  • Pembrolizumab + Lenvatinib: Vielversprechende Ansprechraten bei vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren
  • HNSCC: Pembrolizumab als Monotherapie und als Partner einer Platin-basierten Chemotherapie erfolgreich in der Erstlinie
  • Ösophaguskarzinom: Relevante OS- und PFS-Verlängerung durch Pembrolizumab + Chemotherapie in der Erstlinie
  • 5-Jahres-Daten der KEYNOTE-024-Studie bestätigen deutliche Überlegenheit für Pembrolizumab mono vs. Chemotherapie beim NSCLC mit hoher PD-L1-Expression
  • Neuer Anti-ILT4-Antikörper zeigt in Kombination mit Pembrolizumab erste vielversprechende Ergebnisse bei fortgeschrittenen Tumoren
  • Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verlängert auch das fernmetastasenfreie Überleben bei komplett resezierten Hochrisiko-Melanomen im Stadium III
  • HIF-2α-Inhibitor MK-6482 beim Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Vielversprechende Wirksamkeit auch bei Nicht-RCC-Läsionen
  • Neuer Checkpoint-Inhibitor: Vielversprechende erste Studiendaten für Anti-TIGIT-Antikörper Vibostolimab in Kombination mit Pembrolizumab