Sonntag, 11. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Vectibix
Medizin
17. März 2016

AACR 2016: OS-Daten zu Nivolumab mono und in Kombination mit Ipilimumab

Auf der Jahrestagung der American Association for Cancer Research (AACR) vom 16. - 20. April in New Orleans, LA, werden klinische Daten zu Nivolumab mono und Nivolumab plus Ipilimumab vorgestellt.

Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 

Eine Phase-3-Studie (CheckMate -141) bei vorbehandelten Patienten mit rezidivierten oder metastasierenden plattenepithelialen Hals-Kopf-Tumoren zeigt erstmals Daten zum Gesamtüberleben (OS) unter Nivolumab (Opdivo®)-Monotherapie verglichen mit Standardtherapien (Late-Breaking and Clinical Trial Abstract #CT099).

Ferner werden erstmals Gesamtüberlebensraten aus einer ersten, randomisierten Phase-II-Studie (CheckMate -069) zur Kombinationstherapie von Nivolumab und Ipilimumab (Yervoy®) bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom in der Erstlinie gezeigt (Late-Breaking and Clinical Trial Abstract #CT002).
(übers. v ghk)

Quelle: Bristol-Myers Squibb (BMS)


Stichwörter
Das könnte Sie auch interessieren
Helfen und sich helfen lassen - neues Informationsblatt vom Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsfoschungszentrums
Helfen+und+sich+helfen+lassen+-+neues+Informationsblatt+vom+Krebsinformationsdienst+des+Deutschen+Krebsfoschungszentrums
Alexander Raths / Fotolia.com

Die Diagnose Krebs ist für die meisten Menschen ein Schock. Das gilt auch für Partner, Familienangehörige und Freunde von Krebspatienten. Neben der Sorge und dem Impuls, den anderen zu unterstützen, fühlen sich viele in dieser Situation zunächst unsicher und überfordert. Die Angst, im Miteinander etwas falsch zu machen, ist groß. Zur Unterstützung von Angehörigen und Freunden hat der Krebsinformationsdienst des Deutschen...

Neue Krebs-Studien zur Immuntherapie am Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF) für Patienten geöffnet

Das Institut für Klinisch-Onkologische Forschung (IKF) am Krankenhaus Nordwest startet jetzt in Kooperation mit der Klinik für Onkologie und Hämatologie zwei neue Studien zur Wirksamkeit eines hoch innovativen immuntherapeutischen Ansatzes unter Verwendung von sogenannten Checkpoint-Hemmern: Diese sollen die Blockaden des Immunsystems gegen Krebszellen aufheben. An der ersten Studie in Phase II nehmen Patienten mit vorbehandeltem Dickdarmkrebs (Kolonkarzinom) teil, die einen...

Krebstherapie-Nebenwirkungen wirksam bekämpfen, Patienten unterstützen – Bundesweit gültige Leitlinie verabschiedet
Krebstherapie-Nebenwirkungen+wirksam+bek%C3%A4mpfen%2C+Patienten+unterst%C3%BCtzen+%E2%80%93+Bundesweit+g%C3%BCltige+Leitlinie+verabschiedet
© vitanovski / Fotolia.com

Etwa eine halbe Millionen Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland an Krebs. Für viele ist die Behandlung mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden, die die Lebensqualität der Patienten deutlich beeinträchtigen. Doch längst gibt es wirksame Therapien, um Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen besser in den Griff zu bekommen. Die so genannten unterstützenden oder Supportiven Therapien haben in den vergangenen Jahren eine enorme Entwicklung genommen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"AACR 2016: OS-Daten zu Nivolumab mono und in Kombination mit Ipilimumab"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.